Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

Heutzutage gibt es viele verschiedene Festplatte Modelle auf dem Markt. Denn viele Hersteller bringen jedes Jahr neue PCs heraus. Interessierte haben da die Qual der Wahl.

Wir haben uns daher für Sie intensiv mit den verschiedenen Festplatten Modellen beschäftigt. In unserer Bestenlisten finden Sie sicher das passende Produkt.

In unserem Festplatte Test stellen wir die besten Festplatten vor. Weitere Informationen über wichtige Kriterien bei der Festplatten Auswahl finden Sie im Ratgeber unter der Tabelle.

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei der Festplatte handelt es sich um das Hauptspeichermedium eines Computers. Abhängig von der Technologie, auf der die Festplatte basiert (SSD, SSHD oder HDD) und der Form ihrer Anbringungsweise (interne oder externe) werden Festplatten in unterschiedliche Typen unterschieden.
  • SSD-Festplatten bestechen dabei vor allem durch ihre sehr schnellen Zugriffszeiten, ihre Geräuschlosigkeit und ihrem robusten Aufbau, während HDD-Festplatten durch ihre Langlebigkeit und ihrem günstigen Preis pro Gigabyte glänzen.
  • Der Vorteil von Festplatten im Vergleich zu Arbeitsspeichern besteht darin, dass die Daten dauerhaft gespeichert werden können und erhalten bleiben, selbst wenn der Strom vom Gerät genommen wird.

Die besten Festplatten

Western Digital WD_Black SN850
Diese interne SSD-Festplatte beeindruckt vor allem durch ihre beeindruckenden 6174 MB/s Lesegeschwindigkeit sowie ihrer 5099 MB/s Schreibgeschwindigkeit. Sie wird über M.2 und PCIe angeschlossen. Sie ist in Größen von bis zu 4 TB verfügbar. Es handelt sich um eine 3D-TLC-SDD, auf die fünf Jahre Herstellergarantie gegeben werden.

Gigabyte Aorus NVMe Gen4
Bei dieser internen SSD-Festplatte werden nicht nur 2 TB Speicherkapazität geboten, sondern auch fünf Jahre Herstellergarantie. Es handelt um eine 3D-TLC-SDD, die eine Transferrate von 4423 MB/s beim Lesen und 4189 MB/s beim Schreiben aufweist. Sie wird über M.2 und PCIe mit dem PC verbunden.

Samsung MZ-76P4T0B/EU 860 PRO
Durch SATA lässt sich diese SSD-Festplatte auch an älteren Mainboards anschließen. Sie besitzt eine Kapazität von 4000 Gigabyte mit einer Transferrate von 555 MB/s beim Lesen und 526 MB/s beim Schreiben. Es handelt sich um eine 3D-TLC-SDD, auf die vom Hersteller fünf Jahre Garantie gegeben wird.

Seagate IronWolf Pro ST16000NE000
Besonders reizvoll ist diese interne HDD-Festplatte nicht nur wegen 16 TB Speicherkapazität, sondern vor allem wegen der dreijährigen Datenrettung, die man zu fünf Jahren Herstellergarantie erhält. Sie ist für eine Workload-Rate von bis zu 300 TB im Jahr ausgelegt und wird über SATA angeschlossen. Ihre Datenübertragungsrate liegt bei 250 MB/s.

Toshiba Enterprise Capacity MG08/MG08ACA16TE
Durch eine Workload-Rate von 550 TB pro Jahr ist diese interne HDD-Festplatte für den Dauerbetrieb in einem NAS geeignet. Sie besitzt eine Transferrate von 274 MB/s und lässt sich über SATA anschließen. Durch den Hersteller wird auf die Festplatte fünf Jahre Garantie gegeben.

Seagate Exos X18/ST18000NM00J
Mit 271 MB/s Transferrate sowie einem Workload-Rate-Limit von 550 TB im Jahr ist diese 18 TB interne HDD-Festplatte bestens für den Einsatz in NAS geeignet. Angeschlossen wird sie über die SATA-Schnittstelle. Zusätzlich erhält man beim Kauf fünf Jahre Herstellergarantie.

Sandisk SDSSDE81-1T00-G25 Extreme Pro
Laut Herstellern ist diese externe SSD-Festplatte wasserbeständig und robust. Sie verfügt über eine Kapazität von 1 TB und besitzt eine Schreibgeschwindigkeit von 1873 MB/s sowie eine Lesegeschwindigkeit von 1655 MB/s. Wahlweise kann sie über USB-Typ A oder USB-Typ C angeschlossen werden.

Western Digital WD_BLACK WDBA3S0020BBK P50 Game Drive
Durch eine Lesegeschwindigkeit von 1762 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von 1756 MB/s ist diese externe SSD-Festplatte schnell genug, dass sie auch unterwegs zum Gaming genutzt werden kann. Sie kann mit einem USB-Typ A oder USB-Typ C angeschlossen werden und ist 2 TB groß. Laut Herstellern soll sie auch stoßfest sein.

Toshiba Canvio Flex/HDTX120ESCAA
Durch die mitgelieferten Kabel lässt sich diese externe HDD-Festplatte sowohl an USB-Typ A und USB-Typ C anschließen. Sie besitzt eine Transferrate von 148 MB/s. Ihr Preis pro Gigabyte fällt gering aus, sodass diese 2 TB Festplatte attraktiv für Benutzer ist, die wenig investieren möchten.

Toshiba Canvio Gaming/HDTX120EK3AA
Diese 2 TB große externe HDD-Festplatte wird mit USB-Typ-A-Kabel zum Anschluss geliefert. Sie verfügt über Transferraten von 146 MB/s und ist dank ihres niedrigen Preises pro Gigabyte günstig als externe Speicherquelle zu erwerben.

Festplatte Ratgeber: Was muss man beim Kauf beachten?

  • Preis pro Gigabyte: HDD-Festplatten sind hier deutlich günstiger im Preis pro Gigabyte zu erwerben als SSD-Festplatten. Dafür liefern SSD-Festplatten bis zu 20-mal schnellere Lese- und Schreibgeschwindigkeiten als HDD-Festplatten. Wer die Geschwindigkeit von SSDs nutzen will, ohne dabei die höchsten Preise zu zahlen, sollte sich auf TLC-SSDs oder QLC-SDDs konzentriere. Der Preis pro Gigabyte für diese Einheiten fällt deutlich geringer aus als der von SLC-SDDs oder MLC-SSDs.
  • Transferrate: Anhand der Transferrate lässt sich erkennen, wie schnell die Festplatte Daten auslesen oder niederschreiben kann. Bei einer internen HDD-Festplatte unterscheidet sich die Transferrate für Lesen und Schreiben von Daten typischerweise nicht. Bei SSD-Festplatten hingegen können Schreib- und Lesegeschwindigkeiten sehr unterschiedlich ausfallen. Je höher dieser Wert im Allgemeinen ausfällt, desto schneller ist es dem Computer möglich Dateien von der Festplatte auszulesen oder darauf einzuspeichern.
  • NAS-Eignung: Wer die Festplatte hauptsächlich für seinen Desktop-PC will, benötigt nicht zwingend eine NAS optimierte Festplatte. Da einige Hersteller von NAS optimierten Festplatten jedoch zusätzliche Datenrettungen für eine bestimmte Anzahl an Jahren anbieten, kann es dennoch attraktiv sein in eine solche Festplatte zu investieren.
  • Garantie: Die meisten Hersteller bieten eine Garantie von fünf Jahren auf ihre Festplatten an. Bei manchen SSD-Festplatten kann die Herstellergarantie jedoch niedriger ausfallen, da sie abhängig von ihrem Speicher-Typ nur unterschiedliche Anzahlen an Schreibzyklen überstehen.
  • Anschlüsse: Eine interne HDD-Festplatte wird typischerweise über SATA angeschlossen. SSD-Festplatten sind sowohl für SATA verfügbar, andere können aber auch über M.2 und PCIe angeschlossen werden, wodurch sich sehr viel schnellere Transferraten erzielen lassen. Es ist daher unbedingt darauf zu achten, welche Anschlüsse auf dem eigenen Mainboard vorhanden sind und eine passende Festplatte dazu auszuwählen. Externe SDD- sowie HDD-Festplatten werden über USB-A oder USB-C angeschlossen.
  • Workload-Rate: HDD-Festplatten werden für bestimmte Workload-Raten gebaut. Man bezeichnet diese als jährliche Workload-Rate-Limits (WRL). Wenn die Festplatte über die vom Hersteller angegebene Workload-Rate hinaus genutzt wird, kann ihre Zuverlässigkeit sinken oder Garantieansprüche womöglich verfallen. Bei Standardbenutzung sollten auch niedrigere Workload-Raten genügen. Benutzer, die ein hohes Datenaufkommen aufweisen, sollten jedoch zu einem Modell mit höher Workload-Rate greifen, um auf der sicheren Seite zu sein.
  • Speicher-Typ: Bei SSD-Festplatten kann in vier Arten von Flash-Technologien unterschieden werden: Single-Level-Cell (SLC), Multi-Level-Cell (MLC), Triple-Level-Cell (TLC), sowie Quadruple-Level-Cell (QLC). Dabei erreichen insbesondere TLC und QLC hohe Speicherdichten, sodass diese für den Anwender günstiger zu erwerben sind. SLC und MLC überstehen dafür mehr Schreibzyklen als TLC und QLC, sind deswegen jedoch teurer in ihrer Anschaffung.


FAQ

Anhand von Workload-Rate-Limits sollen Nutzer sehen können für welche Belastungen eine HDD-Festplatte ausgelegt ist. Die jährliche Workload-Rate wird dabei durch folgende Formel bestimmt: Jährliche Workload-Rate = (Lesevorgänge über Lebensdauer + Schreibvorgänge über Lebensdauer) * (8.760/aktive Betriebsstunden über Lebensdauer) So lässt sich also feststellen, dass nicht nur Lese- und Schreibvorgänge eine Belastung für die Festplatte darstellend, sondern es dabei einen erheblichen Unterschied macht über wie viele Betriebsstunden diese Belastungen auftreten. Eine Festplatte, die weniger Stunden in Betrieb ist, hat mehr Schwierigkeiten mit hoher Lese- und Schreibbelastung als eine Festplatte, die im Dauerbetrieb genutzt wird.
Bei Gewährleistung handelt es sich um eine gesetzliche Vorgabe, die Händler einhalten müssen und die sich auf eine Laufzeit von zwei Jahren beläuft. Es ist also nicht möglich, dass auf eine neu erworbene Festplatte weniger Gewährleistung gegeben wird. Garantie hingegen wird freiwillig von Herstellern oder Händlern über diese Zeit hinaus gegeben. Da es keine gesetzliche Leistung ist, können die Händler diese sehr frei erweitern oder an bestimmte Bedingungen knüpfen, sodass genau auf die Angaben der Hersteller/Händler geachtet werden sollte.
Ja, Flash-Zellen überstehen tatsächlich nur eine bestimmte Anzahl an Schreibzyklen. SLC-Speicherchips können 100.000 Schreibzyklen je Zelle überstehen, MLC-Zellen können hierbei bis zu 10.000 Schreibzyklen bewältigen. Am anfälligsten sind TLC-Zellen und QLC-Zellen mit etwa 1000 Schreibzyklen pro Zelle. Dafür sind diese jedoch auch am günstigsten für die Hersteller zu produzieren und damit günstiger für den Anwender zu erwerben. In der Realität sorgt der sogenannte Wear-Leveling-Algorithmus dafür, dass jede Zelle so selten wie möglich benutzt wird, sodass es dauert, bis diese Schreibzyklen erreicht sind. Wer seine SSD vor unnötigen Schreibzugriffen bewahren möchte, sollte z.B. die Windows-eigene Defragmentierung ausstellen, da SSD-Festplatten im Gegensatz zu HDD-Festplatten nicht unter Datenfragmentierung leiden. Zudem empfehlen Hersteller, bis zu zwanzig Prozent des Speicherplatzes auf der SSD ungenutzt zu lassen.
Hinter 3D verbergen sich hier die 3D-NAND-Speicher. Das sind Speicherzellen, die nicht nur nebeneinander angeordnet werden, sondern auch in der dritten Dimension übereinander gestapelt werden. Dadurch erreichen Hersteller eine größere Speicherdichte. Dank der 3D-NAND-Technologie kann die Lebensdauer und Zuverlässigkeit des Speichers, die Hersteller ist jedoch aufwändiger.

Aktuelle Angebote: PCs

−30%
Intenso Memory Case 1 TB Externe Festplatte (6,35 cm (2,5 Zoll) 5400 U/min, 8 MB Cache, USB 3.0) schwarz
−30%
Seagate Game Drive Xbox GamePass Edition, tragbare externe Festplatte 4 TB, 2.5 Zoll, USB 3.0, Xbox, inkl. 1 Monat Gamepass und 2 Jahre Rescue Service, Modellnr.: STEA4000407
−30%
Externe Festplatte tragbare 500GB-2,5Zoll USB 3.0 Backups HDD Tragbare für TV,PC,Mac,MacBook, Chromebook, Wii u, Laptop,Desktop,Windows (500GB,Grey)

Festplatte Test: Die besten Festplatten

# Produkt Datum Preis Angebot
1 Western Digital WD_Black SN850 07/2021 374,00 EUR
2 Gigabyte Aorus NVMe Gen4 07/2021 366,98 EUR
3 Samsung MZ-76P4T0B/EU 860 PRO 07/2021 711,83 EUR
4 Seagate IronWolf Pro ST16000NE000 07/2021 467,40 EUR
5 Toshiba Enterprise Capacity MG08/MG08ACA16TE 07/2021 312,65 EUR
6 Seagate Exos X18/ST18000NM00J 07/2021 375,42 EUR
7 Sandisk SDSSDE81-1T00-G25 Extreme Pro 07/2021 183,12 EUR
8 Western Digital WD_BLACK WDBA3S0020BBK P50 Game Drive 07/2021 409,00 EUR
9 Toshiba Canvio Flex/HDTX120ESCAA 07/2021 74,04 EUR
10 Toshiba Canvio Gaming/HDTX120EK3AA 07/2021 58,99 EUR

Ähnliche Suche