Grafikkarten Test: Die besten Grafikkarten 2024

Wussten Sie, dass die Grafikkarte eines Computers oftmals das entscheidende Bauteil ist, um dessen Leistungsfähigkeit zu bestimmen? Nach einer sorgfältigen Prüfung und Gegenüberstellung verschiedener Grafikkarten ist unser Ziel, Ihnen bei der optimalen Wahl zu assistieren. Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie sehr eine leistungsstarke Grafikkarte Ihr Gaming- oder Design-Erlebnis beeinflussen kann? In diesem Artikel bieten wir Ihnen faszinierende Einblicke und interessante Fakten zu Grafikkarten, die Sie vielleicht noch nicht kannten. Zusätzlich ist es wichtig, neben der Grafikkarte auch die passende Tastatur zu haben

Sehen Sie sich unsere Auswahl beliebter Tastaturen mit Handballenauflage an und entdecken Sie, welche für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Grafikkarte ist der Teil des Computers, der für die Berechnung der Bilder- und Videos zuständig ist, die der Monitor wiedergibt. Sie wird auch GPU (graphics processing unit) genannt.
  • Damit die Grafikkarte am Mainboard angeschlossen werden kann, müssen die richtigen Steckplätze vorhanden sein. Die zurzeit am häufigsten genutzte Steckplatzart für Grafikkarten ist ein 16x PCIe-Slot.
  • Um den höchsten Nutzen aus einer Grafikkarte ziehen zu können, wird ein dazu passender Monitor benötigt. Die teuerste GPU der Welt ist leider wertlos, wenn sie mit einem veralteten Bildschirm betrieben wird, der ihre Berechnungen nicht angemessen wiedergeben kann.

Die besten Grafikkarten

NVIDIA GeForce RTX 3090 Founders Edition
Mit ihren 24GB RAM besitzt diese Grafikkarte eine ungeschlagene GPU-Performance, die nicht nur in der Lage ist 4K zu verarbeiten, sondern auch über genügend Leistung für 8K verfügt. Sie eignet sich nicht nur hervorragend für jeden Gamer, sondern auch für jeden, der mit großen Bilddateien an Projekten arbeiten muss.

MSI GeForce RTX 3080 Suprim X
Durch ihre 10GB RAM ist die GPU nicht nur zu einer großartigen 4K-Gaming-Performance fähig, sie wird dabei auch von drei Lüftern gekühlt, sodass ihre Temperatur im Betrieb stehts niedrig bleibt. Sie verfügt über einen HDMI 2.1 Anschluss sowie drei DisplayPort 1.4a-Anschlüsse.

ZOTAC GAMING GeForce RTX 3070 Twin Edge OC
Diese Grafikkarte besitzt ein hohes Arbeitstempo, das auch bei 4K und Full-HD-Spielen gehalten wird. Bei Internet- und Officeanwendungen arbeitet sie dabei völlig geräuschlos. Durch ihre beiden Lüfter wird sie auch im Gaming-Betrieb besonders kühl gehalten. Zudem besitzt sie drei DisplayPort 1.4a-Anschlüsse und einen HDMI-Anschluss.

MSI Radeon RX 5700 XT GAMING X
Dank AMDs RDNA Architektur und 8GB RAM ist diese GPU im Stande beeindruckende visuelle Effekte zu erzeugen. Dabei bleibt sie dank der TORX FAN 3 Technik dennoch kühl. Besitzer von Mystic Light Komponenten werden sich freuen, dass diese Grafikkarte über MSI Mystic Light verfügt und eine Synchronisierungsfunktion besitzt.

Sapphire AMD Radeon RX 6800
Diese GPU wartet mit 16GB RAM auf, die nicht nur eine solide Gaming-Performance in 4K gewährleisten, sondern verfügt auch über eindrucksvolles Ray Tracing bei 1440p. Dank AMDs Smart-Access-Memory-Technologie arbeitet sie besonders schnell. Zusätzlich bietet sie einen DisplayPort 1.4-Ausgang mit DSC, sowie einen HDMI 2.1-Ausgang mit VRR und FRL.

