Skip to main content

Die 10 besten Amazon Kindle Black Friday Angebote

Der Black Friday ist eines der größten Shopping-Events des Jahres – und zwar nicht nur für Schnäppchenjäger. Auf Amazon und bei anderen Onlineshops gibt es rund um das Black Friday Wochenende – und teils schon Wochen vorher – viele Angebote. Mittlerweile sind es zu viele, um sich einen guten Überblick verschaffen zu können.

Aus diesem Grund haben wir uns intensiv mit den verschiedenen Amazon Kindle Black Friday Angeboten beschäftigt. Unsere Bestenliste gibt Aufschluss über die lukrativsten Amazon Kindle Deals dieser Tage.

Auf unsere Liste haben es nur die besten Amazon Kindle Black Friday geschafft. Weiter unten gibt es noch mehr spannende Black Friday Angebote.

Wann ist der Black Friday

Der Black Friday findet jedes Jahr am vierten Freitag im November statt. Im Jahr 2021 ist dies der 26. November. Schnäppchenjäger können sich diesen Termin für nächstes Jahr schon vormerken. Teilweise wird der Zeitraum für tolle Sonderangebote und Rabattaktionen ausgeweitet, so dass Kunden Waren zu stark reduzierten Preisen auch am 27. und 28. November kaufen können.

Die besten Amazon Kindle Black Friday Angebote

Auch reduziert: Amazon Tablets

AngebotBestseller Nr. 1 Fire HD 10-Tablet, 1080p Full HD-Display, 32 GB, Schwarz, Mit Werbung (vorherige Generation – 7.)
AngebotBestseller Nr. 2 Lenovo IdeaPad Duet Chromebook (10,1 Zoll, 1920x1200, Full HD, WideView, Touch) Tablet-PC (Octa-Core, 4GB RAM, 64GB eMCP, WLAN, ChromeOS) blau-grau
AngebotBestseller Nr. 3 Fire HD 10-Tablet, Zertifiziert und generalüberholt, 32 GB, Dunkelblau – 10,1 Zoll großes Full HD-Display (1080p), Mit Werbung

Auch reduziert: eBook Reader

AngebotBestseller Nr. 1 PocketBook Basic Lux 2 eBook-Reader 15.2cm (6.0 Zoll) Schwarz, Silber, PB616W-H-WW
AngebotBestseller Nr. 2 PocketBook e-Book Reader 'InkPad 3 Pro' (16 GB Speicher, 19,8 cm (7,8 Zoll) E-Ink Carta Display, SMARTlight, Wi-Fi, IPX8) in Metallic Grey
AngebotBestseller Nr. 3 PocketBook e-Book Reader 'Touch Lux 5' (8 GB Speicher, 15,24 cm (6 Zoll) E-Ink Carta Display, SMARTlight, Wi-Fi) RubyRed

FAQ

In Amerika gehört der Feiertag nach dem eigentlichen Feiertag Thanksgiving seit Jahrzehnten zum jährlichen Einkaufstag. Die Amerikaner nutzen ihn zum Kauf von Geschenken für Weihnachten. Zum ersten Mal verwendete die Polizisten aus Philadelphia, USA den Begriff 1996. Sie versuchten mit ihm die überfüllten Gehwege und die überlasteten Geschäfte zu beschreiben. Erst viel später kam dieser Rabatttag nach Deutschland. Im Jahre 2006 führte Apple den Black Friday hier ein. In den folgenden Jahren kamen laufend mehr Unternehmen hinzu. Heute zählt der Black Friday offiziell zu dem Tag von großen Angeboten.

Jedes Jahr machen sowohl zahlreiche Online-Shops als auch stationäre Geschäfte beim Black Friday mit. Die Kunden können somit von zahlreichen Produkten profitieren. Es gibt fast alles in rabattierter Form. Irrelevant, ob es sich um Luxusgüter oder Alltagsgüter handelt, die Auswahl ist jedes Jahr sehr riesig.

Am Black Friday senken viele unterschiedliche Händler und Onlineshops ihre Waren. Beim Amazon Prime Day lassen sich nur auf der Internetseite von Amazon eine Vielzahl von Senkungen finden. Der Prime Day vom Onlinehändler ist ein Shopping-Event exklusiv für Amazon Prime-Mitglieder. Im Gegensatz dazu erhalten am Black Friday alle ihre Chance auf großartige Schnäppchen. Eine größere Auswahl an Produkten von unterschiedlichen Anbietern lässt sich beim Black Friday zu finden. Beide Tage haben ihr für und wider.

Der Black Friday ist in den USA entsprungen. Dieser Tag steht bei den Amerikanern für den Tag nach Thanksgiving und markiert den Auftakt zur Weihnachtseinkauf-Saison. Prägend für den Begriff Black Friday in Zusammenhang mit Menschenmassen in Einkaufszentren war die Polizei in Philadelphia. Es war das Jahr 1966 als die amerikanischen Polizisten nicht mehr Herr über die in die größte Stadt des US-Bundesstaates Pennsylvania strömenden Menschen wurden. Überfüllte Einkaufszentren und Staus auf den Straßen waren die Folge. Die Polizei in Philadelphia nannte diesen Tag ‚Black Friday‘.

Die genaue Herkunft des Namens Black Friday (zu Deutsch Schwarzer Freitag) lässt sich nicht genau definieren. Es gibt mehrere Theorien, die als plausibel gelten. Eine ist, dass sich die Menschen in Massen auf den Straßen und in Einkaufszentren finden lassen. Aus der Entfernung sehen sie wie eine schwarze Masse aus. Eine andere Vermutung ist, dass Händler an dem umsatzstarken Tag aus dem Minus rauskommen und schwarze Zahlen schreiben. Dazu passt, dass Händler in der Vergangenheit vom Geldzählen schwarzen Hände bekamen.

Ja, die Amazon Kindle Black Friday Angebote sind zahlreich vorhanden. Sie können zwar auch direkt vor Ort in einem Geschäft erworben werden, sind aber zum Großteil online zu kaufen. Die Online-Versandhändler bieten das Produkt zahlreich und sehr facettenreich an.
Nach oben



Keine Kommentare vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen