Skip to main content

Plattenspieler ohne Verstärker, geht das?

Es könnte so schön sein, wenn der gekaufte Schallplattenspieler sich unkompliziert an die eigenen Geräte anschließen ließe. In der Realität müssen Anwender jedoch viele Dinge beachten, um den Sound vom Plattenspieler auf Lautsprechern zu bekommen. Hierfür ist in der Regel ein Verstärker notwendig.

Welche Optionen hat man, um einen Plattenspieler ohne Verstärker zu betreiben?

Einen Plattenspieler komplett ohne Verstärker zu betreiben ist schwierig, da das Signal des Plattenspielers ohne Vorverstärker zu schwach ist, um von anderen Geräten verarbeitet zu werden. Möchte man dennoch auf einen zusätzlichen Verstärker verzichten, bleibt nur die Wahl zwischen einem Modell mit integriertem Vorverstärker oder einem Plattenspieler mit Lautsprechern.

Plattenspieler ohne Verstärker – 5 Möglichkeiten

Möchten Sie einen Plattenspieler ohne einen zusätzlichen Verstärker anschließen, können Sie dafür auf einige Varianten zurückgreifen. Ob das Ergebnis für Ihren Zweck ausreichend ist, hängt jedoch stark von Ihren Erwartungen an Ihren Plattenspieler ab.

Variante 1: In Plattenspieler mit Vorverstärker investieren

Einige Plattenspieler, zu denen insbesondere Hi-Fi-Plattenspieler zählen, verfügen bereits über einen sogenannten integrierten Vorverstärker. In diesem Fall kann das Gerät unkompliziert mit anderen Anlagen verbunden werden, ohne, dass man zusätzliche Hardwarekomponenten benötigt.

Technisch gesehen hat man sich den Verstärker in diesem Szenario zwar nicht gespart, da er aber im Gerät selbst verbaut ist, muss man sich um keinerlei weiteren Geräte Gedanken machen. Man sollte jedoch darauf achten, dass die gewünschten Lautsprecher auch mit dem Ausgang des Schallplattenspielers kompatibel sind.

Allerdings sind Hi-Fi-Plattenspieler im Vergleich zu anderen Modellen eine teure Investition, die sich nicht für jeden Nutzer eignet.

Variante 2: Plattenspieler mit integrierten Lautsprechern

Ein anderer geschickter Trick, einen Verstärker zu umgehen ist in einen Plattenspieler zu investieren, der bereits von sich aus über Lautsprecher verfügt. Es finden sich so manche Modelle, die Stereo-Lautsprecher bieten und damit auch ohne den Anschluss an weitere Geräte zum Musik hören genutzt werden können.

Auch diese haben im Inneren des Geräts selbst bereits die notwendigen Verstärker integriert, damit der Schallplattenspieler die Töne direkt an den Lautsprecher übermitteln kann. Sie müssen daher nur in die Steckdose gesteckt werden und sind direkt als All-in-one-Lösung einsatzbereit.

Im Gegensatz zu großen Anlagen ist ihre Lautstärke häufig jedoch eingeschränkter, sodass sie sich nur für das Abspielen von Schallplatten eignen, wenn Sie nahe neben dem Plattenspieler sitzen, um diese zu hören. In großen Räumen verliert sich der Klang schnell, gerade bei günstigeren Modellen.

Variante 3: Schallplattenspieler mit Bluetooth-Unterstützung

Eine weitere Möglichkeit, den Anschluss eines Verstärkers zu umgehen, sind Plattenspieler mit Bluetooth-Support. Diese können die Signale vom Vinyl direkt per Bluetooth an einen Lautsprecher senden und benötigen somit keinerlei Zwischenanschluss eines Verstärkers. Sie sind jedoch in ihrer Signalreichweite eingeschränkt und können von anderen Funkquellen in ihrer Übertragung gestört werden, sodass sie sich nicht für den Einsatz in jedem Zuhause eignen.

Variante 4: Aktiv-Lautsprecher an Plattenspieler anschließen

Eine weitere Möglichkeit, den Plattenspieler, ohne einen Verstärker zu betreiben, sind sogenannte Aktiv-Lautsprecher. Die meisten Anwender kennen sie vermutlich vom Einsatz als Computer-Lautsprecher.

Möchten Sie mit Ihrem Plattenspieler ein angemessenes Ergebnis erzielen, sollten Sie jedoch nach Aktiv-Lautsprechern für Plattenspieler Ausschau halten und bereit sein, etwas mehr zu investieren. Ein Phono-Eingang ist bei diesen Lautsprechern ein Muss.

Variante 5: Kompaktanlage kaufen

Alternativ zu einem klassischen Plattenspieler können Sie auch in eine Kompaktanlage investieren. Diese ist nicht rein zum Abspielen von Schallplatten ausgelegt, sondern bietet häufig unterschiedliche Möglichkeiten wie etwa integrierte CD-Player zu Schallplattenspieler.

Diese kommen zwar nicht vollständig ohne einen Verstärker aus, können jedoch direkt aus der Box heraus in Betrieb genommen werden, sodass Anwender mit weniger Schwierigkeiten rechnen müssen.  

FAQ

Woran erkenne ich, ob mein Plattenspieler einen integrierten Vorverstärker besitzt?

Ist Ihr Plattenspieler mit einem Line-Ausgang ausgestattet, so verfügt er auch über einen integrierten Vorverstärker. Mithilfe dieses Ausgangs können Sie Ihr Gerät direkt mit anderen Anlagen verbinden und sich nicht auf einen weiteren Verstärker angewiesen.Entscheidend ist jedoch, dass auch die gewünschten Lautsprecher über die passenden Eingänge verfügen.

Kann ich jeden Plattenspieler ohne Verstärker nutzen?

Nein, es ist nicht möglich, jeden Plattenspieler ohne Verstärker zu benutzen. Damit dies möglich ist, benötigt der Plattenspieler entweder einen integrierten Vorverstärker, das Gerät zum Anschluss einen integrierten Vorverstärker oder der Plattenspieler eine Bluetooth-Unterstützung, die ein Streamen der Musik zum Lautsprecher ermöglicht.

Kann ich einen Plattenspieler ohne integrierten Vorverstärker ohne Verstärker anschließen?

Ja, das ist möglich, wenn Sie dafür auf sogenannte Aktiv-Lautsprecher zurückgreifen, die ihrerseits über Phono-Eingänge verfügen. Technisch gesehen funktionieren diese ebenso wie Vorverstärker, sodass das Signal von Aktiv-Lautsprechern verarbeitet werden kann.


Keine Kommentare vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen