Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

Home Office Monitor Test

Heutzutage gibt es viele verschiedene Homeoffice Monitor Modelle auf dem Markt. Denn viele Hersteller bringen jedes Jahr neue Monitore heraus. Interessierte haben da die Qual der Wahl.

Wir haben uns daher für Sie intensiv mit den verschiedenen Homeoffice Monitore beschäftigt. In unserer Bestenlisten finden Sie sicher das passende Produkt.

In unserem Homeoffice Monitor Test stellen wir die besten Homeoffice Monitore vor. Weitere Informationen über wichtige Kriterien finden Sie im Ratgeber unter der Tabelle.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Aufgabe von Monitoren besteht darin, Video- und Bilddateien, die von der GPU berechnet worden, so darzustellen, dass dem Nutzer eine Interaktion mit dem Computer ermöglicht wird. Je besser die Grafikqualität dabei gewünscht wird, desto leistungsfähiger müssen Grafikkarte und Monitor gemeinsam sein.
  • Monitore werden in vielen Auflösungen angeboten. Eine 4K-Auflösung ist für einen Standard-Homeoffice-Monitor übertrieben, wer jedoch mit Bild- und Videodateien arbeitet, sollte sogar in diese Auflösung investieren.
  • Ein Homeoffice-Monitor sollte wie andere Office-Monitore über ergonomische Anpassungsmöglichkeiten für den Anwender verfügen. Ebenso sind eingebaute Blaulichtfilter empfehlenswert, da sie der Ermüdung der Augen beim Arbeiten entgegenwirken.

Die besten Home Office Monitore

MSI PRO MP242PDE
Bei einer Größe von 23, 8 Zoll ist dieser Homeoffice-Monitor ergonomisch ausrichtbar. Sein IPS-Panel besitzt Weitwinkel sowie Anti-Flicker-Technik mit einem integrierten Blaulichtfilter, der angenehmes Arbeiten ermöglicht. Das integrierte Anti-Glare-Display besitzt eine Full-HD-Auflösung. Da das Modell sehr preiswert ist, bietet es sich ideal als Monitor fürs Homeoffice an.

Viewsonic VG2440V
Dieser 24-Zoll-Homeoffice-Monitor verfügt neben einer Full-HD-Auflösung und einem IPS-Panel über eine integrierte Webcam mit Mikrofon. Dadurch bietet er sich für jeden an, der regelmäßig Videokonferenzen im Homeoffice abhalten muss. Auch die Höhenverstellbarkeit, der Eye-Care-Modus sowie der 4 Jahre Austauschservice des Herstellers können sich sehen lassen.

Asus VA249DQLB
Dieser Homeoffice-Monitor bietet ein 23, 8-Zoll-Display sowie eine Full-HD-Auflösung mit einem IPS-Panel. Dank der Möglichkeit die Höhe des Bildschirms zu verstellen, lässt er sich an verschiedene Anwender anpassen. Der integrierte Blaulichtfilter des Eye-Saver-Modus schützt vor Ermüdungserscheinungen der Augen im Gebrauch des Bildschirms. Der günstige Preis macht ihn daher zum optimalen Homeoffice-Monitor.

Asus VP28UQGL
Da dieser Monitor ursprünglich für 4K-Gaming entworfen wurde, bietet er eine 4K-Auflösung. Das macht ihn zu einem geeigneten Homeoffice-Monitor für alle, die Bild- oder Videobearbeitung im Homeoffice leisten. Der integrierte Blaulichtfilter, die 1ms Reaktionszeit und die Aktualisierungsrate von 60 Hz runden das Modell ab.

Samsung U28E590D
Auch dieser Homeoffice-Monitor liefert uns eine 4K-Auflösung auf 28 Zoll. Der integrierte Eye-Saver-Modus ermöglicht ein augenschonendes Arbeiten vor dem Bildschirm. Seine Reaktionszeit von 1ms sowie die 60 Hz Bildaktualisierungsrate machen ihn zu einem interessanten Modell für Bild- und Videobearbeitungen. Auch die Tilt-Funktion ergänzt den Bildschirm gut.

HP EliteDisplay E243
Um das Arbeiten so komfortabel wie möglich zu gestalten, bietet dieser Homeoffice-Monitor neben einer Höhenverstell-Option auch eine Pivot-, Tilt- und Swivel-Funktion. Seine Full-HD-Auflösung und die Größe von 23, 8 Zoll machen ihn zu einem guten Homeoffice-Kandidaten für alle, die etwas mehr in Ergonomie-Funktionen investieren wollen.

Samsung C24F396FHU
Mit seinem 24-Zoll-Display besitzt dieser Curved Homeoffice-Monitor ausreichend Fläche für die Arbeit. Der integrierte Eye-Saver-Modus sorgt dank Blaulichtfilter dafür, dass auch viele Stunden Arbeit noch angenehm bleiben. Die Bildaktualisierungsrate von 60 Hz sowie die Full-HD-Auflösung des Geräts machen ihn zu einem interessanten Monitor fürs Homeoffice.

Asus VP228DE
Bei diesem Homeoffice-Monitor handelt es sich um die Lösung für alle, die noch einen VGA-Anschluss an einem Monitor benötigen. Mit seinen 21, 5 Zoll ist der Monitor groß genug für den Einsatz im Homeoffice und unterstützt dazu eine Full-HD-Auflösung. Auch der eingebauten Blaulichtfolter gestaltet das Arbeiten umso angenehmer.

Home Office Monitor Ratgeber: Was muss man beim Kauf beachten?

  • Displayart: Monitore können sowohl Glare-Displays als auch Anti-Glare-Displays besitzen. Dabei stellt ein Glare-Display Farben kontrastreicher und intensiver dar, ist jedoch dank der glatten Oberfläche sehr anfällig für Spiegelungen. Ein Anti-Glare-Display spiegelt durch seine raue Oberfläche weniger stark und stellt Farben realitätsgetreuer dar. Darum bietet sich diese Display-Art auch besonders dort an, wo Video- und Bilddateien bearbeitet werden.
  • Blaulichtfilter: Bei vielen Stunden, die Menschen vor dem Bildschirm sitzen, wird ein Blaulichtfilter entscheidend. Wer keinen Blaulichtfilter besitzt, wird unter Ermüdungserscheinungen der Augen leiden, auf die auch Kopfschmerzen folgen können. So wird man in der Arbeit behindert. Wer einen Monitor erworben hat, der keinen eingebauten Blaulichtfilter besitzt, kann sich aushelfen, indem er eine separate Blaulichtfilterfolie für das Display erwirbt.
  • Auflösung: Der durchschnittliche Homeoffice-Monitor benötigt weder eine 4K-Auflösung noch höhere Auflösungen. Sind jedoch Bild- und Videobearbeitung ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit, kann ein solcher Monitor sogar verpflichtend sein. In den meisten Fällen genügt eine Full-HD-Auflösung jedoch völlig, um Office-Aufgaben an einem Display erledigen zu können. Schlechter sollte die Auflösung jedoch auch nicht gewählt werden, da auch eine schlechte Bildqualität zu Ermüdungserscheinungen und Kopfschmerzen während der Arbeit führen kann.
  • Bildschirmgröße: Vor allem bei Anwendern, die mit mehreren Programmen zugleich arbeiten müssen, empfehlen sich große Bildschirme oder Monitore, die nahtlos aneinander gestellt werden können. Wie groß der Bildschirm genau sein soll, hängt natürlich von dem vorhandenen Platz auf dem eigenen Schreibtisch ab. Um noch effektiv damit arbeiten zu können, sollte kein Homeoffice-Monitor kleiner als 17 Zoll ausfallen. Besser wären Größen zwischen 17-32 Zoll pro Monitor abhängig von dem zur Verfügung stehenden Raum.
  • Anpassungsmöglichkeiten: Um ergonomisch ausgerichtet werden zu können, muss ein Monitor über passende Anpassungsmöglichkeiten verfügen. Monitore, die diese Funktionen nicht mit sich bringen, können gar nicht ergonomisch auf den Benutzer eingestellt werden. Idealerweise sollte ein Monitor sich in der Höhe verstellen, vor- und zurück, sowie zur Seite neigen lassen. In manchen Arbeitsfeldern profitiert man ebenso davon, wenn sich ein Monitor ins Hochkant-Format wenden lässt.
  • Für den Standard-Homeoffice-Monitor ist das jedoch nicht von Nöten.
  • Bildaktualisierungsrate (Hz): Die Bildaktualisierungsrate verrät, wie häufig ein Monitor das dargestellte Bild innerhalb einer einzelnen Sekunde aktualisiert. 50 Hz bedeuten also, dass das dargestellt Bild 50-mal pro Sekunde vom Display erneuert wird. Die meisten Anwender werden hier bereits mit 50 Hz ausreichend bedient sein, wer jedoch in der Videospiel-Industrie arbeitet, wird einen Monitor mit wenigstens 120 Hz benötigen.
  • Anschlüsse: Um den Monitor mit der Grafikkarte verbinden zu können, müssen beide über passende Anschlüsse verfügen. Bei Homeoffice-Monitoren gibt es hier eine große Bandbreite an Anschlussmöglichkeit, die vom älteren VGA bis hin zu HDMI und DisplayPort reicht. Besitzer neuerer Anschlüsse sollten hier keine Probleme haben. Anwender, die noch ältere Anschlüsse besitzen, sollten ein Modell wählen, das entweder einen dieser Anschlüsse unterstützt oder auf einen Adapter ausweichen, der das ältere Signal auf einen neueren Eingang sendet.


FAQ

Monitore können sowohl in einem flachen Design als auch in einem Curved Design hergestellt werden. Ein Curved Design ist dabei so gewölbt, dass es Ermüdungserscheinungen bei der Arbeit mit dem Bildschirm vorbeugen soll. Curved Designs eignen sich bei ausreichendem Platz an Orten, an denen nur ein Bildschirm aufgestellt werden soll und nur ein Anwender frontal auf das Display sieht. Weitere Anwender würden nämlich bei diesem Design spitze Blickwinkel erhalten.
Eine integrierte Webcam im Monitor macht für alle Sinn, die regelmäßig an Videokonferenzen teilnehmen müssen. Bei wem das nicht der Fall ist, der braucht auch nicht in eine integrierte Webcam zu investieren. Wer sich für ein solches Gerät entscheidet, sollte jedoch Kameramodelle mit wenigstens 720p besitzen, damit ein einigermaßen vernünftiges Bild für die Videotelefonate vorhanden ist.
Nein, ein Adapter ist nicht imstande dazu, die Berechnungen der Grafikkarte aufzuwerten. Seine Aufgabe besteht primär darin, das Signal über einen anderen Anschluss an den Monitor weiterzuleiten, sodass das Wiedergabegerät die Berechnungen überhaupt darstellen kann, wenn kein älterer Anschluss mehr vorhanden ist. Einen Adapter zu kaufen in der Hoffnung, der andere Anschluss könne so bessere Grafik darstellen, ist leider vergebliche Liebesmüh.
Bei diesen Funktionen handelt es sich um Anpassungsmöglichkeiten für den Anwender, den Bildschirm ergonomisch auszurichten. Die Pivot-Funktion sorgt dafür, dass Bildschirme ins Hochformat gedreht werden können. Eine Tilt-Funktion ermöglicht, den Bildschirm vor- und zurückzuneigen, während die Swivel-Funktion möglich macht, das Display nach links und rechts zu neigen.

Aktuelle Angebote: Monitore

−36%
Razer Basilisk X Hyperspeed - Kabellose Gaming Maus mit bis zu 450 Stunden Akku für PC/Mac (Optischer 5G Sensor, mechanische Switches, 6 programmierbare Tasten) Schwarz
−20%
Samsung S24F356FHR 59,8 cm, Klassisches Design / PLS Panel (23,5 Zoll) Monitor, schwarz
−18%
HUANUO Monitor Halterung mit Laptop Arm, Volleinstellbar für 13 bis 27 Zoll LCD LED Bildschirm & max. 15.6 Zoll Notebook, 2 Montageoptionen

Home Office Monitor Test: Die besten Home Office Monitore

# Produkt Datum Preis Angebot
1 MSI PRO MP242PDE 09/2021 139,00 EUR
2 Viewsonic VG2440V 09/2021 237,70 EUR
3 Asus VA249DQLB 09/2021 186,06 EUR
4 Asus VP28UQGL 09/2021 257,23 EUR
5 Samsung U28E590D 09/2021 245,00 EUR
6 HP EliteDisplay E243 09/2021 279,00 EUR
7 Samsung C24F396FHU 09/2021 137,67 EUR
8 Asus VP228DE 09/2021 121,89 EUR

Ähnliche Suche



    Keine Kommentare vorhanden

    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare anzeigen