Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

Fernseher Größen: Wie groß soll der Fernseher sein?

Frühere Faustregeln waren klar: Der Sitzabstand zum Fernseher sollte der 2,5- bis 3,5-fachen Bildschirmdiagonale entsprechen. Bei neuen Fernsehmodellen sind diese Regelungen jedoch längst überholt. Bei hohen Auflösungen sind auch bei kürzerem Abstand keine störenden Bildpunkte aus alten Tagen mehr sichtbar.

Wie weit entfernt vom Fernseher soll man also sein?

Bei Modellen mit Auflösungen von 4K oder besser genügt bereits ein wesentlich geringerer Sitzabstand. Im Wesentlichen sollte sichergestellt sein, dass von der eigenen Sitzposition aus die gesamte Fernsehfläche einsehbar ist, ohne, dass der Kopf dafür bewegt werden muss.
Die heutige Faustregel lautet, dass die 1,5-fache Bildschirmdiagonale ausreicht.

Beispiele für den Sitzabstand von damals zu heute

Frühere Fernseher boten viel geringere Bildschirmauflösungen und damit waren Pixel bei alten Modellen schon bei näherem Sitzabstand zu sehen. Das wirkte sich auf die Dauer negativ auf die Zuschauer aus, Kopfschmerzen oder Augenermüdung waren eine der möglichen Folgen.

So lautete die Empfehlung aus alten Tagen, dass der Sitzabstand das 2,5- bis 3,5-fache der Bildschirmdiagonale betragen sollte. Die 2,5-fache Bildschirmdiagonale kam hier bei HD-Fernsehern zur Anwendung, während Fernseher mit Standardauflösung die 3,5-fache Bildschirmdiagonale weit weg aufgestellt werden sollten.

Ab heutigen 4K-Geräten genügt jedoch der 1,5-fache Sitzabstand bereits, da die Bildpunkte auch bei einem Abstand von einem Meter zum Gerät längst nicht mehr auf dem Display zu erkennen sind. War früher bei einem 40 Zoll Fernseher ein Abstand von 254 bis 356 cm üblich, genügt heute bereits ein Sitzabstand von 152 cm.

Das sorgt dafür, dass auch in kleinere Wohnzimmer größere Bildschirmdiagonalen Einzug halten können. Ein 85 Zoll Fernseher brauchte früher etwa einen Sitzabstand von 540 bis 757cm – Abstände, die in einem durchschnittlichen Wohnzimmer gar nicht vorhanden sein können.

Ein Sitzabstand von 323 cm hingegen lässt sich bei 4K-Fernseher in wesentlich mehr Wohnzimmern realisieren. Natürlich bedeutet das keineswegs, dass nun jedes heutige Wohnzimmer einen Fernseher mit einer solch großen Bildschirmdiagonale benötigt.
Dennoch verwundert es bei dieser Änderung in Sitzabständen nicht, dass Anwender sich immer mehr Kinoatmosphäre mit größeren Bildschirmdiagonalen in die eigenen vier Wände holen.

Wir empfehlen
Samsung GU65TU6979UXZG 163cm (65
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Empfohlener Sitzabstand zu Fernsehgeräten nach Größe des Fernsehers

Fernsehgröße in Zoll Sitzabstand SD-Gerät in cm Sitzabstand HD-Gerät in cm Sitzabstand 4K-Gerät in cm
20 178 127 76
22 196 140 84
24 214 152 91
28 250 178 106
32 285 203 122
40 356 254 152
43 383 273 163
48 427 305 182
49 436 311 186
50 445 318 190
55 490 350 209
58 516 368 220
65 579 413 247
70 623 445 266
75 668 476 285
77 685 489 293
82 730 521 312
83 739 527 315
85 757 540 323

 

FAQ

Hinter der 4K-Auflösung verbirgt sich die vierfache Auflösung der Full HD-Auflösung. So wartet 4K mit 3.840 x 2.160 Pixeln auf, während Full HD nur 1.920 x 1.080 Pixel zur Verfügung stellt.

Das ermöglicht eine viel schärfe Darstellung von Bildern auf 4K-Displays und macht einen größeren Sitzabstand dadurch überflüssig. Deshalb lassen sich bei 4K-Fernseher wesentlich größere Bildschirmdiagonalen in das eigene Wohnzimmer integrieren.

Nein, es sind ebenfalls Modelle mit 8K-Auflösungen auf dem Markt vorhanden. Der wahrnehmbare Unterschied von 4K-Fernsehern zu 8K-Modellen ist für das menschliche Auge jedoch zu gering.
Dadurch können 8K-Fernseher mit dem gleichen Sitzabstand genutzt werden wie auch 4K-Modelle.

Theoretisch wären auch nähere Sitzpositionen denkbar, da man aber von der eigenen Position aus noch immer den gesamten Bildschirm einsehen können sollte, ohne dabei den Kopf stetig zu bewegen, empfiehlt sich eher die Orientierung am Sitzabstand für 4K-Modelle.

Nein, bei hochauflösenden TV-Geräten aus der heutigen Zeit, sind kleinere Abweichungen im Sitzabstand unproblematisch. Wer also ein Gerät statt 323 cm entfernt nur zirka 300 cm entfernt aufstellt, wird dadurch keinen dramatischen Unterschied wahrnehmen.

Viel entscheidender als die exakte Zentimeter-Angabe ist die eigene Position und ob sich das Fernsehgeschehen ohne Kopfbewegungen genießen lässt. Der empfohlene Sitzabstand dient daher in erster Linie der Orientierung.