Fernseher mit Aufnahmefunktion Test

Gehören Sie zu den Menschen, die ständig Fernsehsendungen aufzeichnen, um sie später anzusehen? Haben Sie eine Menge nicht aufgezeichneter Sendungen auf Ihrem DVR, die Sie eigentlich irgendwann ansehen wollten? Dann brauchen Sie einen Fernseher mit einer Aufnahmefunktion. Und zwar nicht irgendeine Aufnahmefunktion, sondern eine, die wirklich gut funktioniert. Zum Glück haben wir für Sie recherchiert und die besten Fernsehgeräte mit Aufnahmefunktion gefunden. Ganz gleich, ob Sie auf dem Markt für einen neuen Fernseher sind oder einfach nur wissen möchten, welche Möglichkeiten Sie haben.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Stiftung Warentest hat im März 2021 Fernseher mit Aufnahmefunktion getestet. Dabei handelt es sich um Geräte, die einen USB Buchse besitzen, an der Sie einen USB Stick oder eine externe Festplatte anschließen können.
  • Alternativ gibt es auch Fernseher, die über eine integrierte Festplatte verfügen. Allerdings haben nur wenige Hersteller diese Variante im Programm. Zudem sind Fernseher mit integrierter Festplatte relativ teuer.
  • In den meisten Fällen ist die für Aufnahmen bestimmte USB-Buchse mit der Aufschrift HDD versehen. Die Aufnahmen können nur an dem Fernseher betrachtet werden, an dem sie aufgezeichnet wurden. Das Betrachten an einem anderen Fernseher oder die Nachbearbeitung am Computer sind in der Regel nicht möglich.

Die besten Fernseher mit Aufnahmefunktion

LG OLED55B19LA Fernseher mit Aufnahmefunktion
Der Bildschirm des Geräts hat eine Diagonale von 55 Zoll oder 139 cm. Der LG OLED55B19LA ist mit einem Triple Tuner ausgestattet. Sie können Sendungen aller digitalen Standards (DVB-T2, DVB-S, DVB-C) damit empfangen. Die Bildqualität erreicht 4k und zeichnet sich durch besonders brillante Farben aus.

Samsung QLED 4K Q95T Fernseher mit Aufnahmefunktion
Mit seinem riesigen 75 Zoll Bildschirm bildet der Fernseher den Mittelpunkt des Wohnzimmers. Der Real Game Enhancer+ ist eine Funktion speziell für Gamer. Der Samsung QLED 4K ist so ausgelegt, dass sie auch bei seitlicher Betrachtung ein gutes Bild genießen. Die Upscaling-Funktion des Samsung QLED 4K stellt Sendungen in niedrigerer Auflösung in 4k dar.

Samsung QLED 4K Q80T Fernseher mit Aufnahmefunktion
Der Fernseher hat eine Bildschirmdiagonale von 65 Zoll oder 165 cm. Die QLED Technologie des Samsung QLED 4K Q80T zeichnet sich durch brillante Farben und tiefes Schwarz aus. Niedrig aufgelöste Inhalte werden hochscaliert und in 4K Auflösung gezeigt. Bei einer lauten Umgebung wird automatisch das Volumen angepasst, damit die Dialoge verständlich bleiben.

LG 55NANO806NA Fernseher mit Aufnahmefunktion
Das Gerät gehört zur Kategorie der Smart-TV, weil es eine Verbindung zum Internet besitzt. Der Bildschirm hat eine Diagonale von 55 Zoll. Das sind 139 cm. Zur Ausstattung gehört ein Triple Tuner für Kabel – und Satellitenfernsehen sowie terrestrisches digitales Fernsehen. Sie können das Gerät mit den Sprachassistenten Google Assistant oder Alexa verwenden.

Hisense 55U7QF Fernseher mit Aufnahmefunktion
Das 55 Zoll oder 139 cm große Display kann bis zu 1 Milliarde verschiedene Farbtöne wiedergeben. Dazu überzeugt der Hisense 55U7QF mit seinem ultraschlanken Design und einem erstaunlich kräftigen Sound. Apps wie Netflix, DAZN oder Amazone Prime Video und andere sind schon voreingestellt.

Fernseher mit Aufnahmefunktion Ratgeber: Was muss man beim Kauf beachten?

  • Bildschirmgröße: Die Größenangabe bezieht sich auf die Diagonale und wird in Zoll gemessen. Heute gelten 40 Zoll (101 cm) als Standard. Viele Bildschirme sind größer. Das macht aber nur Sinn, wenn das Zimmer groß genug ist. Idealerweise sollte der Betrachter in zwei- bis dreifacher Entfernung der Diagonale vor dem Gerät sitzen.
  • Tuner: Tuner sind Empfänger. Wenn Sie ein Programm aufnehmen wollen, während Sie zur selben Zeit ein anderes ansehen, benötigen Sie einen Fernseher mit Aufnahmefunktion und Twin Tuner. Manche Geräte haben sogar Triple Tuner. Es gibt Tuner für Kabelfernsehen, Satellitenfernsehen und terrestrisches Digitalfernsehen.
  • Energieverbrauch: Fernseher mit Aufnahmefunktion gehören zu den Geräten im Haushalt, die am meisten Energie verbrauchen. Das liegt daran, dass sie Tag für Tag viele Stunden lang in Betrieb sind. Je größer der Bildschirm, um so höher der Stromverbrauch. Achten Sie beim Kauf auf die Energieeffizienzklasse.
  • Anschlüsse: Ein Fernseher mit Aufnahmefunktion sollte über zumindest eine USB Buchse verfügen. Daran können ein Speicherstick oder eine externe Festplatte angeschlossen werden. Wenn mehrere USB Anschlüsse vorhanden sind, ist der für die Aufnahmefunktion oft mit den Buchstaben HDD gekennzeichnet. Sollte das nicht der Fall sein, müssen Sie probieren.
  • WLAN: Ein Fernsehgerät mit Wi-Fi-Funktionen kann oft über einen Router mit einem Netzwerk verbunden werden. Dies ist in der Regel für die meisten Menschen ausreichend.
  • Festplatte: Die meisten Fernsehgeräte mit Aufnahmefunktion sind mit einer Festplatte ausgestattet. Die Größe der Festplatte variiert, beträgt aber in der Regel etwa 500 GB. Damit können Sie viele Stunden an Fernsehsendungen aufzeichnen, die Sie dann nach Belieben ansehen können. HDD-Rec steht für Hard Drive Recording. Mit dieser Funktion können Sie Fernsehsendungen auf eine externe Festplatte aufzeichnen, die an die USB-Buchse mit der Bezeichnung HDD-Rec angeschlossen werden kann.

Aktuelle Angebote: Fernseher mit Aufnahmefunktion

−41%
LG 50NANO809PA TV 127 cm (50 Zoll) 4K NanoCell Fernseher (Active HDR, 60 Hz, Smart TV) [Modelljahr 2021]
−34%
Samsung Crystal UHD 4K TV 55 Zoll (GU55AU8079UXZG), HDR, AirSlim, Dynamic Crystal Color [2021]
−34%
Samsung QLED 4K Q70A TV 55 Zoll (GQ55Q70AAUXZG), Quantum HDR, Quantum Prozessor 4K, Motion Xcelerator Turbo+ [2021]

FAQ

Woher weiß man, ob ein Ferseher eine Aufnahmefunktion besitzt?

Das ist mitunter gar nicht einfach herauszufinden. Wenn in der Produktbeschreibung die Begriffe „USB Recording“ oder „PVR Ready“ stehen, können Sie davon ausgehen, dass Sie Aufnahmen machen können. Die exakten Details stehen im Datenblatt des Geräts.

Wie groß sollte der USB Stick sein?

Ein ca. 90 minütiger Film in Full HD benötigt 6 – 8 GB Speicherplatz. Damit Sie nicht ständig alte Aufnahmen löschen müssen, um Platz zu schaffen, sollten Sie einen USB Stick mit einer Speicherkapazität von mindestens 256 GB wählen. Alternativ können Sie auch mehrere Sticks benutzen.

Kann man auch mit einem alten Fernseher Programme aufnehmen?

Ein altes Gerät ist kein Fernseher mit Aufnahmefunktion. Direkte Aufnahmen sind nicht möglich, da die dafür benötigten Anschlüsse nicht vorhanden sind. Sie können aber zum Beispiel einen externen Festplattenrecorder anschließen, vorausgesetzt, der Fernseher verfügt über eine HDMI Buchse.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen