Bauchtrainer Test: Die besten Bauchtrainer

Heutzutage gibt es viele verschiedene Bauchtrainer Modelle auf dem Markt. Denn viele Hersteller bringen jedes Jahr neue Home Office Fitness heraus. Interessierte haben da die Qual der Wahl.

Wir haben uns daher für Sie intensiv mit den verschiedenen Bauchtrainer Modellen beschäftigt. In unserer Bestenlisten finden Sie sicher das passende Produkt.

In unserem Bauchtrainer Test stellen wir die besten Bauchtrainer vor. Weitere Informationen über wichtige Kriterien bei der Bauchtrainer Auswahl finden Sie im Ratgeber unter der Tabelle.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Bauchtrainer für zuhause ist ideal geeignet, um in den eigenen vier Wänden ein Muskeltraining durchzuführen. Der große Vorteil ist dabei, dass das Training in den Alltag integriert werden kann und keine Fahrt ins Fitnessstudio nötig ist.
  • Für das Training der Bauchmuskulatur sind heutzutage spezielle Übungsgeräte erhältlich, die sich auf den Bauchbereich konzentrieren. Dabei sind viele Bauchtrainer sowohl von Anfängern als Fortgeschrittenen nutzbar.
  • Bei den Übungsgeräten für den Bauch wird zwischen verschiedenen Arten unterschieden. Daher sind beispielsweise Trainingsbänke, Bauchroller und auch Bauchgurte erhältlich. Bauchgurte ermöglichen in Training mithilfe von Muskelkompression und können im Alltag und auch beim Sport getragen werden.

Die besten Bauchtrainer

Fitness Reality X-Class
Mit diesem Bauchtrainer von Fitness Reality kann auch gleichzeitig der Rücken trainiert werden. Denn die Hyperextensions Bank kann mit der Oberschenkelstütze für ein individuelles Training eingesetzt werden. Durch verschiedene Einstellmöglichkeiten der Höhe ist die Bank für eine Körpergröße von bis zu 1, 95 m geeignet. Die Belastbarkeit beträgt 295 kg.

lendertone Bauchmuskeltrainer
Der Bauchmuskeltrainer von Slendertone wird einfach an den Bauch angelegt. Durch Muskelkompression wird mithilfe der kostenlosen App ein individuelles Workout ermöglicht. Dafür stehen 100 Intensitätsstufen zur Verfügung. Durch die Anbringung am Bauch kann der Bauchtrainer vielfältig genutzt werden. Egal ob bei der Arbeit, zuhause oder als Unterstützung beim Sport.

Slendertone ABS8
Dieser Bauchtrainer verfügt über zehn progressive Programme mit jeweils 100 Intensitätsstufen, wovon drei Programme bei sportlichen Aktivitäten genutzt werden können. Durch das dünne Design und die Einheitsgröße ist der Gürtel Unisex und kann unsichtbar unter der Kleidung getragen werden. Dadurch ist ein Training mithilfe von Muskelkompression überall möglich.

Marbo Sport Trainingsbank L110
Durch die Polsterrollen aus EVA-Schaum kann die Trainingsbank von Marbo ein komfortables Training ermöglichen. Die Polsterung der Bank ist fünf Zentimeter dick und passt sich bei jeder Übung ideal an den Körper an. Der Bauchtrainer ist für den privaten Gebrauch geeignet, aus Metallteilen hergestellt und kann bis 250kg belastet werden.

Amonax Bauchroller
Der Bauchroller von Amonax ist für ein Training auf dem Fußboden ausgelegt. Dabei kann der Bauchtrainer im Doppelradmodus oder auch als Einzelrad verwendet werden. Dadurch kann der Widerstand unterschiedlich eingestellt und auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Das spezielle Spiralmuster reduziert Reibungen und schont den Boden. Die Belastbarkeit beträgt 150kg.


Bauchtrainer Ratgeber: Was muss man beim Kauf beachten?

  • Arten von Bauchtrainern: Bauchtrainer sind in verschiedenen Ausführungen vorhanden. Welches Trainingsgerät es werden soll, ist von den eigenen Ansprüchen abhängig. Ein Bauchgurt kann beispielsweise praktisch unterwegs verwendet werden, während eine Fitnessbank ein individuelles und auch vielfältiges Training des gesamten Körpers ermöglicht.
  • Größe: Wer nicht viel Platz für ein großes Trainingsgerät zur Verfügung hat, kann mit einem Bauchroller bereits ein effektives Bauchtraining in den eigenen vier Wänden durchführen. Eine Fitnessbank nimmt hingegen etwas mehr Platz ein, ermöglicht aber auch vielfältigeres Training.
  • Polsterung: Besonders bei einer Fitnessbank sollte auf eine ausreichende Polsterung geachtet werden. Ansonsten kann ein Bauchtrainer schnell unkomfortabel werden und wird daraufhin nicht mehr genutzt. Vorteilhaft ist es, wenn die Polsterung sich beim Training an den Körper anpasst.
  • Trainingsvielfalt: Wer bei seinem Trainingsgerät ein abwechslungsreiches Training genießen möchte, sollte die Trainingsvielfalt des Bauchtrainers beachten. Trainingsbänke und Bauchroller ermöglichen vielfältige Übungen. Ein Bauchgurt kann hingegen auf dem Sofa oder aber auch beim Sport verwendet werden.
  • Fitnesslevel: Damit ein Bauchroller richtig angewendet werden kann, sollte ein gewisses Fitnesslevel bereits vorhanden sein. Ansonsten ist dieser Bauchtrainer beispielsweise für Anfänger nur bedingt geeignet. Eine Bank ist hingegen für Anfänger und auch Fortgeschrittene geeignet.
  • Belastbarkeit: Bei einigen Bauchtrainern ist die maximale Belastbarkeit des Geräts vor dem Kauf zu beachten. Durch die Einhaltung der Gewichtsobergrenze werden die Materialien geschont und eine lange Nutzungsdauer ist möglich. Empfehlenswert ist es, wenn zur maximalen Belastung ein Puffer eingebaut wird.


Aktuelle Angebote: Home Office Fitness