Sapphire Pulse Radeon RX 5600 XT BE
Die Grafikkarte beinhaltet 6GB RAM und verfügt über eine gute Leistungsfähigkeit. Sie besitzt einen DisplayPort 1.4-Ausgang sowie einen HDMI-Ausgang. Dank zwei Lüftern ist sie im Stande ihre Temperatur ordentlich zu kühlen und bietet daher eine preisgünstigere Alternative zur Konkurrenz.

Aktuelle Angebote

−14%
Amazon Prime
MSI GeForce GT 710 2GD3H LP DDR3 nVidia GK208
0%
Amazon Prime
Gigabyte NVIDIA GeForce RTX 3060 GAMING OC V2 Graphics Card - 12GB GDDR6, 192-bit, PCI-E 4.0, 1837MHz Core Clock, RGB, 2x DP 1.4, 2 x HDMI 2.1, NVIDIA Ampere - GV-N3060GAMING OC-8GD
0%
Amazon Prime
ASUS Phoenix Radeon RX 550 EVO 4GB Gaming Grafikkarte ( GDDR5, PCIe 3.0, 1x DVI, 1x HDMI 2.0b, 1x DisplayPort 1.4, PH-RX550-4G-EVO)

Kaufkriterien: Worauf Du beim Kauf achten musst

  • Leistung: Wenn du auf der Suche nach einer neuen Grafikkarte bist, spielt die Performance eine entscheidende Rolle. Besonders, wenn du aktuelle Spiele in hoher Auflösung spielen oder anspruchsvolle Grafikanwendungen nutzen möchtest. Die Rohleistung einer Karte wird größtenteils durch den Grafikprozessor bestimmt. Prüfe dabei, ob der Chip genug Leistung für deine Anforderungen bietet. Doch Achtung, eine hohe Leistung geht oft mit einem höheren Energieverbrauch einher – berücksichtige das bei deiner Entscheidung.
  • Speichergröße und Typ: Die Speichergröße und der Typ sind für die Performance deiner Grafikkarte entscheidend. Eine hohe Speichergröße verbessert zum einen das Gaming-Erlebnis und ermöglicht auch eine höhere Arbeitseffizienz bei grafikintensiven Anwendungen. Unterschiedliche Typen wie GDDR5 oder GDDR6 haben dabei ihre eigenen Vor- und Nachteile hinsichtlich Geschwindigkeit und Stromverbrauch.
  • Unterstützte Auflösungen: Du denkst beim Kauf deiner neuen Grafikkarte unbedingt an die unterstützten Auflösungen. Denn, hochauflösende Spiele und Videos benötigen Grafikkarten, die passende Auflösungen stützen. So gelangen 4K-Videos und Games, auch bis zu 8K, in all ihren Details auf deinen Monitor. Versichere dich, dass die Grafikkarte zu deinem Display passt, um die beste Bildqualität zu erreichen.
  • Kompatibilität mit dem Motherboard: Prüfe vor dem Kauf der Grafikkarte sorgfältig, ob diese mit deinem Motherboard kompatibel ist. Nicht jede Grafikkarte passt zu jedem Motherboard. Beachte den PCIe-Standard und den Verbindungstyp. Manche Grafikkarten brauchen einen PCIe 3.0-Steckplatz, während andere sich mit PCIe 2.0 begnügen. Auch die Bauform und Größe der Grafikkarte können eine Rolle spielen, es sollte genügend Platz in deinem PC-Gehäuse vorhanden sein. Beziehe dabei auch andere Komponenten wie Netzteil und Speicher mit ein. Die Recherche zur Kompatibilität ist essentiell, um teure Fehlkäufe zu vermeiden.
  • Energieverbrauch: Beim Kauf einer Grafikkarte spielt der Energieverbrauch eine wichtige Rolle. Denn je leistungsfähiger die Grafikkarte, desto mehr Strom verbraucht sie in der Regel auch. Das kann sich auf deine Stromrechnung niederschlagen und je nach Nutzungsdauer und -intensität auch die Umwelt belasten. Daher solltest du vor dem Kauf den Energieverbrauch der in Frage kommenden Modelle vergleichen. Ein guter Anhaltspunkt dafür ist die TDP (Thermal Design Power), die angibt, wie viel Wärme die Karte bei maximaler Auslastung erzeugt und damit indirekt auch den Stromverbrauch widerspiegelt.
  • Kühlung/Silent-Funktionen: Bist du genervt von nervtötenden Lüftergeräuschen, sobald deine Grafikkarte in Aktion tritt? Dann achte beim Kauf auf Kühlung und Silent-Funktionen. Auf dem Markt gibt es Modelle, die eine äußerst effiziente Kühlleistung bieten und dabei erstaunlich leise sind. Diese sind ideal für stundenlange Gaming-Sessions oder gerade wenn du am PC arbeitest. Denn eine gute Kühlung erhöht nicht nur die Lebensdauer deiner Grafikkarte, sondern verringert auch Unannehmlichkeiten durch Lärm.

