Headsets Test: Die besten Headsets

Heutzutage gibt es viele verschiedene Heimtrainer Modelle auf dem Markt. Denn viele Hersteller bringen jedes Jahr neue Home Office Fitness heraus. Interessierte haben da die Qual der Wahl.

Wir haben uns daher für Sie intensiv mit den verschiedenen Heimtrainer Modellen beschäftigt. In unserer Bestenlisten finden Sie sicher das passende Produkt.

In unserem Heimtrainer Test stellen wir die besten Heimtrainer vor. Weitere Informationen über wichtige Kriterien bei der Heimtrainer Auswahl finden Sie im Ratgeber unter der Tabelle.

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Heimtrainer ist es sowohl für Anfänger als auch Profis möglich, ein Training unkompliziert zuhause durchzuführen. Aufgrund der hohen Qualität der Geräte sind kaum Abstriche gegenüber den Geräten aus einem Fitnessstudio nötig.
  • Durch das flexible Workout mit einem Heimtrainer kann das Training individuell angepasst werden und eine Beachtung von eventuellen Öffnungszeiten der Fitnessstudios ist nicht notwendig. Auch bei schlechten Wetterverhältnissen muss auf ein effektives Training nicht verzichtet werden.
  • Die Auswahl an Heimtrainern ist heutzutage sehr vielfältig, wodurch für jedes Trainingslevel und jeden Anspruch das richtige Modell vorhanden ist. Außerdem kann das Trainingsgerät von verschiedenen Personen im Haushalt genutzt werden.

Die besten Heimtrainer

skandika Atlantis Ergometer
Mithilfe von integrierten Handsensoren kann das Atlantis Ergometer von skandika während des Trainings den Puls messen. Dadurch ist ein effektives Training auf dem Heimtrainer möglich. Weiterhin stehen für das Training zwölf Trainingsprogramme, sechs Trainingsmodi und 32 Widerstandsstufen zur Verfügung. Das Ergometer ist auch für große Menschen bis 200cm Körpergröße geeignet.

JACKCOMCOM Indoor Cycling Bike
Wer mehr aus seinem Training herausholen möchte, trifft mit dem Cycling Bike von JACKCOMCOM eine gute Wahl. Durch das App-Programm ist ein virtuelles 3D-Training möglich und ein personalisiertes Coaching steht über eine kostenlose App zur Verfügung. Auch bei einem intensiven Training ist der Heimtrainer durch ein riemengetriebenes System sehr leise.

Exerpeutic Gold 500 XLS Heimtrainer
Besonders für kleine Räume ist der Exerpeutic Gold 500 XLS Heimtrainer geeignet, denn dieser ist durch seine Größe bereits platzsparend und kann bei Nichtnutzung zusätzlich einfach zusammengeklappt werden. Für das Training stehen 8 Widerstandsstufen und ein integrierter Pulssensor zur Verfügung. Aufgrund der Stahlrahmenkonstruktion ist eine Belastbarkeit von 181 kg möglich.

Heimtrainer Ratgeber: Was muss man beim Kauf beachten?

  • Art des Heimtrainers: Ein Heimtrainer soll viele Jahre Freude beim Workout bereiten, weshalb auch ein passendes Trainingsgerät gewählt werden sollte. Ein Fitnessfahrrad ist beispielsweise für alle Altersklassen geeignet und bietet hohen Komfort. Bei einem Crosstrainer werden auch die Arme in das Training einbezogen.
  • Größe: Damit der Heimtrainer zuhause nicht im Weg herumsteht und Frust bereitet, sollte die Größe des Geräts dem vorhandenen Platz angepasst werden. Den meisten Platz benötigen Laufbänder und Crosstrainer. Für wenig Platz sind Modelle wie das klappbare Fahrrad von Exerpeutic vorhanden.
  • Handsensoren: Besonders Einsteiger profitieren bei einem Heimtrainer von den integrierten Handsensoren. Denn diese Sensoren ermöglichen während des Workouts eine Pulsmessung direkt an den Griffen des Geräts. Dadurch kann die Herzfrequenz kontrolliert und ein effektives Training ermöglicht werden.
  • Schwungmasse: Die angegebene Schwungmasse gibt bereits Auskunft darüber, wie angenehm das Gefühl bei einem Training auf dem Heimtrainer ist. Jedoch ist nicht nur die Schwungmasse alleine für ein angenehmes Training verantwortlich. Empfehlenswert ist jedoch eine Schwungmasse ab 8kg.
  • Programme: Damit das Workout auf dem Heimtrainer nicht zu eintönig wird, sind vorinstallierte Programme sinnvoll. Denn diese machen ein abwechslungsreiches und effektives Training möglich. Besonders für Einsteiger sind diese Programme vorteilhaft und erleichtern den Einstieg in das regelmäßige Training.
  • Widerstand: Damit der Mini Heimtrainer von allen Altersgruppen und auch verschiedenen Fitness-Leveln genutzt werden kann, ist ein einstellbarer Widerstand vorteilhaft. Dadurch können sowohl untrainierte Menschen mit einem geringen Widerstand als auch Profis mit einem hohen Widerstand den Heimtrainer nutzen.
  • Belastbarkeit: Um auch lange Freude an einem Heimtrainer zu gewährleisten, sollte die angegebene Belastbarkeit der Trainingsgeräte nicht überschritten werden. Empfehlenswert ist es außerdem, dass zu der Belastbarkeit ein kleiner Puffer eingebaut wird. Dadurch wird das Material weniger belastet.
  • Anzeige: Verfügt ein Heimtrainer bereits über ein Display, können wichtige Trainingsinformationen jederzeit bei der Nutzung eingesehen werden. Dazu gehören beispielsweise die Trainingsdauer, der Kalorienverbrauch und auch die bereits zurückgelegte Strecke. Dadurch kann das Training besser kontrolliert werden.


Aktuelle Angebote: Home Office Fitness