Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

Heutzutage gibt es viele verschiedene Grafikkarte Modelle auf dem Markt. Denn viele Hersteller bringen jedes Jahr neue PCs heraus. Interessierte haben da die Qual der Wahl.

Wir haben uns daher für Sie intensiv mit den verschiedenen Grafikkarten Modellen beschäftigt. In unserer Bestenlisten finden Sie sicher das passende Produkt.

In unserem Grafikkarte Test stellen wir die besten Grafikkarten vor. Weitere Informationen über wichtige Kriterien bei der Grafikkarten Auswahl finden Sie im Ratgeber unter der Tabelle.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Grafikkarte ist der Teil des Computers, der für die Berechnung der Bilder- und Videos zuständig ist, die der Monitor wiedergibt. Sie wird auch GPU (graphics processing unit) genannt.
  • Damit die Grafikkarte am Mainboard angeschlossen werden kann, müssen die richtigen Steckplätze vorhanden sein. Die zurzeit am häufigsten genutzte Steckplatzart für Grafikkarten ist ein 16x PCIe-Slot.
  • Um den höchsten Nutzen aus einer Grafikkarte ziehen zu können, wird ein dazu passender Monitor benötigt. Die teuerste GPU der Welt ist leider wertlos, wenn sie mit einem veralteten Bildschirm betrieben wird, der ihre Berechnungen nicht angemessen wiedergeben kann.

Die besten Grafikkarten

NVIDIA GeForce RTX 3090 Founders Edition
Mit ihren 24GB RAM besitzt diese Grafikkarte eine ungeschlagene GPU-Performance, die nicht nur in der Lage ist 4K zu verarbeiten, sondern auch über genügend Leistung für 8K verfügt. Sie eignet sich nicht nur hervorragend für jeden Gamer, sondern auch für jeden, der mit großen Bilddateien an Projekten arbeiten muss.

MSI GeForce RTX 3080 Suprim X
Durch ihre 10GB RAM ist die GPU nicht nur zu einer großartigen 4K-Gaming-Performance fähig, sie wird dabei auch von drei Lüftern gekühlt, sodass ihre Temperatur im Betrieb stehts niedrig bleibt. Sie verfügt über einen HDMI 2.1 Anschluss sowie drei DisplayPort 1.4a-Anschlüsse.

ZOTAC GAMING GeForce RTX 3070 Twin Edge OC
Diese Grafikkarte besitzt ein hohes Arbeitstempo, das auch bei 4K und Full-HD-Spielen gehalten wird. Bei Internet- und Officeanwendungen arbeitet sie dabei völlig geräuschlos. Durch ihre beiden Lüfter wird sie auch im Gaming-Betrieb besonders kühl gehalten. Zudem besitzt sie drei DisplayPort 1.4a-Anschlüsse und einen HDMI-Anschluss.

MSI Radeon RX 5700 XT GAMING X
Dank AMDs RDNA Architektur und 8GB RAM ist diese GPU im Stande beeindruckende visuelle Effekte zu erzeugen. Dabei bleibt sie dank der TORX FAN 3 Technik dennoch kühl. Besitzer von Mystic Light Komponenten werden sich freuen, dass diese Grafikkarte über MSI Mystic Light verfügt und eine Synchronisierungsfunktion besitzt.

Sapphire AMD Radeon RX 6800
Diese GPU wartet mit 16GB RAM auf, die nicht nur eine solide Gaming-Performance in 4K gewährleisten, sondern verfügt auch über eindrucksvolles Ray Tracing bei 1440p. Dank AMDs Smart-Access-Memory-Technologie arbeitet sie besonders schnell. Zusätzlich bietet sie einen DisplayPort 1.4-Ausgang mit DSC, sowie einen HDMI 2.1-Ausgang mit VRR und FRL.

Sapphire Pulse Radeon RX 5600 XT BE
Die Grafikkarte beinhaltet 6GB RAM und verfügt über eine gute Leistungsfähigkeit. Sie besitzt einen DisplayPort 1.4-Ausgang sowie einen HDMI-Ausgang. Dank zwei Lüftern ist sie im Stande ihre Temperatur ordentlich zu kühlen und bietet daher eine preisgünstigere Alternative zur Konkurrenz.

Grafikkarte Ratgeber: Was muss man beim Kauf beachten?

  • Steckplatz: Wer über ein neueres Mainboard verfügt, sollte hier auf keine allzu großen Probleme stoßen, sondern einen PCIe-Steckplatz in x16 vorfinden, an dem die Grafikkarte angebracht werden kann. Handelt es sich bei dem Mainboard in einem Computer allerdings um ein älteres Modell, muss womöglich auf ältere Steckplatzvarianten wie PCI oder AGP zurückgegriffen werden.
  • RAM-Größe: Je größer der RAM einer Grafikkarte ausfällt, desto mehr Rechenkapazität steht ihr für ihre Aufgaben zur Verfügung. Das bedeutet also, dass einer 8GB Grafikkarte doppelt so viele freie Kapazitäten besitzt, wie eine 4GB Grafikkarte und damit komplexere Bild- und Videoberechnungen ausführen kann. Wer also Wert darauf legt, seine Spiele in höchster Bildqualität genießen zu können, sollte nicht an der RAM-Größe der GPU sparen.
  • Preis-Leistungsverhältnis: Auch bei einer Grafikkarte sollte Wert darauf gelegt werden, dass sich Leistung und Preis die Waage halten. Es gibt sehr viele teure Modelle auf dem Markt – vor allem bei den zurzeit besten Grafikkarten. Wer über weniger Geld verfügt, kann jedoch aufatmen: Ältere Modelle sind für einen geringeren Preis verfügbar, ohne, dass zu viel Abstriche in der Leistung in Kauf genommen werden müssen.
  • Kühlung: Vor allem stark beanspruchte Grafikkarten können schnell im Computer heiß werden. Darum werden teure Grafikkarten grundsätzlich mit einer eigenen Kühlung durch einen oder mehrere Lüfter verkauft.
  • Je mehr Lüfter der GPU zur Verfügung stehen, desto effektiver kann diese ihre eigene Temperatur kontrollieren und desto geringer ist das Risiko dafür, dass sie im Inneren des Rechners heiß laufen kann. Wer eine Grafikkarte will, die hohe Leistung bringt, sollte daher in Erwägung ein Modell mit mehr Lüftern auszuwählen.
  • Anschlüsse: Die Anschlüsse, die an der Grafikkarte vorzufinden sind, bestimmen maßgeblich welche Bildschirme ihr darüber anschließen könnt. Eine gute Grafikkarte sollte euch hier mindestens einen HDMI-Anschluss zur Verfügung stellen, eine bessere GPU verfügt zusätzlich über einen DisplayPort-Anschluss. Wichtig ist zu wissen, welche Anschlüsse an eurem Monitor vorliegen, damit sich GPU und Bildschirm miteinander verbinden lassen. Sollte der Anschluss nicht passen, gibt es die Möglichkeit sich mit Adaptern Abhilfe zu verschaffen, dabei sollte jedoch klar sein, dass dabei einige Bildqualität eingebüßt wird.


FAQ

Ein PCIe-Steckplatz, auch PCI Express genannt, ist eine Schnittstellenart an eurem Mainboard. Für Grafikkarten liegen diese in Variante x16 vor. Hier wird die GPU mit dem Mainboard verbunden, um Teil des vollständigen Computers zu werden.
Ja, solange die Grafikkarte, die stattdessen angebracht werden soll über die gleiche Art von Anschluss verfügt, lässt sich auf einem Mainboard eine GPU bequem durch eine andere ersetzen. Es empfiehlt sich jedoch vorab Sicherheitskopien seiner wichtigsten Daten anzulegen, sollten bei dem Austauschprozess unerwartete Schwierigkeiten auftreten.
DSC steht für Display Stream Compression. Durch diese Technik ist DisplayPort 1.4 in der Lage 8K UHD (7680 x 4320 Pixel) mit 60 Hz sowie 10 Bit bzw. 12 Bit HDR Video wiederzugeben. Grafikkarten, die über DisplayPort 1.4 mit DSC verfügen, können also auch 8K wiedergeben.
Ray-Tracing ist das, was man gerne als den heiligen Gral des Renderings bezeichnet. Es geht darum, Licht, Schatten und Reflexionen so realistisch wie möglich dazustellen, da all das Effekte sind, die wir in der Realität auch mit unserem Auge wahrnehmen können. Obwohl es mittlerweile schon große Fortschritte in dieser Technologie gibt und seit den 70er Jahren viel passiert ist, ist es dennoch mit unseren heutigen Standards nicht möglich eine komplette Szene in Echtzeit mit Ray Tracing zu berechnen.
Die Abkürzung OC steht für „overclocking“, was zu Deutsch so viel heißt wie „übertakten“. Man bezeichnet damit die Erhöhung des Prozessorbetriebs und einen softwareseitigen Eingriff auf die Hardware. Dadurch lassen sich Taktfrequenzen erwirken, die weit über denen der Herstellerangaben liegen und dabei größere Hitze produzieren. Ein Prozessor-Chip kann in der Theorie mit verschiedenen Taktfrequenzen betrieben werden, der Anbieter spricht jedoch eine Empfehlung aus, auf welchen Frequenzen seine Chips problemlos arbeiten können.

Aktuelle Angebote: PCs

−36%
XFX AMD Radeon RX580 GTS XXX Edition Grafikkarte 8GB Speicher Mining, Schwarz
−15%
EVGA 11G-P4-2281-KR Grafikkarte GeForce RTX 2080 Ti 11 GB GDDR6 - Grafikkarten (GeForce RTX 2080 Ti, 11 GB, GDDR6, 352 Bit, 7680 x 4320 Pixel, PCI Express 3.0), Schwarz
%
Gigabyte AORUS GeForce RTX 3080 Ti Xtreme Grafikkarte, 12 GB

Grafikkarte Test: Die besten Grafikkarten

# Produkt Datum Preis Angebot
1 NVIDIA GeForce RTX 3090 Founders Edition 07/2021 2.499,00 EUR
2 MSI GeForce RTX 3080 Suprim X 07/2021 2.499,00 EUR
3 ZOTAC GAMING GeForce RTX 3070 Twin Edge OC 07/2021 1.499,00 EUR