Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

Gaming Lenkrad Test

Heutzutage gibt es viele verschiedene Gaming Lenkrad Modelle auf dem Markt. Denn viele Hersteller bringen jedes Jahr neue Gaming Zubehör heraus. Interessierte haben da die Qual der Wahl.

Wir haben uns daher für Sie intensiv mit den verschiedenen Gaming Lenkräder Modellen beschäftigt. In unserer Bestenlisten finden Sie sicher das passende Produkt.

In unserem Gaming Lenkrad Test stellen wir die besten Gaming Lenkräder vor. Weitere Informationen über wichtige Kriterien bei der Gaming Lenkräder Auswahl finden Sie im Ratgeber unter der Tabelle.

Das Wichtigste in Kürze

  • Als Gaming-Lenkräder bezeichnet man Lenkräder für Rennspiele, die ein besseres Fahrerlebnis mit den Spieltiteln ermöglichen sollen. Dank spielübergreifender Kompatibilität kann ein Gaming-Lenkrad hierbei für diverse Rennspieltitel genutzt werden.
  • Gaming-Lenkräder sind in Kombination mit Fußpedalen oder Schaltknüppeln erhältlich oder als reine Lenkräder ohne weiteres Zubehör. Die meisten Modelle stellen heutzutage eine Kombination aus Lenkrad und Pedalen dar.
  • Lenkräder für Rennspiele können sowohl in Desktopausführungen als auch in Standmodellen erworben werden, wobei letztere wesentlich mehr Raum einnehmen. Auch sogenannte Gaming-Stühle, die mit Lenkrädern und Pedalen ausgeliefert werden, sind unter den Standmodellen zu finden.

Die besten Gaming Lenkräder

Logitech G923 TRUE­FORCE Play­Sta­ti­on/PC
Dieses Gaming-Lenkrad bietet neben Force Feedback Unterstützung für Windows und Mac am PC, sowie Konsolenkompatibilität mit der PS5 sowie der PS4. Es ist damit eines der wenigen Modelle, dass mit PS5-Spieletiteln sowie Mac genutzt werden kann. Zusätzlich bietet es Features wie die LED-Drehzahlanzeige, sowie integrierter PS5-, PS4-, sowie PC-Spielsteuerung.

Logitech G29 Driving Force
Bei diesem Lenkrad für Gaming erhalten wir neben dem integrierten Force Feedback Kompatibilität mit der PS5, der PS4, der PS3 und PC-Spielen. Das Modell wird mit Pedalen geliefert, die Gas, Bremse sowie Kupplung darstellen. Dank eines Drehwinkels von 900° und guter Verarbeitung lassen sich viele Rennstunden mit diesem Gaming-Lenkrad genießen.

Thrustmaster T150
Dieses ergonomische Gaming-Lenkrad kann mit der PS4, der PS3 sowie Computern mit gängigen Windowsbetriebssystem verwandt werden. Dank des 1080° Drehwinkels inklusive Force Feedback und zwei Pedalen ermöglicht das Modell ein realistisches Rennerlebnis.

Thrustmaster TX Racing
Dank Kompatibilität mit der Xbox Series X/S sowie der Xbox One ist dieses Gaming-Lenkrad eines der wenigen Modelle, das die neuste Xbox Generation unterstützt. Auch PC-Spiele können damit gespielt werden. Die drei mitgelieferten Pedale, das integrierte Force Feedback sowie der Drehwinkel von 900° ermöglichen Spielern tief in die Rennsimulationen einzutauchen.

PXN V9
Dieses Gaming-Lenkrad ist mit dem Computer und den Konsolen PS3, PS4, Xbox One sowie Nintendo Switch kompatibel. Damit wird es zu einem attraktiven Kandidaten für jeden, der mehrere Konsolenarten besitzt und ein Lenkrad will, dass sie alle bedienen kann. Der zusätzliche Joystick für die Schaltung sorgt für ein vollständigeres Fahrerlebnis.

Thrustmaster TMX PRO
Neben Force Feedback und einem Drehwinkel von 900° bietet dieses Gaming-Lenkrad drei Metallpedalen, um dem Anwender so realitätsgetreu wie möglich ins Rennspiel eintauchen zu lassen. Dabei liefert das Modell Unterstützung für Xbox One und soll neben dem PC ebenso mit der Xbox Series X/S kompatibel sein.

Speedlink DRIFT O.Z.
Das preisgünstigste Modell unseres Vergleichs stellt dieses Gaming-Lenkrad für PC-Spiele dar. Es verfügt über einen Vibrationsmonitor, um das Fahrerlebnis authentischer zu gestalten und bietet trotz der geringen Anschaffungskosten sowohl ein Gas- als auch ein Bremspedal. Damit wird dieses Gaming-Lenkrad zum Kandidaten für jeden, der wenig in ein Gerät investieren möchte.

Gaming Lenkrad Ratgeber: Was muss man beim Kauf beachten?

  • Größe und Gewicht: Größe und Gewicht sollten beim Kauf abgewogen werden. Hierbei ist vor allem entscheidend, wie viel Platz für das Lenkrad und die etwaigen Fußpedale zur Verfügung stehen. Für die meisten hier vorgestellten Modelle sollte wenig Platz genügen, aber wer mit einem größeren Modell oder gar einem vollständigen Gaming-Stuhl liebäugelt, sollte sich vergewissern, dass genügend Platz vor der Konsole bzw. dem Computer vorhanden ist.
  • Kompatibilität: Nicht jedes Modell ist mit jeder Konsole oder dem Computer kompatibel. Abhängig davon, wo man Fahrsimulationsspiele mit dem Lenkrad also spielen möchte, sollte ein Modell ausgewählt werden, dass über die notwendige Kompatibilität mit den jeweiligen Konsolen verfügt. Wer mehr als eine Konsole besitzt, sollte sich für ein Modell entscheiden, dass alle verfügbaren Optionen abdeckt, um nicht in mehrere separaten Lenkräder für Rennspiele investieren zu müssen.
  • Force Feedback: Mit Force Feedback wird die spürbare Rückmeldung durch Controller bezeichnet, die sich am Spielgeschehen orientiert. Manche Lenkräder und Joysticks unterstützen diese Technik, damit Spieler noch intensiver in die Spiele eintauchen können. Wem also eine möglichst reale Rennsimulation wichtig ist, der sollte ein Modell mit diesem Feature investieren.
  • Art der Kupplung: Lenkräder für Rennspiele sind in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlichen Kupplungsarten erhältlich. So gibt es nicht nur Modelle mit einem zusätzlichen Schaltknüppel oder Schaltknöpfen, sondern auch Modelle, bei denen Schaltwippen am Lenkrad selbst vertreten sind. Wer Wert darauf legt, das Spielerlebnis möglichst nahe an einer realen Autofahrt zu orientieren, sollte ein Modell wählen, das nicht nur über ein Kupplungspedal, sondern auch einen dazu passenden Schaltknüppel verfügt.
  • Drehwinkel: Die meisten Lenkräder für Gaming unterstützen große Drehwinkel von 900° bis 1080°, es gibt jedoch auch preiswerte Ausnahmen, die auf größere Drehwinkel verzichten, um dafür einen erschwinglicheren Preis für Einsteiger zu bieten. Auch mit einem Drehwinkel von 180° kann noch immer die Rennspiel-Atmosphäre genossen werden, sodass sich dieses Modell eher für Einsteiger eignen, die weniger investieren möchten.
  • Anschlüsse: Die meisten Lenkradmodelle lassen sich über USB-Anschlüsse mit der gewünschten Konsole oder dem Computer verbinden. Dabei gibt es nicht nur unterschiedliche USB-Schnittstellen wie etwa USB 2.0 oder USB 3.0 zu beachten, sondern auch die etwaige Kabellänge zu berücksichtigen, damit der Abstand zwischen dem Lenkrad und dem gewünschten Anschluss nicht zu groß ausfällt. Wer sich einen weiteren Abstand wünscht, als die Kabellänge hergibt, kann sich mit einem USB-Verbindungskabel aushelfen.


FAQ

Neben Force Feedback und Vibrationsfunktionen, die den Spielspaß umso realistischer gestalten, können weitere Features das Spielerlebnis vertiefen. So z.B. ein integrierter Lenkwiderstand, der sich bei einigen Lenkrädern für Rennspiele mit zunehmenden Lenkwinkel verändert, um einem echten Lenkrad näher zu sein. Doch nicht nur Funktionen, die das Fahrerlebnis selbst steigern sind, hier von Belang: Wenn das Gaming-Lenkrad nicht über Funktionstasten verfügt, die direkt vom Lenkrad aus zu drücken sind, müsste ein Spieler seine Hände jedes Mal vom Lenkrad nehmen, um Einstellungen im Spiel vornehmen zu können.
Damit das Lenkrad gut und sicher auf dem Untergrund befestigt werden kann, sollte es über möglichst große Saugnäpfe verfügen, um im Spielbetrieb nicht zu verrutschen. Um sicher zu sein, dass die Saugnäpfe gut auf der Oberfläche haften können, sollte diese selbst möglichst gerade ausfallen und vor der ersten Anbringung einmal gereinigt werden, damit weder Schmutz- noch Staubpartikel die Anhaftung des Lenkrads beeinträchtigen können.
Gaming-Lenkräder mit Plastik-Pedalen sind im Anschaffungspreis wesentlich günstiger zu erwerben, weisen mit der Zeit jedoch Abnutzungserscheinungen auf. Ebenso soll es bei besonders günstigen Modellen vorkommen, dass Plastik-Pedale auch störende Quietschgeräusche mit sich bringen. Bei teureren Modellen fallen diese Anfälligkeiten jedoch wesentlich geringer aus. Wer auf Nummer sicher gehen möchte und möglichst lange von seinem Gaming-Lenkrad profitieren möchte, sollte auf ein Modell mit metallenen Pedalen zurückgreifen.
Das hängt von dem zur Verfügung stehenden Platz und den eigenen Vorlieben ab. Wer besonders intensiv in die Rennspiele eintauchen möchte, profitiert am meisten von Modellen, die neben Pedalen auch Schaltknüppel bieten. Wer die finanziellen Möglichkeiten besitzt, kann ebenso in einen Gaming-Stuhl mit integriertem Gaming-Lenkrad, Pedalen und Schaltknüppel investieren oder in ein Standmodell, das weniger Raum zum Verrutschen bietet als die Desktop-Varianten.
Ja, die meisten Gaming-Lenkräder sind zwar auch Windows-Unterstützung ausgelegt, aber es gibt auch Modelle, die neben Windows auch eine Mac-Kompatibilität anbieten. Dabei sollte explizit darauf geachtet werden, dass Mac als Betriebssystem benannt. Ist nur „PC“ angegeben, sollte eher von Windows ausgegangen werden.

Aktuelle Angebote: Gaming Zubehör

−41%
Logitech G920 Driving Force Gaming Rennlenkrad, Zweimotorig Force Feedback, 900° Lenkbereich, Leder-Lenkrad, Verstellbare Edelstahl Bodenpedale, Xbox One/PC/Mac - UK-Stecker, schwarz
−27%
Speedlink DRIFT O.Z. Racing Wheel - USB-Gaming-Lenkrad für PC/Computer - Pedale für Gas und Bremse - schwarz-orange
−24%
Logitech G Saitek Farm Sim Controller, Farming Simulator Bundle bestehend aus Lenkrad, Steuerkonsole, Gas- und Bremspedal, 900° Lenkbereich, 38+ Tasten, USB-Anschluss, PC/Mac/PS4 - Schwarz

Gaming Lenkrad Test: Die besten Gaming Lenkräder

# Produkt Datum Preis Angebot
1 Logitech G923 TRUE­FORCE Play­Sta­ti­on/PC 07/2021 288,96 EUR
2 Logitech G29 Driving Force 07/2021 247,90 EUR
3 Thrustmaster T150 07/2021 159,99 EUR
4 Thrustmaster TX Racing 07/2021 376,74 EUR
5 PXN V9 07/2021 199,99 EUR
6 Thrustmaster TMX PRO 07/2021 248,99 EUR
7 Speedlink DRIFT O.Z. 07/2021 44,00 EUR

Ähnliche Suche



    Keine Kommentare vorhanden


    Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *