Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

Laptop bis 300€ Test

Heutzutage gibt es viele verschiedene Laptop bis 300€ Modelle auf dem Markt. Denn viele Hersteller bringen jedes Jahr neue Laptops heraus. Interessierte haben da die Qual der Wahl.

Wir haben uns daher für Sie intensiv mit den verschiedenen Laptops bis 300€ Modellen beschäftigt. In unserer Bestenlisten finden Sie sicher das passende Produkt.

In unserem Laptop bis 300€ Test stellen wir die besten Laptops bis 300€ vor. Weitere Informationen über wichtige Kriterien bei der Laptops bis 300€ Auswahl finden Sie im Ratgeber unter der Tabelle.

Das Wichtigste in Kürze

  • Laptops sind Computer, die durch ihre Bauart auf Mobilität ausgelegt sind. Im Gegensatz zu einem Desktop-PC können sie bequem mitgenommen werden und so das Arbeiten an vielen Orten ermöglichen.
  • Dabei bieten Laptops eine große Spanne an Preiskategorien. Vom teuren Gaming-Laptop mit leistungsstarken Komponenten, bis zum besseren digitalen Notizbuch sind unterschiedliche Modelle verfügbar.
  • Neben diversen Preisklassen für differenzierte Zwecke, sind die mobilen Computer in unterschiedlichen Größen erhältlich. Notebooks unter 300 Euro sind vor allem in Größen von 11 bis 14 Zoll verfügbar.

Die besten Laptops bis 300€

Lenovo IdeaPad 3 Chromebook
Dieser Laptop bis 300 Euro liefert ein entspiegeltes Display mit einer Full-HD-Auflösung bei einer Größe von 14 Zoll. Ebenso werden uns 4 GB RAM und 64 GB eMMC-Speicher geboten. Abgerundet wird das Modell durch einen Dual-Core-Prozessor mit 1, 1 GHz. Damit liefert er genügend Leistung, um vielseitig eingesetzt zu werden.

MEDION E11202
Bei diesem Notebook unter 300 Euro wird uns eine Auflösung von 1366x768 Pixels mit einem 64 GB großem Flashspeicher sowie 4 GB RAM geliefert. Der integrierte Quad-Core-Prozessor läuft mit einem Standardtakt von 1, 1 GHz und kann auf 2, 2 GHz ausgereizt werden. Das Modell besitzt einen Fallschutz bis 100 cm.

ASUS L210
Besonders großartig ist bei diesem Notebook bis 300 Euro die Möglichkeit das Touchpad ebenso als Nummernblock zu verwenden. Die integrierten 180 ° Scharniere ermöglichen es das Notebook flach auf dem Tisch aufzulegen. Neben 64 GB Speicher erhalten wir 4 GB RAM und einen 2, 8 GHz Dual-Core-Prozessor.

Jumper Laptop EZbook X3 office
Dieses Notebook unter 300 Euro besticht vor allem durch die Möglichkeit eine bis zu 1 TB große SSD-Festplatte zu ergänzen. Damit bietet es viel Raum zur Aufrüstung seines 64 GB großen Speichers. Zusätzlich erhalten wir 4 GB RAM, einen 2, 4 GHz Prozessor sowie 365 Tage kostenlosen Zugriff auf die Microsoft-Office-Software.

LincPlus P1
Auch dieser Laptop unter 300 Euro bietet viel Raum zur Nachrüstung an. Er besitzt eine Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel, sowie 64 GB Speicherplatz und 4 GB RAM. Durch sein lüfterloses Design ist er im Betrieb besonders leise. Sein Dual-Core-Prozessor arbeitet mit einer Taktfrequenz von 2, 4 GHz.

Acer Chromebook (CB314-1H-C7PS)
Dieses 14-Zoll-Notebook unter 300 Euro liefert uns 4 GB RAM, eine Speicherkapazität von 64 GB sowie ein Full-HD-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Zusätzlich erhalten wir 12 Monate lang kostenlosen Zugriff auf Google One mit 100 GB Speicherplatz. Sein Prozessor liefert eine Rechenkapazität von 2 GHz.

Laptop bis 300€ Ratgeber: Was muss man beim Kauf beachten?

  • Prozessor: Der Prozessor lässt sich wie ein Gehirn des Computers betrachten. Je mehr Rechenkapazität dieses besitzt, desto schneller kann der Laptop arbeiten und umso größere Aufgaben können bewältigt werden. Dabei sollte bedacht werden, dass die angegebenen Gigahertz für jeden Prozessorkern zur Verfügung gestellt werden. Ein 2,4-GHz-Prozessor mit zwei Prozessorkernen hat also die doppelte Rechenleistung eines 2,4-GHz-Prozessors mit einem Kern.
  • Arbeitsspeicher: Der Arbeitsspeicher dient für Laptops als Zwischenspeicher aus den Daten schneller und effizienter ausgelesen werden können. Je größer dieser ausfällt, desto mehr Dateien können zwischengespeichert werden und umso mehr beschleunigt der Arbeitsspeicher die Prozesse innerhalb eines Computers. Für Office-Arbeiten genügen hier Modelle mit 2 GB RAM völlig. Sollte jedoch gewünscht sein, das Modell zumindest auch für leichtere Videospiele zu nutzen, sollte ein Modell mit 4 GB RAM erworben werden.
  • Integrierter Speicher: Laptops unter 300 Euro stellen in der Regel keine SSD-Festplatten zur Verfügung, da diese zu kostspielig sind, um zu solchen Preisen angeboten zu werden. Typischerweise finden sich hier eMMC (embedded MultiMedia Card) als Speicherkarten, die wesentlich preisgünstiger als klassische Festplatten sind. Einige Modelle unterstützen jedoch eine Aufrüstung mit SSD-, HDD-, SDHD- oder MicroSD-Karten (auch TF-Karten genannt). Um zumindest einige Dateien und Dokumente auf dem Notebook nutzen zu können, sollte in ein Modell mit wenigstens 32 GB Speicherplatz investiert werden.
  • Grafikkarte: Große Grafikleistungen sollten von Notebooks bis 300 Euro nicht erwartet werden, da hier mit integrierten Grafikchips gearbeitet wird. Darum eignen sich diese Modelle selten oder nur sehr bedingt als Laptops für Videospiele. Auch von großen Grafikprojekten sollte Abstand genommen werden, wer jedoch nur einzelne eigene Fotos bearbeiten möchte oder mit Dateien geringerer Größe arbeitet, sollte auf keine Probleme stoßen. Auch die Auflösung leidet keineswegs unter einer integrierten Grafikkarte, da dennoch HD-Auflösungen von bis zu 1366 x 768 Pixels möglich sind.
  • Bildschirm: Je nachdem was mit dem Notebook bezweckt wird, sollte ein unterschiedlich großer Bildschirm bevorzugt werden. Für simple Office-Arbeiten kann auch ein 11-Zoll-Display genügen, wer jedoch mit Bildern arbeitet oder viel Zeit an einem Notebook verbringt, sollte lieber auf ein Modell bis 14 Zoll zurückgreifen. Größere Bildschirme sind im Preissegment unter 300 Euro eher vereinzelte Ausnahmen oder Sonderangebote.
  • Anschlüsse: Die Anschlüsse des Notebooks entscheiden, welche Peripheriegeräte sich daran anschließen lassen. Ein gutes Notebook sollte wenigstens USB 3.0-Anschlüsse besitzen, ein besserer Laptop liefert zudem USB-Typ-C-Anschlüsse. Manche Notebooks unter 300 Euro bieten zudem auch Anschlüsse an, um mit anderen Monitoren verbunden zu werden wie etwa DVI-Anschlüsse.
  • Kühlung: Ein Notebook sollte über eine angemessene Kühlung verfügen. Bei Laptops unter 300 Euro genügen in der Regel die integrierten Kühlmechanismen. Die verwandten Komponenten entwickeln keine zu hohen Temperaturen, da sie für solch hohe Leistungen gar nicht ausgelegt sind. Von daher ist nicht einmal zwingend der Einsatz eines Lüfters von Nöten, sondern andere Kühlfunktionen möglich. Wer jedoch viel damit außerhalb unterwegs ist und gegebenenfalls auch zur Sommerzeit mit einem Laptop draußen sitzen möchte, sollte erwägen in ein zusätzliches Kühlpad zu investieren.


FAQ

Ja, theoretisch kann ein Laptop selbstständig nachgerüstet werden. Da es durch den geringen Platz jedoch schwieriger ist, passende Bauteile zu finden, sollte eine solche Aufrüstung nicht von jemanden durchgeführt werden, der noch keine Erfahrung im Nachrüsten von Computern besitzt. Einzige Ausnahme bilden hierbei Speichererweiterungen, da viele Modelle darauf ausgelegt sind, dem Nutzer eine einfache Erweiterung des Speichers zu ermöglichen. Eine Erweiterung dieses Speichers durch zusätzliche Speicherkarten kann zudem auch erfolgen, bevor Garantieansprüche erloschen sind, da diese üblicherweise in einen Speicherkartenslot gesteckt werden. Eine Öffnung des Gehäuses ist für diese Erweiterung daher nicht von Nöten.
Typische Betriebssysteme, die uns in diesem Preisspektrum geboten werden, wären ChromeOS oder Windows 10 im S Modus. Der S-Modus von Windows sieht dabei zu einer höheren Sicherheit vor, dass Nutzer nur imstande sind Apps direkt aus dem Microsoft Store zu installieren. Wer jedoch andere Programme verwenden möchte, kann den S-Mode in Windows ausschalten und so ebenso Drittanbieterprogramme installieren.
Nein, Spiele mit geringeren Anforderungen an das System können auch auf diesen Laptops gespielt werden. Für wen Gaming jedoch das primäre Ziel darstellt, der ist mit einem Modell aus diesem Preisspektrum schlecht beraten. Anwender, die neben wichtigen Office-Arbeiten einige leichtere Titel genießen möchten, kommen aber auch mit einer integrierten Grafikkarte auf ihre Kosten. In diesem Fall sollte jedoch unbedingt ein System mit 4 GB RAM gewählt werden, da der Grafikchip diesen Arbeitsspeicher mitverwendet.

Aktuelle Angebote: Laptops

−42%
Acer Chromebook 14 Zoll (CB314-1HT-C0UJ) (ChromeOS, Laptop, FHD Touch-Display, Akkulaufzeit: Bis zu 12,5 Stunden, 4 GB LPDDR4 RAM / 64 GB eMMC, 1,5 Kg leicht, 19,7 mm dünn)
−41%
Logitech MK540 Advanced Kabelloses Tastatur-Maus-Set, 2.4 GHz Wireless Verbindung via Unifying USB-Empfänger, 3-Jahre Akkulaufzeit, Für Windows und ChromeOS PCs/Laptops, Deutsches QWERTZ-Layout
−31%
Hama Netzkabel mit flachem Eurostecker (Netzwerkkabel mit Kupplung und 2 poligem Stecker, beidseitig gewinkelt, Netzstecker mit Stromkabel für Laptop, Konsolen, Radios etc., 2,5 A, 230 V, 3 m) weiß

Laptop bis 300€ Test: Die besten Laptops bis 300€

# Produkt Datum Preis Angebot
1 Lenovo IdeaPad 3 Chromebook 07/2021 349,60 EUR
2 MEDION E11202 07/2021 240,00 EUR
3 ASUS L210 07/2021 259,99 EUR
4 Jumper Laptop EZbook X3 office 07/2021 269,99 EUR
5 LincPlus P1 07/2021 198,00 EUR


Keine Kommentare vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen