Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

Elektro Speedbike Test

Heutzutage gibt es viele verschiedene Elektro Speedbike Modelle auf dem Markt. Denn viele Hersteller bringen jedes Jahr neue Speedbikes heraus. Interessierte haben da die Qual der Wahl.

Wir haben uns daher für Sie intensiv mit den verschiedenen Elektro Speedbikes Modellen beschäftigt. In unserer Bestenlisten finden Sie sicher das passende Produkt.

In unserem Elektro Speedbike Test stellen wir die besten Elektro Speedbikes vor. Weitere Informationen über wichtige Kriterien bei der Elektro Speedbikes Auswahl finden Sie im Ratgeber unter der Tabelle.

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Elektro Speedbike können Rennrad-Fahrten daheim simuliert werden. Besonders wenn es draußen regnerisch und nass ist, bietet ein Elektro Speedbike die perfekte Lösung, um den gelenkschonenden Ausdauersport dennoch betreiben zu können.
  • Das Speedbike ist in der Regel entweder mit einer elektronischen Magnetbremse oder aber mit einer elektromagnetischen Induktionsbremse ausgestattet. Strom und Spannung regulieren den Widerstand bei der Induktionsbremse. Bei der Magnetbremse wird das Rad über den Kontakt mit einem Magneten gebremst. Beide Bremssysteme sind gut und sicher.
  • Das Elektro Speedbike der Wahl sollte eine gute Auswahl an Widerstandsstufen haben, damit das Training individuell angepasst werden kann. Auch das Schwungrad spielt eine wichtige Rolle beim Kauf eines Elektro Speedbikes, denn je schwerer das Schwungrad, desto runder und flüssiger sind die Tretbewegungen.

Die besten Elektro Speedbikes

Sportstech Elite Indoor Cycle Bike SX600
Das Elektro Speedbike des Herstellers Sportstech hebt sich durch 32 einstellbare Widerstandsstufen von der Konkurrenz ab. Der wartungsarme Riemenantrieb sorgt zudem für eine besonders geringe Vibration während des Trainings. Für einen komfortablen und fließenden Tritt hat das Speedbike außerdem ein 26 Kilogramm schweres Schwungrad.

Sportstech Indoor Speedbike SX500
Mit den Anti-Rutsch-Pedalen des Sportstech Elektro Speedbikes wird ein besonders sicheres Heimtraining ermöglicht. Dank der Multifunktionskonsole, der digitalen Anzeige sowie der zahlreichen Trainingsprogramme haben Sie während des Trainings jederzeit alle Werte im Blick. Die gepolsterten Armlehnen, der bequeme Sportsattel und der verstellbare Lenker machen das Training besonders komfortabel.

Bluefin Fitness Tour SP-Fahrrad
Mit dem Bluefin Elektro Speedbike können Überland-Fahrten mit Steigungen und Widerstand optimal simuliert werden. Auf der integrierten LCD-Fitness-Konsole können Zeit, Distanz, Kalorienverbrauch und Herzfrequenz abgelesen werden.
Das Schwungrad hat ein Gewicht von 23 Kilogramm und die Pedale sind mit geformten Zehenkäfigen ausgestattet, die das Training besonders sicher machen.

Jasport Speedbike S3
Mit bis zu 120 Kilogramm kann das Jasport Elektro Speedbike maximal belastet werden. Die 100 einstellbaren Widerstandsstärken garantieren ein abwechslungsreiches und forderndes Heimtraining. Mit dem mitgelieferten Herzfrequenz-Brustgurt können zudem die gemessenen Daten ganz leicht über die Yesoul-App auf dem Handy oder dem Tablet in Echtzeit abgelesen werden.

Elektro Speedbike Ratgeber: Was muss man beim Kauf beachten?

  • Widerstandsstufen: Ein Elektro Speedbike verfügt in der Regel über eine Vielzahl an Widerstandsstufen, wodurch sich das Heimtraining besonders vielseitig nach den eigenen Vorlieben gestalten lässt. Die Widerstandsstufen lassen sich in der Regel manuell und stufenlos einstellen.
  • Schwungrad: Das Schwungrad (auch: Schwungmasse) bestimmt über den Komfort und das Gefühl beim Treten der Elektro Speedbike Pedale. Je schwerer das Schwungrad ist, desto flüssiger und runder sind die Tretbewegungen.
  • Bremssystem: Elektro Speedbikes sind entweder mit einer elektronischen Magnetbremse oder aber mit einer elektromagnetischen Induktionsbremse ausgestattet. Strom und Spannung regulieren den Widerstand bei der Induktionsbremse. Bei der Magnetbremse wird das Rad über den Kontakt mit einem Magneten gebremst. Beide Bremssysteme sind gute und sichere Systeme.
  • Maximale Belastung: Um das Training mit dem Elektro Speedbike sicher zu gestalten, sollte vorab geprüft werden mit wie viel Kilogramm das Speedbike maximal belastet werden kann.
  • Display: Über das integrierte Display des Elektro Speedbikes können Daten wie Zeit, Distanz, Geschwindigkeit, Kalorienverbrauch oder Trittfrequenz während des Trainings abgelesen werden. Je nach Modell werden hier unterschiedliche Daten angezeigt.
  • Anti-Rutsch-Pedale: Für besonders viel Halt und Sicherheit während des Trainings mit dem Elektro Speedbike sollte das Bike mit Anti-Rutsch-Pedalen ausgestattet sein. Die Füße sollten mit Gurten an die Pedale befestigt werden können, damit sie nicht abrutschen.
  • Flaschenhalter: Einige Modelle von Elektro Speedbikes verfügen über einen integrierten Flaschenhalter. So ist das Getränk während des Trainings jederzeit griffbereit.
  • Transportrollen: Verfügt das Elektro Speedbike über integrierte Transportrollen, so kann das Sportgerät besonders einfach und flexibel von A nach B transportiert und umgestellt werden.


FAQ

Mit einem Elektro Speedbike können Rennrad-Fahrten daheim simuliert werden. Sie bieten eine ausgezeichnete Möglichkeit, um sich zuhause fit zu halten, die Ausdauer zu trainieren und die Gelenke dabei zu schonen.
Besonders wenn es draußen nass und regnerisch ist, ist ein Elektro Speedbike die perfekte Alternative, um dennoch Radsport betreiben zu können. Auch um sich auf einen Rennrad-Wettkampf vorzubereiten ist ein Elektro Speedbike optimal.

Aktuelle Angebote: Speedbikes

−8%
ArtSport Heimtrainer Fahrrad RapidPace mit 10 kg Schwungrad – Ergometer inkl. Riemenantrieb & stufenloser Widerstand - Speedbike mit LCD Display
AsVIVA Indoor Cycle S8 Pro, Speed-Bike mit Bluetooth App Kontrolle, Fitnessbike, Heimtrainer (inkl. Klickpedale), Riemenantrieb


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *