Powerbank für iPad Test 2024

Wussten Sie, dass bei hoher Nutzung die iPad-Batterie nur wenige Stunden hält? In solchen Fällen kann eine Powerbank unverzichtbar sein. In einer detaillierten Untersuchung haben wir eine Vielzahl von Powerbanks für iPads verglichen, um Ihnen die Auswahl zu erleichtern. Haben Sie sich jemals gefragt, welche Powerbank für Ihr iPad am besten geeignet ist und worauf Sie bei der Auswahl achten sollten? Dieser Artikel enthält wertvolle Informationen und Tipps, welche Sie bei Ihrer nächsten Kaufentscheidung unterstützen

Bleiben Sie dran und entdecken Sie die Leistung und Eigenschaften der besten Powerbank-Optionen für Ihr iPad.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Powerbank für das iPad ist nicht nur auf Reisen und unterwegs eine praktische Ergänzung für alle Tablet-Nutzer. Der externe Akku lädt auch jenseits von Steckdosen das Gerät auf und ist dabei häufig schneller als die Standard-Ladegeräte.
  • Die Powerbank für iPad, Smartphone und Co. ist dabei meist vielseitig und kann für unterschiedliche Endgeräte verwendet werden. Die Modelle für Tablets verfügen bereits über mehr Watt, damit sie selbst die Pro-Varianten vollständig aufladen können.
  • Dank des großen Leistungsumfangs dient das Tablet mittlerweile oft als Ersatz für den Laptop. Die Powerbank für das iPad stellt sicher, dass in der Schule, Uni, im Büro und mehr nicht die Batterie ausgeht.

Die besten Powerbanks für iPad

Charmast 26800 mAh Power Bank
Die Charmast 26800 mAh Power Bank ist eine Powerbank für iPad und Co. mit hoher Kapazität. Hervorzuheben ist auch das sehr flache Design, das somit auch in kleineren Taschen gut Platz findet. Über drei USB-Ports können Geräte geladen werden.

Anker PowerCore Essential
Die Anker PowerCore Essential Powerbank für iPad bietet 20000 mAh Leistung und lädt zum Beispiel ein iPad mini 5 bis zu 2.5x. Zwei USB-Ports können parallel genutzt werden. Anker verwendet die eigene PowerIQ Technology für sehr schnelles aufladen.

A Addtop Powerbank 26800 mAh
Die A Addtop Powerbank 26800 mAh Powerbank für iPad und mehr kann bis zu vier Geräte gleichzeitig laden. Dank des praktischen LCD-Displays bleibt die jeweilige Batterieladung immer im Blick.

Aktuelle Angebote

−73%
Amazon Prime
Lazci Power Bank, 22,5W Powerbank 20000mAh mit USB-C Input & Output, PD 3.0 QC 4.0 Externer Handyakkus, Kompatibel mit iPhone, Samsung Galaxy, iPad und Mehr - Schwarz
−25%
Amazon Prime
INIU Power Bank, 22,5W Powerbank klein Aber stark 20000mAh (USB C Input&Output), 3A USB C PD3.0 QC4.0 Powerbank with LED Display, kompatibel mit iPhone 14 13 12 11 Pro Max Samsung S21 S20 iPad Huawei
−38%
Amazon Prime
A ADDTOP Power Bank 26800mAh, 22,5W Powerbank USB C Externer Akku mit PD 20W Power Delivery, Tragbares Ladegerät mit 4 Ports kompatibel mit Smartphone, Tablets und mehr

Kaufkriterien: Worauf Du beim Kauf achten musst

  • Kapazität: Deine neue Powerbank für dein iPad sollte eine ausreichend hohe Kapazität besitzen, um dein Gerät mindestens einmal vollständig aufladen zu können. Bedenke, dass iPads im Allgemeinen einen größeren Akku als die meisten Smartphones haben, somit benötigst du eine Powerbank mit wenigstens 10000mAh. Ein Vorteil davon ist, dass du dadurch unterwegs länger unabhängig bist und nicht ständig nach einer Steckdose suchen musst.
  • Ladegeschwindigkeit: Befindest du dich oft in eiligen Situationen, in denen dein iPad schnell Energie benötigt? Dann ist eine hohe Ladegeschwindigkeit unerlässlich. Es gibt powerbank-für-ipad Modelle, die über eine Schnellladetechnologie verfügen, die dein Gerät in kurzer Zeit aufladen kann. Diese Funktion ist besonders praktisch, wenn du viel unterwegs bist und deine Geräte häufig aufladen musst. Ein Indikator für eine gute Ladegeschwindigkeit ist die Angabe in Ampere (A). Eine höhere Zahl verspricht eine schnellere Aufladung, überprüfe daher die Spezifikationen vor dem Kauf sorgfältig.
  • Anzahl der USB-Anschlüsse: Prüfe genau, wie viele USB-Anschlüsse die powerbank-für-ipad besitzt. Hast du vor, mehrere Geräte gleichzeitig aufzuladen? Dann ist ein Modell mit mehreren Anschlüssen ideal. Nicht nur spart es Zeit, sondern ermöglicht dir auch, die Powerbank effizienter zu nutzen. Jedoch bedenke, dass mehr Anschlüsse oft einen höheren Preis bedeuten. Entscheide also basierend auf deinen täglichen Bedürfnissen.
  • Kompatibilität mit dem iPad Modell: Beim Kauf einer Powerbank für dein iPad ist es entscheidend, dass Sie mit deinem speziellen iPad-Modell kompatibel ist. Achte darauf, das entsprechende Modell in der Produktbeschreibung oder den technischen Daten der Powerbank zu finden. Nicht alle Powerbanks laden jedes iPad effizient auf. Insbesondere ältere Modelle benötigen eventuell spezielle Anforderungen, um optimal geladen werden zu können. So stellst du sicher, dass die Powerbank den Akku deines iPad zuverlässig und sicher auflädt. Dieses Detail ist entscheidend, um Fehlkäufe zu vermeiden und die Akkulaufzeit deines Geräts zu maximieren.
  • Größe und Gewicht: Achte beim Kauf deiner Powerbank fürs iPad besonders auf die Größe und das Gewicht. Je kleiner und leichter, desto einfacher lässt sie sich transportieren. Wenn du viel unterwegs bist, ist ein kompaktes Modell ideal. Allerdings kann ein kleineres Gerät auch eine geringere Kapazität aufweisen. Daher gilt es, einen optimalen Kompromiss zwischen Größe, Gewicht und Kapazität zu finden.
  • Zusätzliche Funktionen wie LED-Anzeige oder Taschenlampe.: Eine powerbank-für-ipad mit zusätzlichen Funktionen, wie einer LED-Anzeige oder Taschenlampe, bietet zusätzlichen Nutzwert. Die LED-Anzeige gibt dir Auskunft über den Ladestatus deiner Powerbank. Das ist extrem nützlich, um zu wissen, wann es Zeit ist, sie wieder aufzuladen. Eine eingebaute Taschenlampe kann ebenfalls sehr nützlich sein, sei es bei einem Stromausfall oder beim Campen. Stelle also sicher, du prüfst, ob dein Wunschgerät solch zusätzlichen Komfortfunktionen umfasst.

Die Auswahl treffen: Spezifische Powerbanks für iPads

Die Wahl einer geeigneten Powerbank für Ihr iPad ist von großer Bedeutung. iPads haben spezifische Anforderungen und Bedürfnisse in Bezug auf die Energieversorgung, die nicht jede generische Powerbank erfüllen kann. In diesem Zusammenhang listen wir die wesentlichen Kriterien, die es bei der Suche nach einer passenden Powerbank für Ihr iPad zu berücksichtigen gilt.

  • Kompatibilität: Nicht alle Powerbanks können die nötige Ladespannung für ein iPad zur Verfügung stellen. Es ist daher von entscheidender Bedeutung, dass die Powerbank speziell für iPads zertifiziert ist.
  • Leistung: iPads haben in der Regel einen höheren Energiebedarf als andere mobile Geräte. Die Powerbank sollte eine hohe Leistung (gemessen in mAh) bieten können, um das iPad effizient laden zu können.
  • Konnektivität: iPads verwenden spezifische Anschlüsse (wie Lightning oder USB-C). Deshalb ist es wichtig, dass die Powerbank über die richtigen Ausgänge verfügt, um eine Verbindung herstellen zu können.

Zudem gibt es auch spezielle Powerbanks, die sowohl schnell laden als auch über integrierte Kabel verfügen, was sie besonders praktisch für die Verwendung mit iPads macht. Eine fundierte Auswahl bei Ihrer Powerbank kann somit dazu beitragen, dass Ihr iPad jederzeit und überall zuverlässig mit Energie versorgt ist und Sie Ihre digitalen Aktivitäten uneingeschränkt fortsetzen können.

Verstehen der Kapazitätsanforderungen für iPads

Das Hauptkriterium, auf das Sie bei der Suche nach einer Powerbank für Ihr iPad achten müssen, ist die Kapazität, gemessen in Milliamperestunden (mAh). Je höher die mAh-Zahl der Powerbank, desto mehr Ladungen können Sie für Ihr iPad erwarten. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die tatsächliche Kapazität einer Powerbank durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden kann.

  • Spezifische Akkukapazität von iPads: Die Akkukapazität von iPads variiert je nach Modell, aber im Allgemeinen haben sie eine Kapazität von 8800 bis 11500 mAh. Zum Beispiel ist bei einer 10.000 mAh starken Powerbank in der Regel eine volle Ladung möglich.
  • Nutzung des iPads: Die Anzahl der Ladezyklen, die Sie von einer Powerbank erhalten, hängt stark davon ab, wie Sie Ihr iPad verwenden. Intensives Spielen, Streaming von Videos oder die Nutzung von GPS können den Akku deutlich schneller entleeren als beispielsweise das Lesen eines E-Books. Daher ist es ratsam, eine Powerbank mit höherer Kapazität zu wählen, wenn Sie Ihr iPad intensiv nutzen, insbesondere bei Reisen oder langen Arbeitstagen.

Aber auch die Leistung der Powerbank selbst ist entscheidend. Je höher die Leistung einer Powerbank, desto schneller kann sie Ihr iPad aufladen. Eine fundierte Auswahl erfordert also ein gutes Verständnis der Kapazitätsanforderungen Ihres spezifischen iPad-Modells und Ihrer Nutzungsgewohnheiten.

Die Unterschiede zwischen iPad Powerbanks und allgemeinen Powerbanks

Die Abgrenzung zwischen iPad-spezifischen Powerbanks und allgemeinen Powerbanks richtet sich nach einigen zentralen Aspekten. Illustrativ werden diese Faktoren im Folgenden erläutert:

  • Ausgangsleistung: Im Vergleich zu konventionellen Powerbanks können iPad Powerbanks über eine verbesserte Ausgangsleistung verfügen. Die iPads benötigen eine Ausgangsleistung von mindestens 2A, wohingegen andere Geräte teilweise mit weniger Leistung geladen werden können.
  • Ladeanschluss: Die Powerbanks für iPads sind speziell für das Laden von Geräten mit dem Apple Lightning-Anschluss ausgelegt. Dies stellt sicher, dass sie kompatibel mit den iPads sind und die Möglichkeit einer optimalen Energieübertragung besteht.

Die spezifischen Powerbanks für iPads haben sowohl Vor- als auch Nachteile. Folgend sind sie aufgezählt:

  • Vorteile: Eine ausdrückliche Powerbank für iPads gewährleistet, dass jedes iPad den größtmöglichen Stromfluss erhält, unabhängig von der Modellvariante. Sie sind auch im Allgemeinen leistungsfähiger und gewährleisten eine schnellere Aufladung von iPads im Vergleich zu herkömmlichen Powerbanks.
  • Nachteile: Eine der Einschränkungen der iPad-spezifischen Powerbanks ist, dass sie tendenziell weniger vielseitig sind. Ihr Hauptzweck besteht darin, iPads und gegebenenfalls andere Apple-Geräte zu laden. Wenn sie versuchen, nicht-kompatible Geräte zu laden, ist es möglich, dass sie nicht effektiv arbeiten oder dass die Geschwindigkeit der Ladung reduziert ist.

Letztendlich liegt die Entscheidung zwischen einer spezifischen iPad-Powerbank und einer allgemeinen Powerbank in Ihren individuellen Präferenzen und Bedürfnissen. Wenn Sie hauptsächlich ein iPad besitzen und laden müssen, könnte eine iPad-spezifische Powerbank die beste Wahl sein. Falls Sie jedoch mehrere Geräte unterschiedlicher Marken besitzen, könnte eine allgemeine Powerbank besser geeignet sein.

Die Bedeutung Wattleistung beim Aufladen eines iPads

Die Wattleistung spielt eine entscheidende Rolle beim Aufladen eines iPads. Sie ist die entscheidende Kennzahl dafür, wie schnell ein iPad geladen werden kann. Grundsätzlich empfiehlt Apple für alle iPad Modelle ein Netzteil mit einer Leistung von mindestens 12W zur optimalen Aufladung. Allerdings kann die Ladezeit durch den Einsatz von Ladegeräten mit noch höherer Leistung reduziert werden.

Im Kontext von Powerbanks wird die Ladeleistung oft in Ampere (A) ausgedrückt. Wie zuvor erwähnt, benötigt ein iPad mindestens eine Ausgangsleistung von 2A. Topt man dies mit Powerbanks, die eine höhere Leistung liefern können, verkürzt sich logischerweise die benötigte Ladezeit.

Die Wattleistung einer Powerbank wird berechnet, indem man die Spannung (V) mit dem Strom (A) multipliziert. Demnach entspricht eine Wattleistung von 2A bei einer Spannung von 5V einer Gesamtleistung von etwa 10W. Eine Leistungssteigerung auf etwa 3A erreicht somit 15W. Der Unterschied von etwa 5W kann eine erhebliche Reduzierung der Ladezeit bewirken.

Es ist jedoch zu beachten, dass auch die Powerbank vom iPad angenommen werden muss, um die erhöhte Leistung zu liefern. Es gibt beispielsweise Powerbanks auf dem Markt, die 100W Leistung abgeben können. Wenn das iPad jedoch nur bis zu 30W aufnehmen kann, hat es keinen Vorteil, eine Powerbank mit 100W zu verwenden.

Die Powerbank für iPad Test liefert hilfreiche Informationen über die verschiedenen auf dem Markt erhältlichen Powerbanks für iPads, einschließlich ihrer Leistung und Ladeeffizienz.

Wie oft ein iPad mit einer bestimmten Powerbank aufgeladen werden kann

In Bezug auf die Anzahl der Aufladungen, die mit einer bestimmten Powerbank möglich sind, ist die Kapazität der Powerbank entscheidend. Die Kapazität einer Powerbank wird in Milliamperestunden (mAh) angegeben. Grundsätzlich gilt: Je höher die Kapazität, desto öfter kann ein Gerät aufgeladen werden.

Um die Anzahl der möglichen Aufladungen zu ermitteln, muss die Gesamtkapazität der Powerbank durch die Batteriekapazität des iPads geteilt werden. Genauer gesagt: Wenn eine Powerbank eine Kapazität von 10.000 mAh besitzt und das iPad eine Batteriekapazität von 7.812 mAh (wie das iPad Pro 12.9), könnte das iPad theoretisch etwa 1,27 Mal vollständig aufgeladen werden.

Allerdings ist zu beachten, dass diese Berechnung eine Effizienz von 100% unterstellt. In der Praxis ist dies in der Regel nicht der Fall, da bestimmte Verluste durch den Ladevorgang selbst und durch den Betrieb der Powerbank entstehen. Ein realistischer Faktor für die Effizienz liegt eher bei etwa 70% bis 80%.

Unter Berücksichtigung der Effizienz kann die Formel zur Ermittlung der Anzahl der möglichen Aufladungen lauten: (Kapazität der Powerbank in mAh * 0.7) / Kapazität des iPad-Akkus in mAh. Wenn also bei oben genanntem Beispiel eine Effizienz von 70% angenommen wird, könnte das iPad nur etwa 0,89 Mal vollständig aufgeladen werden.

Es ist klar, dass die Kapazität der Powerbank einen erheblichen Einfluss auf die Anzahl der Aufladungen hat. Es ist daher ratsam, vor dem Kauf einer Powerbank die Kapazität und die benötigte Aufladekapazität des Gerätes zu berücksichtigen. Weitere wertvolle Informationen zu diesem Thema bietet der Powerbank für iPad Test.

Merkmale und Funktionen von hochwertigen Powerbanks für iPads

Außer der Kapazität gibt es noch weitere wichtige Merkmale und Funktionen, die eine hochwertige Powerbank für iPads auszeichnen. Sie können den Ladevorgang effizienter und bequemer gestalten und sind gerade für iPad-Besitzer von Vorteil.

Ein zentrales Merkmal ist die Anzahl und Art der USB-Anschlüsse. Viele Powerbanks verfügen über mehrere Ports, so dass mehrere Geräte gleichzeitig aufgeladen werden können. Einige Modelle haben sogar spezielle USB-C Ports, die eine schnellere Aufladung ermöglichen, was für iPads besonders praktisch ist, da viele neuere Modelle mit einem USB-C Anschluss ausgestattet sind.

Ebenfalls wichtig ist das Vorhandensein von Schnellladefunktionen. Einige Powerbanks unterstützen Technologien wie Power Delivery (PD) oder Quick Charge, die das Aufladen deutlich beschleunigen können. Für iPad-Besitzer kann dies von Vorteil sein, da gerade größere Geräte wie das iPad oft lange zum Aufladen benötigen.

Die Größe und das Gewicht der Powerbank kann auch ein entscheidendes Merkmal sein. Insbesondere für diejenigen, die ihre Powerbank unterwegs nutzen möchten, sollte das Gerät leicht und kompakt sein, damit es problemlos in einer Tasche oder einem Rucksack verstaut werden kann.

Die Verarbeitungsqualität und die Sicherheitsmerkmale sind auch entscheidende Aspekte. Eine gute Powerbank sollte über eingebaute Schutzmechanismen verfügen, um Überladung, Überhitzung oder Kurzschlüsse zu verhindern. Schließlich ist es wichtig, das iPad und die Powerbank vor möglichen Schäden zu schützen.

  • Anzahl und Art der USB-Anschlüsse: Mehrere Ports und spezielle USB-C Ports erlauben gleichzeitiges und schnelleres Aufladen.
  • Schnellladefunktionen: Technologien wie Power Delivery oder Quick Charge können das Aufladen deutlich beschleunigen.
  • Größe und Gewicht: Eine kompakte und leichte Powerbank ist besonders für den mobilen Einsatz geeignet.
  • Verarbeitungsqualität und Sicherheitsmerkmale: Eingebaute Schutzmechanismen beugen Schäden durch Überladung, Überhitzung oder Kurzschlüsse vor.

Ein Modell, das all diese Merkmale und Funktionen besitzt, können Sie im ausführlichen Powerbank für iPad Test entdecken. Es ist sinnvoll, diese Kriterien bei der Wahl einer Powerbank für das iPad zu berücksichtigen, um die optimale Ladeleistung und Sicherheit zu gewährleisten.

−73%
Amazon Prime
Lazci Power Bank, 22,5W Powerbank 20000mAh mit USB-C Input & Output, PD 3.0 QC 4.0 Externer Handyakkus, Kompatibel mit iPhone, Samsung Galaxy, iPad und Mehr - Schwarz
−25%
Amazon Prime
INIU Power Bank, 22,5W Powerbank klein Aber stark 20000mAh (USB C Input&Output), 3A USB C PD3.0 QC4.0 Powerbank with LED Display, kompatibel mit iPhone 14 13 12 11 Pro Max Samsung S21 S20 iPad Huawei
−38%
Amazon Prime
A ADDTOP Power Bank 26800mAh, 22,5W Powerbank USB C Externer Akku mit PD 20W Power Delivery, Tragbares Ladegerät mit 4 Ports kompatibel mit Smartphone, Tablets und mehr

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Wie beeinflusst die Kapazität der Powerbank die Ladezeit von iPads?

Die Kapazität der Powerbank, gemessen in Milliamperestunden (mAh), bestimmt, wie oft du dein iPad aufladen kannst. Eine höhere Kapazität bedeutet mehr Ladezyklen, die Ladezeit ändert sich jedoch nicht. Die Ladezeit hängt eher von der Ausgangsleistung der Powerbank ab, gemessen in Watt (W).

Welche Bedeutung hat die Anzahl der Ausgangs-Ports bei der Verwendung einer Powerbank für ein iPad?

Die Anzahl der Ausgang-Ports an einer Powerbank bestimmt, wie viele Geräte du gleichzeitig aufladen kannst. Bei einem iPad reicht in der Regel ein einziger Port, wenn du kein anderes Gerät parallel aufladen möchtest.

Inwiefern sind Powerbanks mit Quick Charge-Technologie kompatibel mit iPads?

Powerbanks mit Quick Charge-Technologie können iPads schneller aufladen. Allerdings unterstützen nicht alle iPads diese Technologie. Checke das vorher für deinen spezifischen iPad-Modell.

Welche Vor- und Nachteile ergeben sich bei der Verwendung einer Solar-Powerbank für ein iPad?

Solar-Powerbanks für iPads sind umweltfreundlich und können überall aufgeladen werden, wo Sonnenlicht vorhanden ist. Die Nachteile sind, dass sie bei bewölktem Wetter oder in Innenräumen langsamer laden und im Allgemeinen weniger Kapazität als gewöhnliche Powerbanks haben.

Welche Schutzfunktionen sollten in einer Powerbank für ein iPad vorhanden sein?

Eine Powerbank für dein iPad sollte über Schutzfunktionen wie Überladeschutz, Überentladungsschutz, Kurzschlussschutz sowie Überspannungs- und Überstromschutz verfügen. Diese Funktionen sorgen dafür, dass dein iPad sicher geladen wird und schützen gleichzeitig die Powerbank.

Wie wirkt sich die Verwendung einer Powerbank auf die Akkulebensdauer eines iPad aus?

Die regelmäßige und häufige Verwendung einer Powerbank kann dazu führen, dass der iPad-Akku schneller an Kapazität verliert. Es ist jedoch sicher, eine Powerbank zu verwenden, wenn du dein iPad nicht ständig am Strom hast, vor allem bei Langstreckenreisen oder Camping-Trips.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen