Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

Cloud Speicher voll: Cloudspeicher leeren (Anleitung)

Wer seinen Cloud Speicher fleißig nutzt, wird früher oder später an den Punkt gelangen, an dem der verfügbare Speicherplatz gefüllt ist. Damit man weiterhin von den Funktionen profitieren kann, muss also Platz geschaffen werden.

Welche Möglichkeiten bleiben, wenn der derzeitige Cloud Speicher voll ist?

Ist der derzeitige Cloud Speicher ausgereizt, verbleiben im Wesentlichen drei Möglichkeiten für Anwender. Man kann sowohl den Cloud-Service wechseln, um mehr Speicherplatz zu erhalten als auch den Cloud Speicher beim derzeitigen Anbieter erweitern.
Alternativ kann man den derzeitigen Cloud Speicher leeren, um Platz für neue Daten zu schaffen.

Cloud Speicher voll – 3 Möglichkeiten

Wer auf seinem Cloud Speicher über nicht mehr ausreichend Speicherplatz verfügt, hat drei Möglichkeiten, wie er sich selbst neuen Speicherplatz beschaffen kann.

Möglichkeit #1: Cloud wechseln

Wenn einem die verfügbaren Speichermengen in den Optionen des Anbieters nicht ausreichen, kann man alternativ zu einem anderen Cloud-Service wechseln. Es gibt viele Unterschiede in den Mengen an Speicherplatz, die man für das gleiche Geld erhalten kann.
Bei wem der Fokus hierbei hauptsächlich auf der Menge des vorhandenen Speicherplatzes liegt, sollte sich an den Preisen pro Gigabyte bei einem Wechsel orientieren. Wer jedoch bestimmte Funktionalitäten von Anbietern schätzt, braucht einen vergleichbaren Anbieter und nicht nur zusätzlichen Speicherplatz.

Möglichkeit #2: Cloud Speicher erweitern

Vor allem, wenn man die allgemeinen Funktionalitäten der Cloud mit ihren Optionen schätzt, kann die Erweiterung des Cloud Speicher beim gleichen Anbieter die bessere Alternative sein. Viele Cloud-Services bieten Nutzern die Gelegenheit, zwischen gewählten Paketen zu wechseln oder zusätzlichen Speicherplatz hinzuzukaufen, wenn der bereits erworbene belegt ist.
Wer also alle Dateien auf seiner Cloud weiterhin dort behalten möchte, ist mit der Investition in zusätzlichen Speicherplatz am besten bedient. Das gilt vor allem für Benutzer, die häufig auf Dateien von mehreren Standorten zugreifen müssen und die nach wie vor die vorhandenen Dateien regelmäßig nutzen.

Möglichkeit #3: Cloud leeren

Werden noch alle Daten, die auf der Cloud gespeichert sind, auf dieser weiterhin benötigt? Es empfiehlt sich, die einzelnen Ordner auf dem Cloud Speicher zu sichten und abzuwägen, ob ein Teil der Dateien entfernt werden könnte.
Hier sollte man sich fragen, wie wichtig einem selbst die Daten und der zusätzliche Schutz durch die Cloud sind. Ebenso spielt eine Rolle, auf welche Dateien man bequem von mehreren Geräten aus zugreifen möchte.
Dateien, die man für sich selbst sichern möchte, die aber nicht häufig von mehreren Geräten aus genutzt werden, lassen sich alternativ ebenso in einem hausinternen NAS-Speicher mit Back-Up-Funktion sichern oder auf einer externen Festplatte als Sicherheitskopie lagern. Wer also weder in einen neuen größeren Cloud Speicher investieren noch seinen Anbieter wechseln möchte, für den sollte das Ausmisten des Speichers an oberster Stelle stehen.

iCloud Speicher leeren

Ist der iCloud Speicher gefüllt und neuer Speicherplatz wird benötigt, können Dateien und Ordner daraus entfernt werden. Nutzt man iCloud als Backup, so wird von jeder neu installierten App automatisch ein Backup gespeichert.
Das in der Nutzung für die meisten Apps jedoch gar nicht von Nöten. Um Apps aus dem Backup zu entfernen, öffnen Sie die „Einstellungen“-App und wählen dort „iCloud“ aus.
Tippen Sie oben auf den Unterpunkt „Speicher“ und wählen Sie die Option „Speicher verwalten“ aus. Klicken Sie auf das gewünschte Backup und tippen Sie weiter unten auf „Alle Apps anzeigen“.
Hier können Sie nun die Apps deaktivieren, für die sie kein Backup in der iCloud benötigen. Natürlich kann auch alternativ das vollständige Backup gelöscht und ein neues erstellt werden.
Müssen Sie weiteren Speicherplatz in der iCloud freigeben, sollten Sie die iCloud-Einstellungen für Fotos und Mails untersuchen. Haben Sie die Option Fotos aktiviert, kann das schnell Unmengen an Speicherplatz verschlingen.
Unter der Kategorie „iCloud“ lässt sich diese Funktion deaktivieren, sodass Sie ihre Fotos stattdessen auf dem PC sichern können. Ähnlich sieht es mit Mails aus, wenn sie ihre iCloud-Adresse für Mails verwenden.
Hier sollte vor allem nach Mails mit großen Dateianhängen gesucht werden, um diese zu löschen. Verwenden Sie iCloud Drive, können Sie wahlweise ihre iCloud-Drive App öffnen oder sich auf dem Computer auf iCloud.com einloggen, um Dateien und Ordner manuell zu sichten und wenn nötig zu entfernen.

OneDrive Speicher leeren

Sie können Ihre Dateien jederzeit aus OneDrive entfernen. Wechseln Sie dafür zur OneDrive-Webseite. Gegebenenfalls müssen Sie sich hier mit Ihrem Microsoft-Konto anmelden.
Wählen Sie Dateien oder Ordner aus, die Sie löschen möchten, indem Sie auf jedes Element zeigen und auf das angezeigte Kontrollkästchen (Kreis daneben) klicken. Wollen Sie alle Dateien in einem Ordner auswählen, können Sie auf den Kreis links neben der Überschrift oder auf STRG+A auf der Tastatur drücken.
Wählen Sie auf der Seite oben in der Leiste „Löschen“ aus. Sollte die Option Dateien zu löschen nicht angezeigt werden, verfügen Sie möglicherweise nicht über die Berechtigung eine Datei zu löschen.

Google Drive Speicher leeren

Möchten Sie Dateien aus dem Google Drive Speicher entfernen, können Sie diese in den Papierkorb verschieben. Darin bleiben Dateien 30 Tage lang erhalten, bevor Sie vom System endgültig gelöscht werden.
Sind Sie sich sicher, dass Sie Dateien endgültig löschen wollen, können Sie den Papierkorb leeren und den Prozess so manuell beschleunigen. Bitte beachten Sie, dass die Löschung bei vielen oder großen Dateien einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Dropbox Speicher leeren

Ihre Dateien können jederzeit aus der Dropbox entfernt oder gelöscht werden, unabhängig davon, ob Sie diese freigegeben haben oder nicht. Um eine Datei endgültig zu löschen und nicht nur aus ihrem Speicher zu entfernen, müssen Sie jedoch der Eigentümer der Datei sein.
Um eine Datei aus Ihrer Dropbox zu entfernen, melden Sie sich zunächst bei dropbox.com an. Klicken Sie nun links in der Seitenleiste auf „Alle Dateien.“
Bewegen Sie den Mauszeiger über die Datei oder den Ordner und klicken Sie auf die Auslassungspunkte (…) um weitere Optionen anzuzeigen. Wählen Sie „Löschen“ aus und bestätigen Sie die Eingabe, indem Sie erneut auf „Löschen“ klicken.
Alternativ können Sie auch die Dropbox-Desktop-App zum Entfernen von Dateien nutzen. Öffnen Sie dafür den Dropbox-Ordner auf Ihrem Computer.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner oder die Datei, die Sie entfernen möchten. Klicken Sie nun auf Löschen (Windows) beziehungsweise auf „In Papierkorb verschieben“ (Mac). Beachten Sie, dass Dateien im Anschluss aus dem Papierkorb gelöscht werden müssen, damit Sie keinen zusätzlichen Speicherplatz auf dem Computer belegen.
Nutzen Sie die mobile Dropbox-App öffnen Sie diese auf Ihrem Gerät. Wählen Sie dort die Datei oder den Ordner, den Sie löschen wollen, aus und klicken auf die Auslassungspunkte (…), um weitere Optionen einzublenden. Klicken Sie nun auf „Löschen.“
Um Dateien endgültig als der Eigentümer zu entfernen, müssen Sie nach Anmeldung unter dropbox.com in der Seitenleiste „Gelöschte Dateien“ auswählen. Markieren Sie mit dem Kontrollhäkchen dort alle Dateien, die endgültig gelöscht werden sollen und wählen Sie „Endgültig löschen.“ Bestätigen Sie die Eingabe erneut mit „Endgültig löschen.“

Amazon Web Services leeren

Möchten Sie Dateien wie etwa Bilder und Videos aus der Amazon Cloud löschen, sollte Sie die Datei zunächst in Cloud Drive löschen, indem Sie zuerst auf die Datei und dann auf das Papierkorb-Symbol klicken. Danach gelangen Sie über den Menü-Button und das kleine Seitenmenü in die Rubrik „Gelöscht“, in dem Sie darauf klicken.
Hier sollten Sie nun eine Übersicht aller gelöschten Dateien erkennen. Klicken Sie eine Datei an und wählen Sie „Endgültig löschen“ aus, um sie restlos aus ihrem Cloud Drive zu entfernen.

pCloud leeren

Möchten Sie Speicherplatz auf Ihrer pCloud freigeben, können Sie zunächst versuchen, Speicherplatz direkt über die pCloud-App freizugeben. Navigieren Sie dafür innerhalb der App zu „Einstellungen“ und wählen Sie dort „Upload-Einstellungen“ aus.
Tippen Sie hier auf „Speicherplatz auf dem Gerät freigeben“ und bestätigen Sie das Löschen der hochgeladenen Fotos und Videos. Vor allem, wenn Sie das automatische Hochladen aktiviert haben, dürften sich hier zahlreiche Backups Ihrer Videos und Fotos finden.
Möchte Sie eine Datei oder einen Ordner aus Ihrer pCloud löschen, halten Sie in der pCloud-App das Symbol der Datei oder des Ordners gedrückt. Wählen Sie die Schaltfläche „Löschen“ aus, sobald das Menü erscheint, und bestätigen Sie die Auswahl durch erneuten Druck auf „Löschen.“

FAQ

Nein, sind Dateien endgültig gelöscht worden, können sie nicht wieder hergestellt werden. Darum unterscheiden viele Cloud Speicher zwischen „Löschen“ und „Endgültig löschen“ oder weisen Anwender darauf hin, dass gelöschte Dateien nicht mehr verfügbar sein werden.

Automatische Speicherungen in einem Cloud Speicher sind vor allem dann sinnvoll, wenn es sich um besonders wichtige Dateien handelt, bei denen man einen Verlust nicht riskieren möchte. Man sollte daher genau abwägen, ab wann das auf Dateien zutrifft und wann nicht, da eine automatische Speicherung vor allem bei kleinen Cloud Speichern schnell für Füllung sorgt.