Grundlagen von Grafikkarten

Bei der Grafikkarte, auch als Videokarte oder Grafikadapter bezeichnet, handelt es sich um eine Komponente innerhalb eines Computers, die die Umwandlung von Daten in verständliche Informationen für den Monitor ermöglicht. Dies sind meist visuelle Darstellungen, die auf dem Bildschirm des Computers angezeigt werden.

Die Grafikkarte spielt eine bedeutende Rolle bei der allgemeinen Performance des Computers und ist entscheidend für Aufgaben, die grafische Verarbeitung erfordern, wie zum Beispiel beim Gaming oder Arbeiten mit grafischen Anwendungsprogrammen. Somit hat sie einen direkten Einfluss darauf, wie flüssig und in welcher Qualität Spiele oder Videos auf dem Computer dargestellt werden können.

Wie funktioniert eine Grafikkarte?

Zum Verständnis der Funktion einer Grafikkarte ist es wichtig zu wissen, dass sie über einen eigenen Prozessor, den sogenannten GPU (Graphics Processing Unit), und über eigenen Speicher verfügt. Daten, welche visuelle Informationen enthalten, werden von der Grafikkarte empfangen und von der GPU verarbeitet.

Die GPU nutzt spezielle Algorithmen, um diese Daten in Pixel zu konvertieren, welche dann auf dem Bildschirm dargestellt werden. Der Prozess der Umwandlung und Darstellung der visuellen Informationen wird als Rendern bezeichnet. Grafikkarten arbeiten mit hohen Geschwindigkeiten, um eine flüssige, nahtlose Darstellung auf dem Bildschirm zu gewährleisten.

Die Wichtigkeit einer leistungsstarken Grafikkarte lässt sich daher nicht unterschätzen, da diese maßgeblich die Qualität und die Geschwindigkeit der grafischen Darstellung bestimmt. Daher ist es für die optimale Nutzung eines Computers wesentlich, eine angemessene Grafikkarte zu haben.

Arten von Grafikkarten

Es gibt verschiedene Arten von Grafikkarten, die je nach Verwendungszweck und Anforderungen des Nutzers passend sind. Zu den gängigsten Arten zählen die Onboard- und die Dedizierten Grafikkarten. Beide Arten unterscheiden sich sowohl in ihren Leistungsmerkmalen als auch in ihren Einsatzgebieten.

  • Onboard-Grafikkarten: Die integrierte oder Onboard-Grafikkarte stellt die kostengünstigere Variante dar. Sie ist bereits auf der Hauptplatine bzw. der CPU des Computers integriert und teilt sich den Arbeitsspeicher mit dem Computer. Ihre Leistung liegt unter derjenigen von dedizierten Grafikkarten. Aus diesem Grund werden sie vor allem für einfache Anwendungen wie Office-Arbeiten oder das Internet-Surfen verwendet. Für grafikintensive Tätigkeiten wie Gaming oder Videobearbeitung sind sie nur bedingt geeignet.
  • Dedizierten Grafikkarten: Im Gegensatz dazu verfügen dedizierte Grafikkarten über einen eigenen Speicher und Prozessor, die ausschließlich für die Grafikverarbeitung zuständig sind. Diese Grafikkarten bieten eine deutlich höhere Leistung und sind daher für anspruchsvollere Aufgaben, wie Gaming oder Rendering, geeignet. Dedizierte Grafikkarten kosten in der Regel mehr als Onboard-Systeme, ermöglichen jedoch auch eine bessere Bildqualität und eine flüssigere Wiedergabe.

Vor der Entscheidung für eine der beiden Grafikkartenarten, sollten die individuellen Anforderungen und Nutzungsgewohnheiten berücksichtigt werden. Wer seinen Computer hauptsächlich für einfache Tätigkeiten, wie Textbearbeitung oder das Surfen im Internet nutzt, ist mit einer Onboard-Grafikkarte gut bedient. Für Nutzer, die hochauflösende Videospiele spielen oder professionelle Videobearbeitungen vornehmen, empfiehlt sich eine dedizierte Grafikkarte. Weitere Ausführungen zu diesem Thema und Tiefer gehende Informationen finden Sie in unserem Artikel über die Auswahl der passenden Grafikkarte.

Leistung und Kapazitäten von Grafikkarten

Die Leistung und Kapazitäten von Grafikkarten variieren stark je nach Modell und Hersteller. Grundsätzlich lässt sich die Leistungsfähigkeit einer Grafikkarte anhand verschiedener Kriterien bewerten.

  • VRAM: Der Videospeicher (VRAM) ist der Arbeitsspeicher der Grafikkarte. Je mehr VRAM eine Grafikkarte hat, desto mehr grafische Daten kann sie gleichzeitig bearbeiten und speichern. Dies ist besonders bei hohen Auflösungen und detaillierten Texturen relevant.
  • GPU-Takt: Die Taktgeschwindigkeit des Grafikprozessors (GPU) gibt Aufschluss über die Anzahl der Berechnungen, die pro Sekunde ausgeführt werden können. Eine höhere Taktrate deutet auf eine stärkere Leistungsfähigkeit hin.
  • Shader-Einheiten: Shader-Einheiten sind für die Berechnung der Pixel und Texturen zuständig. Eine größere Anzahl an Shader-Einheiten kann zu einer besseren Grafikleistung führen.

Die Leistung der Grafikkarte ist ausschlaggebend für die Gesamtleistung des Computers, insbesondere wenn es um grafikintensive Anwendungen geht. Eine leistungsstarke Grafikkarte sorgt für eine flüssige Wiedergabe von Filmen und Videospielen und ermöglicht schnelle Bildbearbeitungen und Renderings in Programmen wie Adobe Premiere Pro oder AutoCAD.

Umgekehrt kann eine ineffiziente oder überlastete Grafikkarte die Systemleistung erheblich beeinträchtigen und zu Verzögerungen oder sogar Systemabstürzen führen. Demnach sollte die Grafikkarte immer entsprechend der individuellen Anforderungen gewählt werden.

Aber auch für den Heimgebrauch sollte die Wahl nicht auf die leichteste Option fallen. Selbst einfaches Surfen und Videostreaming können durch eine bessere Grafikkarte deutlich angenehmer gestaltet werden. Weitere Erläuterungen zur Auswahl geeigneter Grafikkarten finden Sie hier.

Installation und Verwendung von Grafikkarten

Die Installation und Verwendung einer Grafikkarte ist ein recht geradliniger Prozess, der mit einigem technischen Sachverstand und der richtigen Anleitung selbst durchgeführt werden kann. Mit der richtigen Herangehensweise ist es möglich, die volle Leistungsfähigkeit der Grafikkarte zu nutzen und die optimale Performance für Ihr System zu erzielen.

Zuerst muss die alte Grafikkarte von Ihrem Computer entfernt und die neue in den freien PCI-Express-Steckplatz eingesetzt werden. Dieser Prozess sollte mit Vorsicht durchgeführt werden, um Schäden an der Karte oder dem Motherboard zu vermeiden. Achten Sie darauf, dass die Karte vollständig in den Steckplatz passt und ein Klicken zu hören ist, das bestätigt, dass sie sicher in Position ist. Danach müssen die erforderlichen Kabel, wie das Stromkabel, angeschlossen werden.

  • Treibersoftware: Nach der physischen Installation der Grafikkarte muss die Treibersoftware installiert werden, um die Kommunikation und Zusammenarbeit mit dem Betriebssystem zu ermöglichen. Die meisten Hersteller bieten auf ihren Webseiten die passende Software an.
  • Einstellungen: Anpassungen in den Einstellungen des Betriebssystems und der Grafikkarte selbst können dazu beitragen, die Leistung der Grafikkarte zu optimieren. Hier kann es hilfreich sein, sich mit den spezifischen Einstellungen und Optionen vertraut zu machen, die von der verwendeten Grafikkarte und dem Betriebssystem angeboten werden.
  • Mit anderen Komponenten: Grafikkarten arbeiten eng mit anderen Komponenten des Computers zusammen, darunter dem Prozessor (CPU), dem Arbeitsspeicher (RAM) und dem Motherboard. Diese Komponenten müssen in ihrer Leistungsfähigkeit und ihren Spezifikationen auf die Grafikkarte abgestimmt sein, um das optimale Leistungspotential zu ermöglichen. Ein Flaschenhals in einem dieser Bereiche kann die Leistung der Grafikkarte und damit die Gesamtleistung des Systems beeinträchtigen.

Verwenden Sie die oben genannten Informationen als grundlegende Anleitung und zögern Sie nicht, sich weitergehende Informationen zu suchen, wenn Sie unsicher sind. Sie finden weitere hilfreiche Insights hier.

Aktualisierung und Pflege von Grafikkarten

Die Aktualisierung und Pflege Ihrer Grafikkarte sind entscheidende Schritte zur Gewährleistung ihrer optimalen Leistung und Langlebigkeit. Das regelmäßige Aktualisieren der Grafikkartentreiber ist daher unerlässlich, da diese Updates die Funktionalität erweitern, die Leistung verbessern und eine reibungslose Kompatibilität mit neuer Software und Spielen sicherstellen.

  • Aktualisierung der Treiber: Diese Software ermöglicht die Kommunikation Ihrer Grafikkarte mit dem Betriebssystem und den Anwendungen Ihres Computers. Halten Sie die Treiber immer auf dem neuesten Stand, um von Leistungsverbesserungen, Fehlerbehebungen und neuesten Features zu profitieren. Die meisten PC-Hersteller bieten einen direkten Zugang zu Treiberaktualisierungen auf ihren Webseiten.
  • Pflege der Hardware: Eine angemessene Kühlung und regelmäßige Reinigung helfen, die Lebensdauer Ihrer Grafikkarte zu verlängern. Staub und Hitze sind Feinde für Grafikkarten. Achten Sie also darauf, das Innere Ihres Computers sauber zu halten und eine ausreichende Luftzirkulation zu gewährleisten, um die Temperatur der Grafikkarte auf einem sicheren Niveau zu halten.
  • Optimierung: Mit den richtigen Einstellungen können Sie die Performance Ihrer Grafikkarte optimieren. Beispielsweise können Sie die Bildwiederholrate, Auflösung oder Qualitätseinstellungen in den Spieloptionen oder Grafikkarten-Einstellungen anpassen. Die richtige Balance zwischen Qualitäts- und Leistungseinstellungen kann sich wesentlich auf Ihre Spielerfahrung auswirken.

Es ist wichtig zu beachten, dass jede Grafikkarte unterschiedlich ist und was für eine Marke und ein Modell funktioniert, funktioniert möglicherweise nicht für eine andere. Daher ist es immer ratsam, sich mit der spezifischen Hardware und Software Ihrer Grafikkarte vertraut zu machen. Für mehr Details und Tipps zum Thema Grafikkarten können Sie unsere Ressource Grafikkarten Tipps besuchen.

Anforderungen an Grafikkarten für bestimmte Anwendungen

Die Anforderungen an eine Grafikkarte variieren stark je nach Anwendung. Spiele stellen andere Anforderungen als Grafikdesign oder Videoverarbeitung. Zum Beispiel benötigen einige Video- und Bildbearbeitungssoftware eine hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit, während Spiele mehr auf schnelle Bildwiederholraten und hohe Auflösungen angewiesen sind. Bei Berücksichtigung dieser Anforderungen können Sie die beste Grafikkarte für Ihre spezifischen Bedürfnisse auswählen.

  • Spiele: Gaming-Grafikkarten sollten hohe Bildraten und Auflösungen unterstützen, um ein flüssiges und optisch ansprechendes Spielerlebnis zu ermöglichen. Sie sollten auch mit den neuesten Spieltechnologien kompatibel sein, darunter Echtzeit-Raytracing und KI-basierte DLSS.
  • Grafikdesign und Video-Bearbeitung: Für diese Anwendungen ist eine Grafikkarte erforderlich, die hohe Auflösungen und Farbtiefen unterstützt sowie gut mit spezialisierter Software umgeht. Sie sollte auch eine gute Rechenleistung für Render-Prozesse haben und eine schnelle Datenübertragung für einen reibungslosen Ablauf gewährleisten.
  • Allgemeine Nutzung: Für allgemeine Aufgaben, wie Web-Browsing und Office-Arbeiten, ist eine Standard-Grafikkarte ausreichend. Sie sollte jedoch immer noch in der Lage sein, High-Definition-Inhalte flüssig wiederzugeben und grundlegende Multimedia-Aufgaben zu bewältigen.

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass es nicht die „beste“ Grafikkarte für alle gibt. Stattdessen sollten Sie sich auf die Suche nach der besten Grafikkarte für Ihre speziellen Anforderungen und Ihren persönlichen Gebrauch konzentrieren. Durch eine sorgfältige Bewertung Ihrer Bedürfnisse können Sie eine gut informierte Entscheidung treffen und die richtige Grafikkarte für Ihre spezifischen Anforderungen finden.

−14%
Amazon Prime
MSI GeForce GT 710 2GD3H LP DDR3 nVidia GK208
0%
Amazon Prime
Gigabyte NVIDIA GeForce RTX 3060 GAMING OC V2 Graphics Card - 12GB GDDR6, 192-bit, PCI-E 4.0, 1837MHz Core Clock, RGB, 2x DP 1.4, 2 x HDMI 2.1, NVIDIA Ampere - GV-N3060GAMING OC-8GD
0%
Amazon Prime
ASUS Phoenix Radeon RX 550 EVO 4GB Gaming Grafikkarte ( GDDR5, PCIe 3.0, 1x DVI, 1x HDMI 2.0b, 1x DisplayPort 1.4, PH-RX550-4G-EVO)

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Was sind die wesentlichen technischen Unterschiede zwischen den verglichenen Grafikkarten?

Die wesentlichen technischen Unterschiede zwischen den verglichenen Grafikkarten liegen in Faktoren wie Taktrate, Grafikspeicher, Speicherinterface, Shader-Einheiten und Energieeffizienz. Auch unterstützte Funktionen und Technologien können variieren. Informier dich genau, um deine Bedürfnisse am besten zu erfüllen.

Was für Spiele und Anwendungen eignen sich speziell für die getesteten Grafikkarten?

Die getesteten Grafikkarten eignen sich besonders für Spiele und Anwendungen, die eine hohe Grafikleistung und schnelle Bildverarbeitung erfordern. Dazu gehören zum Beispiel 3D-Spiele, Virtual-Reality-Anwendungen oder professionelle Bild- und Videobearbeitung.

Wie leistungsfähig sind die verschiedenen Grafikkarten im Vergleich zu den aktuellen Marktstandards?

Die Leistung der einzelnen Grafikkarten variiert stark, je nach Modell und Hersteller. Es gibt Modelle, die hervorragend für hochauflösende Spiele geeignet sind, während andere besser für allgemeine Büroanwendungen geeignet sind. Der Leistung im Vergleich zum aktuellen Marktstandard kannst du in spezifischen Grafikkartentests nachschauen.

Gibt es bestimmte Voraussetzungen oder Kompatibilitätsanforderungen für die einzelnen Grafikkarten?

Ja, es gibt Voraussetzungen. Die Kompatibilität einer Grafikkarte hängt von deinem Mainboard, Prozessor, der Leistung deines Netzteils und dem Platz in deinem PC-Gehäuse ab. Du solltest vor dem Kauf alle diese Punkte überprüfen.

Wie unterscheiden sich die Grafikkarten hinsichtlich ihrer Energieeffizienz?

Die Energieeffizienz von Grafikkarten variiert je nach Modell und Hersteller. Sie hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter dem verwendeten Grafikchip, dem Herstellungsverfahren und der Auslastung. Grafikkarten mit höherer Leistung verbrauchen in der Regel mehr Energie.

Gibt es bekannte Probleme oder Defizite bei den verglichenen Grafikkarten, die in anderen Tests oder Foren erwähnt wurden?

Ja, es gibt bekannte Probleme, die in verschiedenen Tests und Foren erwähnt wurden, darunter Probleme mit Overheating, laute Lüftergeräusche, Treiberprobleme und Kompatibilitätsprobleme mit bestimmten Spielplattformen. Diese variieren jedoch von Modell zu Modell.

Blog

Ähnliche Beiträge