Multifunktionsdrucker für Wenigdrucker Test 2024

Ist Ihnen bewusst, dass Multifunktionsdrucker weit mehr als nur ein herkömmliches Druckgerät sind? Sie können, dank ihren vielfältigen Fähigkeiten, eine kosteneffiziente Investition für Wenigdrucker darstellen. Bei unserer Untersuchung haben wir zahlreiche Druckermodelle ausführlich verglichen, um Ihnen bei der Wahl des passenden Geräts Unterstützung zu bieten. Haben Sie sich je gefragt, ob günstigere Patronen einen qualitativen Unterschied in der Druckqualität bedeuten? In unserem Artikel finden Sie interessante Einblicke und wertvolle Informationen zu diesem Thema

Der Artikel wird Sie mit hilfreichen Tipps versorgen, wie zum Beispiel, wie man das Beste aus seinem Multifunktionsdrucker herausholt, selbst wenn man nur wenig druckt. Schauen Sie sich auch unsere Auswahl an Multifunktionsdruckern mit günstigen Patronen an, um fundierte Entscheidungen treffen zu können.

Das Wichtigste in Kürze

  • Multifunktionsdrucker für Wenigdrucker sind ideale Geräte für das Homeoffice oder private Anwender. Die Mehrzahl der Nutzer aus diesen Kategorien druckt nur gelegentlich etwas aus, während Drucker in Büros täglich genutzt werden.
  • Deshalb gelten bei Multifunktionsdruckern für Wenignutzer andere Kriterien. Sie sollten möglichst wartungsarm sein und längere Pausen zwischen 2 Druckaufträgen gut überstehen. Beim Kauf sollten Sie nicht nur auf den Preis sehen, sondern auch die Folgekosten im Auge behalten.
  • Multifunktionsdrucker für Wenignutzer werden als Tintenstrahldrucker oder als Laserdrucker angeboten. In der Kategorie Tintenstrahldrucker haben sich Geräte mit Tintentank besonders bewährt. Die meisten Geräte können nicht nur drucken, sondern auch scannen und kopieren, manche auch Faxe senden und empfangen.

Die besten Multifunktionsdrucker für Wenigdrucker

Canon PIXMA G5050 Mega Tank
Der Tintenstrahldrucker benutzt nachfüllbare Tintentanks, was für niedrige Druckkosten sorgt. Mit seiner hohen Auflösung von 4.800 x 1.200 dpi sorgt der Canon PIXMA G5050 für gestochen scharfe Ausdrucke. Die Tintenbehälter haben eine Kapazität von 7.000 Seiten ohne Nachfüllen. Der Drucker beherrscht den Duplex Druck und ist netzwerkfähig.

HP OfficeJet Pro 7720
Mit diesem All-in-One Drucker können Sie drucken, scannen und kopieren. Er kann Formate bis DIN A3 bearbeiten und zeichnet sich durch eine hohe Druckgeschwindigkeit aus. In schwarzweiß druckt der HP OfficeJet Pro 7720 bis zu 22 Seiten/min. Das Papierfach fasst bis zu 250 Blatt.

HP Laser 135ag Multifunktionsdrucker für Wenigdrucker
Das Gerät gehört zur Kategorie der Laserdrucker. Der HP Laser 135ag ist für Schwarzweiß-Drucke bestimmt. Er druckt bis zu 20 Seiten/min mit einer hohen Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi. Selbst kleingedruckter Text lässt sich gut erkennen. Der ideale Drucker für das Homeoffice oder Kleinunternehmer.

Canon PIXMA TS3450
Der Tintenstrahldrucker wiegt weniger als 1 kg. Er kann Druckaufträge in schwarzweiß erledigen. Seine Auflösung beträgt 4.800 x 1.200 dpi. Da der Canon PIXMA TS3450 über WLAN verfügt, kann er sich leicht mit anderen Geräten verbinden. Druck von mobilen Geräten ist möglich.

HP Envy Pro 6420 Multifunktionsdrucker für Wenigdrucker
Das besondere Merkmal des HP Envy Pro 6420 ist seine Vielseitigkeit. Er kann scannen, kopieren, drucken und faxen und das in Farbe oder Schwarzweiß. Zur Ausstattung gehören die Funktionen randloser und Duplex Druck. Mit dem Drucker können Sie Fotos in Laborqualität ausdrucken. Seine Druckgeschwindigkeit beträgt bis zu 10 Seiten/min.

Canon PIXMA TR4550 Multifunktionsdrucker für Wenignutzer
Der Tintenstrahldrucker druckt sowohl in Farbe als auch in Schwarzweiß. Die Bedienung erfolgt ganz bequem über das Bedienfeld am Gerät oder die App auf dem Smartphone oder Tablet PC. Neben randlosen Druck und automatischen Duplexdruck beherrscht der Canon PIXMA TR4550 auch Kopieren, Scannen und Faxen.

Aktuelle Angebote

−23%
HP DeskJet 2720e Multifunktionsdrucker, 6 Monate gratis drucken mit HP Instant Ink inklusive, Drucker, Scanner, Kopierer, WLAN
−37%
Amazon Prime
Canon PIXMA MG3650S Drucker Farbtintenstrahl DIN A4 (Scanner, Kopierer, Bürodrucker, 4.800 x 1.200 dpi, WLAN, Apple AirPrint, automatischer Duplexdruck) schwarz
0%
Amazon Prime
Canon Farbtintenstrahldrucker PIXMA TS3450 Multifunktionsgerät DIN A4 (Scanner, Kopierer, Drucker, 4800 x 1200 DPI, LCD, WLAN, USB, Apple AirPrint, PIXMA Cloud Link, Duplexdruck), schwarz, 1

Kaufkriterien: Worauf Du beim Kauf achten musst

  • Druckgeschwindigkeit: Gerade wenn du oft und schnell viele Seiten drucken musst, ist die Druckgeschwindigkeit entscheidend. Multifunktionsdrucker-für-wenigdrucker können unterschiedlich schnell drucken. Die Geschwindigkeit wird in Seiten pro Minute (S/min) angegeben. Beachte, dass eine hohe Druckgeschwindigkeit wertvolle Zeit spart, insbesondere bei umfangreichen Druckjobs. Prüfe also vor dem Kauf, wie schnell der Drucker arbeitet, um lange Wartezeiten zu vermeiden.
  • Druckqualität: Die Druckqualität bezieht sich auf die Genauigkeit, Klarheit und Farbwiedergabe der auf Papier übertragenen Bilder oder Texte. Erkundige dich nach der maximalen Auflösung, die der multifunktionsdrucker-für-wenigdrucker erreicht, gemessen in dpi (dots per inch). Je höher der Wert, desto klarer und detailreicher ist das Druckbild. Da du wahrscheinlich nicht regelmäßig druckst, ist eine anständige Qualität für gelegentliches Drucken dennoch wichtig. Achte auch auf Farbgenauigkeit, speziell wenn du gelegentlich Fotos oder farbige Dokumente druckst. Review- oder Testberichte können hier wertvolle Informationen bieten.
  • Multifunktionalität: Bei einem Multifunktionsdrucker kommt es darauf an, dass er alle erforderlichen Aufgaben mühelos bewältigen kann. Dazu zählen das Scannen, Kopieren, Faxen und natürlich der Druck. Gerade für Wenigdrucker ist ein Gerät mit multifunktionalen Features ideal. Es spart wertvollen Platz, indem es mehrere Geräte in einem kombiniert und reduziert so den Bedarf an separaten Geräten. Es ist auch wichtig zu prüfen, ob der Multifunktionsdrucker einfach zu bedienen ist und ob die Qualität der Scans und Kopien den eigenen Anforderungen entspricht. Auch das Format, in dem gescannt werden kann, kann eine Rolle spielen.
  • Papierhandhabung: Ist dir schonmal aufgefallen, dass nicht alle Drucker das Papier gleich gut handhaben? Mal klemmt etwas, mal zieht das Gerät zu viele Seiten auf einmal. Bei der Wahl deines multifunktionsdrucker-für-wenigdrucker ist es daher wichtig darauf zu achten, wie das Gerät mit den Papierseiten umgeht. Unterschiedliche Formate, Grammaturen und auch Papiersorten sollten problemlos verarbeitet werden können. Zudem ist zu prüfen, wie viele Seiten das Papierfach fassen kann und ob ein automatischer Duplexdruck, der beidseitiges Bedrucken ermöglicht, vorhanden ist. So umgehst du regelmäßige Pannen und lästiges Nachlegen.
  • Verbindungsoptionen: Ob du den Multifunktionsdrucker nur gelegentlich brauchst oder er der ständige Begleiter deines Home Office werden soll, mach dir Gedanken über die Verbindungsoptionen. Hast du die Möglichkeit, ihn mit deinem Laptop oder Smartphone via WLAN zu verbinden? Oder benötigst du zwingend ein Kabel? Bevorzugst du vielleicht sogar eine Bluetooth-Funktion? Checke vor dem Kauf, welche Verbindungen der Multifunktionsdrucker für Wenigdrucker unterstützt. Diese Flexibilität kann dir viel Zeit und Nerven sparen und es ermöglichen, dass mehrere Geräte gleichzeitig Zugriff haben.
  • Betriebs- und Wartungskosten: Wenn du einen multifunktionsdrucker-für-wenigdrucker kaufst, sollten die Betriebs- und Wartungskosten nicht außer Acht gelassen weden. Geringe Anschaffungskosten können versteckte Folgekosten durch hohe Verbrauchsmaterialpreise oder notwendige Ersatzteile mitsichbringen. Achte also darauf, wie kostspielig der Effizienzlevel des Druckers und ob regelmäßige Wartungsarbeiten notwendig sind. Ein günstiger Drucker kann auf lange Sicht teurer werden, wenn die Betriebs- und Wartungskosten hoch sind.

Identifiziere dich als Wenigdrucker

Der Begriff „Wenigdrucker“ ist relativ und kann unterschiedlich interpretiert werden. Im Allgemeinen bezeichnet man Personen als Wenigdrucker, die selten Druckaufträge ausführen – ob zu Hause oder im Büro. Doch woran erkennt man, ob man selbst zu dieser Kategorie gehört? Die folgenden Punkte können als Anhaltspunkte dienen:

  • Druckfrequenz: Sie drucken nur gelegentlich – vielleicht nur ein paar Mal im Monat – Dokumente, Rechnungen oder Etiketten aus.
  • Druckvolumen: Sie benötigen selten große Druckmengen auf einmal. Bei den meisten Druckaufträgen handelt es sich um wenige Seiten.
  • Keine geschäftliche Nutzung: Sie verwenden den Drucker hauptsächlich für private Zwecke und benötigen keine Farbdrucke oder hochauflösenden Ausdrucke.

Als Wenigdrucker hat man in der Regel weniger Bedarf an schnellen Druckgeschwindigkeiten und professionellen Druckqualitäten. Stattdessen legt man Wert auf preisgünstige Geräte mit niedrigen Betriebskosten, zum Beispiel durch günstige Druckerpatronen oder einen geringen Stromverbrauch.

Die Erfindung des Druckers hat die Arbeitswelt maßgeblich verändert und ermöglicht uns heute, Dokumente schnell und einfach in hoher Qualität zu produzieren. Wenn Sie mehr über die Geschichte der Drucker erfahren möchten und wer den ersten Drucker erfunden hat, finden Sie hier weitere Informationen.

Die Bedeutung des Budgets beim Kauf eines Multifunktionsdruckers für Wenigdrucker

Der Kauf eines Mehrzweckdruckers ist eine wichtige Investition, und das verfügbare Budget spielt eine entscheidende Rolle in der Entscheidungsfindung. Wie viel Sie für einen Multifunktionsdrucker für Wenigdrucker ausgeben wollen und können, hängt von Ihren individuellen Anforderungen und Prioritäten ab.

Multifunktionsdrucker, die sich speziell an Wenigdrucker richten, variieren stark im Preis. Ein einfacher Multifunktionsdrucker ist bereits für unter 100 Euro erhältlich, während leistungsfähigere Modelle mit zusätzlichen Funktionen und höherer Druckqualität mehr kosten können.

Es ist wichtig zu beachten, dass der Kaufpreis nicht der einzige Kostenfaktor ist. Einige Drucker können kostengünstig in der Anschaffung sein, verursachen aber hohe Betriebskosten durch teure Tintenpatronen. Dies kann insbesondere für Wenigdrucker relevant sein, da die Tinte bei seltener Nutzung schneller austrocknen und ersetzt werden muss.

Es ist deshalb empfehlenswert, das Budget sorgfältig zu planen und sowohl die Anschaffungs- als auch die Betriebskosten zu berücksichtigen. Nähere Informationen zu den Kostenaspekten eines Druckers finden Sie hier. Es ist aber auch zu überlegen, ob der Drucker die gewünschten Funktionen bieten kann und ob diese den potenziellen zusätzlichen Kosten Wert sind.

Abschließend lässt sich feststellen, dass das Budget eine entscheidende Rolle beim Kauf eines Multifunktionsdruckers spielt. Es ist wichtig, die Gesamtkosten des Druckers zu berücksichtigen und diese mit den gewünschten Funktionen und Druckanforderungen abzuwägen. Ein guter Multifunktionsdrucker für Wenigdrucker soll preislich erschwinglich sein, niedrige Betriebskosten haben und eine akzeptable Druckqualität bieten.

Vorteile eines Multifunktionsdruckers für Wenigdrucker

Ein zentraler Vorteil von Multifunktionsdruckern für Wenigdrucker ist ihre ökonomische Effizienz. Da sie speziell für Benutzer entwickelt wurden, die nur gelegentlich drucken, sind ihre Betriebs- und Wartungskosten in der Regel geringer als bei herkömmlichen Druckern. Das bedeutet, dass sie weniger Tinte oder Toner verbrauchen, was sie langfristig kosteneffizient macht.

Außerdem bietet ein Multifunktionsdrucker vielfältige Funktionen und hohe Flexibilität. In einem kompakten Gerät sind Funktionen wie Drucken, Scannen, Kopieren und gelegentlich auch Faxen integriert. Das spart Platz und bietet Benutzern das Potenzial, bei Bedarf auf eine breite Palette von Funktionen zuzugreifen, ohne dass mehrere separate Geräte benötigt werden.

  • Optimierter Tinten- und Tonerverbrauch: Viele Multifunktionsdrucker für Wenigdrucker haben spezielle Mechanismen, um die Tinte oder den Toner zu schonen, was insbesondere für Wenigdrucker von Vorteil ist, da ihre Verbrauchsmaterialien weniger oft ersetzt werden müssen. Ein Beispiel dafür ist der Inkjet-Drucker, der auch bei geringer Nutzung effizient arbeitet.
  • Kompaktes Design: Eine weitere Attraktion von Multifunktionsdruckern für Wenigdrucker ist ihre kompakte und platzsparende Bauweise. Sie sind ideal für kleine Büros, Heimarbeitsplätze oder Haushalte, in denen wenig Platz zur Verfügung steht.
  • Einfache Wartung: Die Wartung von Multifunktionsdruckern für Wenigdrucker ist häufig einfacher und weniger zeitaufwendig als bei herkömmlichen Druckern. Viele Modelle verfügen über benutzerfreundliche Funktionen zur Reinigung und Pflege, die eine längere Lebensdauer des Geräts gewährleisten.

Insgesamt eignen sich Multifunktionsdrucker für Wenigdrucker aufgrund ihrer effizienten Nutzung von Verbrauchsmaterialien, ihrer platzsparenden Designlösungen und der Vielseitigkeit, die sie bieten, besonders für Personen oder Einrichtungen, die nur gelegentlich druckbedürftig sind.

Folgekosten für Wenigdrucker: Tinten- und Tonerkosten beherrschen

Die Folgekosten für Wenigdrucker, die über einen Multifunktionsdrucker verfügen, können insbesondere durch den Kauf von Tinten- oder Tonerkartuschen entstehen. Diese unvermeidlichen Kosten können für gelegentliche Drucker bedeutend sein, insbesondere wenn das Gerät längere Zeit ungenutzt bleibt und die Tinte eintrocknet oder der Toner verbraucht wird.

  • Tinten- und Tonerkosten: Der Kauf von Ersatztinte oder -toner kann teuer sein und die Gesamtbetriebskosten des Druckers erhöhen. Es werden laufend neue Tinten- oder Tonerkartuschen benötigt, um den Drucker in Betrieb zu halten, besonders wenn die Kartuschen im Gerät austrocknen.
  • Strategien zur Kostenreduzierung: Es gibt allerdings einige Strategien zur Reduzierung dieser Folgekosten. Dazu gehören beispielsweise der Kauf von Mehrpacks, die Verwendung von wiederauffüllbaren Kartuschen oder die Wahl eines Druckers mit geringem Tinten- oder Tonerverbrauch.
  • Druckerprobleme effizient lösen: Manchmal erkennt der Drucker die Patrone nicht sofort, was zu unnötigen Kosten durch den Kauf von Ersatzpatronen führt. Eine gründliche Fehlerbehebung kann zusätzliche Kosten vermeiden. Eine hilfreiche Anleitung zur Problembehandlung finden Sie hier.

Insgesamt ist eine sachkundige Handhabung und Wartung des Druckers entscheidend, um die allgemeinen Betriebskosten auf ein Minimum zu reduzieren und die Langlebigkeit des Geräts zu gewährleisten. Investieren Sie Zeit in die Pflege und das Verständnis Ihres Druckers – es lohnt sich finanziell und hält Ihr Gerät länger funktionsfähig.

Effizientes Drucken als Wenigdrucker: Tipps und Tricks

Um die Druckeffizienz zu steigern und Kosten zu reduzieren, sind einige Faktoren zu berücksichtigen. Wichtig ist vor allem das Verständnis des eigenen Druckverhaltens und der Wahl des entsprechenden Druckers.

  • Geräteauswahl : Multifunktionsdrucker für Wenigdrucker sollten geringen Tinten- oder Tonerverbrauch aufweisen. Achten Sie auf Modelle, die speziell für gelegentliches Drucken konzipiert sind.
  • Verwendung von Sparmodus: Die meisten Drucker bieten einen Spar- oder Entwurfsmodus, der weniger Tinte oder Toner verbraucht. Für den Alltagsdruck von Textdokumenten, bei denen die Druckqualität von untergeordneter Bedeutung ist, kann dies eine effiziente Option sein.
  • Regelmäßiges Drucken : Auch wenn Sie als Wenigdrucker selten drucken, kann ein regelmäßiger Druckvorgang dazu beitragen, dass die Tinte nicht eintrocknet und dadurch die Druckqualität erhalten bleibt.