Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

Grafiktablet Test

Heutzutage gibt es viele verschiedene Grafiktablet Modelle auf dem Markt. Denn viele Hersteller bringen jedes Jahr neue Tablets heraus. Interessierte haben da die Qual der Wahl.

Wir haben uns daher für Sie intensiv mit den verschiedenen Grafiktablets Modellen beschäftigt. In unserer Bestenlisten finden Sie sicher das passende Produkt.

In unserem Grafiktablet Test stellen wir die besten Grafiktablets vor. Weitere Informationen über wichtige Kriterien bei der Grafiktablets Auswahl finden Sie im Ratgeber unter der Tabelle.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Grafiktablet wird vorrangig von kreativen Köpfen verwendet, die auf diesem Gerät malen, zeichnen, Bilder bearbeiten oder andere künstlerische Arbeiten erstellen. Immer öfter kommen Grafiktablets aber auch beim Online-Unterricht oder Webkonferenzen zum Einsatz, um den digitalen Workflow zu optimieren.
  • Grafik Tablets gibt es in unterschiedlichen Größen und mit verschiedenen Ausstattungen. Die Auswahl richtet sich vor allem danach, ob mit dem Gerät vorrangig gemalt oder gezeichnet werden oder ob es in erster Linie als digitaler „Notizzettel“ bei Online Konferenzen und dergleichen dienen soll.
  • Für Künstler sind unter anderem ein möglichst großes Display mit Full-HD sowie ein äußerst präziser Eingabestift besonders relevant. Für alle User wiederum wichtig sind programmierbare Schnelltasten und Touch-Leisten bzw. -Buttons, die den Arbeitsabläufen zuträglich sind.

Die besten Grafiktablets

HUION Kamvas Pro 24
Das Grafiktablet HUION Kamvas Pro 24 hat ein volllaminiertes 23, 8 Zoll großes Display und verfügt über eine QHD-Auflösung sowie 20 programmierbaren Drucktasten sowie zwei Touch-Leisten. Es wird mit Digitalstift PW517 ausgeliefert, mit dem der Druck dank der aktualisierten Stifttechnologie sensibel erfasst und die eingegebenen Linien organisch wiedergegeben werden.

Wacom Cintiq 22
Wer auf dem Tablet zeichnen möchte, liegt mit dem Wacom Cintiq 22 Grafiktablet richtig, das über ein 22 Zoll Full-HD-Display mit 16, 7 Millionen Farben verfügt. Zum Lieferumfang gehört der Wacom Pro Pen 2, der jeden Strich präzise erfasst und die digitale Leinwand zum Leben erweckt.

HUION Kamvas Pro 22
Ein volllaminierter und blendfreier IPS-Bildschirm mit 21, 5 Zoll und 16, 7 Millionen Farben sowie 20 Drucktasten und 2 Touch-Leisten sind die Vorzüge des Grafiktablets Kamvas Pro 22 von HUION. Mit dem Digitalstift PW500 können Rechts- wie Linkshänder perfekt malen, zeichnen oder 3D-Animationen kreieren.

XP-PEN Artist 22R Pro
Als ideales Zeichen Tablet empfiehlt sich das XP-PEN Artist 22R Pro mit 21, 5 Zoll HD-Display sowie beidseitig angeordneten 20 belegbaren Tastenkürzel und 2 roten Einstellrädern, so dass das Gerät von Links- wie Rechtshändern genutzt werden kann. Das Grafiktablet punktet zudem mit 60° Tilt-Funktion, antireflektierender Schutzfolie und dem präzisen PA2 Eingabestift.

XP-PEN Artist 15.6 Pro
Ein entspiegeltes 15, 6 Zoll HD IPS-Display, Tilt-Funktion, der präzise Stylus P05R Eingabestift mit 8.192 Druckstufen sowie 8 Schnelltasten zählen zu den Vorteilen des Artist 15.6 Pro Graphic Tablets von XP-PEN. Zudem punktet das Zeichen Tablet mit einem volllaminierten Bildschirm, einer entspiegelten Schutzfolie sowie einem programmierbarem Rotring.

HUION Kamvas Pro 16
Auf der Suche nach einem Graphic Tablet kommt das HUION Kamvas Pro 16 in Frage, das mit einem 15, 6-Zoll HD-Bildschirm, 6 Tastenkombinationen und einem Touchring optimale Bedingungen fürs Zeichnen bietet. Dafür sprechen auch der batteriefreier Digitalstift mit 8.192 Druckstufen, der zusammen mit dem volllaminierten Bildschirm eine immersive Zeichenerfahrung gewährleistet.

Wacom Intuos Pro Grafiktablet
Das Intuos Pro ist die Paper Edition des beliebten Wacom Grafiktablets, mit dem man mit dem Finetip Pen auf Papier zeichnen kann und zugleich eine digitale Kopie erstellt wird. Für einen effektiven Workflow sorgen außerdem 8 anpassbare Expresskeys, eine Touchring, der Wacom Pro Pen 2 sowie Bluetooth-Funktionalität.

Wacom PTH-660P-N Intuos Pro Paper M
Für die Arbeit von Papier zu digital ist das Wacom Intuos Pro Grafiktablet eine gute Wahl, mit dem man das Papier beim Zeichnen auf dem Tablet mit einem Clip befestigt und das Gerät jeden Strich erfasst. Das Mal Tablet für einen vollständig digitalen Arbeitsablauf wird mit dem präzisen Wacom Pro Pen 2 ausgeliefert.

GAOMON PD1560
Ob Illustrationen, Comics oder 3D-Animation: Mit dem GAOMON PD1560 Grafiktablet, das sich von Links- und Rechtshändern bedienen lässt, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Dafür sorgen der 15, 6 Zoll IPS Full-HD-Bildschirm, 8.192 Druckstufen des Eingabestifts AP40, 10 programmierbare Schnelltasten und 5 Menütasten.

GAOMON PD156PRO
Das Graphic Tablet PD156PRO von GAOMON überzeugt mit einem laminierten 15, 6 Zoll Full-HD-Display sowie einem batterielosen Stift mit 8.192 Druckstufen, der zudem einen Neigungswinkel von 60 Grad unterstützt. Für einen optimalen Workflow stehen dem User 9 Shortcut-Tasten, 1 OSD Button sowie ein Menürad zur Verfügung.

HUION 2020 Kamvas 13
Als günstiges Grafiktablett empfiehlt sich das HUION 2020 Kamvas 13, das einen voll laminiertem Bildschirm in der Größe 13, 3 Zoll mit einer Full-HD Auflösung hat. Für das Mal Tablet sprechen außerdem der batteriefreier Stift PW517 mit PenTech 3.0-Technologie und 60 Grad Neigungsfunktion sowie 8 programmierbare Schnelltasten, die den Workflow optimieren.

Grafiktablet Ratgeber: Was muss man beim Kauf beachten?

  • Größe und Auflösung des Bildschirms: Grafik Tablets sind in verschiedenen Bildschirm-Größen erhältlich. Generell lässt es sich auf einem größeren Bildschirm besser arbeiten, ein kleineres Display ist wiederum leichter zu transportieren. Künstler greifen eher zu einem Bildschirm mit einer Größe von 21,5 Zoll und mehr, während für Studenten oder Office-Angestellte ein kleinerer Bildschirm genügt. Nicht sparen sollte man jedoch bei der Auflösung. Für professionelle Anwender ist eine Full HD Auflösung ein Muss.
  • Weitere Eigenschaften des Bildschirms: Profis arbeiten mit einem volllaminierten bzw. vollkaschierten IPS-Bildschirm mit Blendschutz. Auf dieser Oberfläche ist immersives Malen, Zeichnen und Schreiben möglich – ganz ohne störende Blendung bei zugleich maximalem Betrachtungswinkel.
  • Eingabestift: Ideal ist ein batterieloser Stift, da dieser deutlich leichter ist als Modelle mit Batterie. Wichtig ist, dass der Stift präzise arbeitet. Das wird durch 8.192 Druckstufen gewährleistet. Empfehlenswert ist zudem ein Eingabestift mit ± 60 ° Neigungsunterstützung. So erkennt der Stift automatisch die Neigung, was dabei hilft, besser zu zeichnen, etwa beim Schattieren.
  • Bedienung: Für einen optimalen Arbeitskomfort sorgen programmierbare Tasten und Menüleisten. Zu prüfen ist außerdem, ob das in Frage kommende Modell für Rechts- und Linkshänder geeignet ist.
  • Einstellbarkeit: Damit der User das Grafiktablet möglichst ergonomisch aufstellen kann, sollte das Tablet über einen variabel einstellbaren Ständer verfügen.
  • Kompatibilität Betriebssystem: Grafiktablet und Betriebssystem müssen miteinander kompatibel sein. Der genauen Produktbeschreibung ist zu entnehmen, ob das Zeichen Tablet mit Windows- oder Mac sowie mit welchen Versionen kompatibel ist.
  • Kompatibilität Software: Für Zeichner relevant, ist, mit welchem Grafikprogramm das Mal Tablet kompatibel ist. Wer mit Adobe Photoshop, Corel Painter bzw. Comic Studio arbeitet, muss darauf achten, dass das Gerät mit dieser Software kompatibel ist.
  • Preis: Abhängig von der Ausstattung kostet ein Grafik Tablet ab 300 bis etwa 1.500 Euro. Tablets ohne Monitor sind dabei deutlich günstiger als Grafiktablets mit Monitor.


FAQ

Auf einem Grafiktablet kann man zeichnen, malen, skizzieren und andere kreative Ergebnisse entstehen lassen. Darüber hinaus ist ein Grafiktablet auch geeignet, um sich beim Online Unterricht oder Webkonferenzen, Mitschriften zu verfassen, Notizen zu machen oder Schaubilder zu erstellen.
Es gibt Grafiktablets, die eigenständig, auch ohne PC bzw. Mac funktionieren und einen eigenen Monitor haben sowie Modelle, die an den Computer angeschlossen werden müssen.
Grafiktablets gehören bei Illustratoren oder Comic-Zeichnern mittlerweile zur Grundausstattung. Sie sind aber auch für Schüler, Studenten und Büromitarbeiter im Home Office zu empfehlen, die damit ihre Arbeitsabläufe digitalisieren und optimieren können.

Aktuelle Angebote: Grafiktablet

−25%
XP-PEN G430S OSU Grafiktablett Signalturpad Unterschrift digital für PC 8192 Druckstufen
−22%
HUION Inspiroy Q11K Grafiktablett, Kabelloses Grafiktablett mit Großem Arbeitsbereich 11 x 6,875 Zoll, 8 Express-Tasten, 8192 Stiftdruck, Unterstützung Windows, macOS-Ideal für Home-Office&E-Learning
−20%
XP-Pen G640 Grafiktablett, 6 x 4 Zoll OSU Pen Tablet, Batteriefreier Stift, 20 Ersatzminen für PC digitales Zeichnen/Unterschriften

Grafiktablet Test: Die besten Grafiktablets

# Produkt Datum Preis Angebot
1 HUION Kamvas Pro 24 06/2021 945,00 EUR
2 Wacom Cintiq 22 06/2021 919,99 EUR
3 HUION Kamvas Pro 22 06/2021 776,99 EUR
4 XP-PEN Artist 22R Pro 06/2021 699,99 EUR
5 XP-PEN Artist 15.6 Pro 06/2021 429,99 EUR
6 HUION Kamvas Pro 16 06/2021 419,00 EUR
7 Wacom Intuos Pro Grafiktablet 06/2021 385,00 EUR
8 Wacom PTH-660P-N Intuos Pro Paper M 06/2021 366,00 EUR
9 GAOMON PD1560 06/2021 254,99 EUR
10 GAOMON PD156PRO 06/2021 369,99 EUR
11 HUION 2020 Kamvas 13 06/2021 237,15 EUR


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *