Powerbanks Test: Die besten Powerbanks 2024

Wussten Sie, dass die Nutzung von Powerbanks mehr Flexibilität bietet, indem sie die Akkulaufzeit Ihres Mobilgeräts verlängert? Tatsächlich hat ein umfassender Powerbank Vergleich gezeigt, dass sie speziell für Personen unverzichtbar sind, die viel unterwegs sind. Wie oft hat Sie schon der leere Akku Ihres Smartphones zu einem ungünstigen Zeitpunkt erwischt? Dieser Artikel enthält wertvolle Informationen, die Ihnen helfen werden, die perfekte Powerbank für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Powerbank ist ein externer Zusatzakku, der zunächst an einer Stromquelle aufgeladen wird. Im geladenen Zustand ermöglicht die Powerbank das Aufladen elektronischer Kleingeräte, dazu zählen Smartphones, Tablets oder auch mobile Lautsprecher. Diese Form von Zusatzakku wird in der Regel per USB-Kabel mit dem zu ladenden Endgerät verbunden. Eine moderne Powerbank erkennt, was für ein Gerät angeschlossen ist und passt Ladespannung und Stromstärke an.
  • Der große Vorteil einer Powerbank ist klar: Ist keine Steckdose zur Hand, dann lässt sich das Smartphone unterwegs ganz bequem aufladen und weiter nutzen.
  • Dabei werden Powerbanks mit unterschiedlichen Kapazitäten angeboten. Diese betragen zwischen 3.000 mAh und rund 40.000 mAh. Mit letzterer Variante lässt sich ein gängiges Smartphone 13 bis 18 Mal aufladen.

Die besten Powerbanks

Anker PowerCore 26800mAh
Die Anker PowerCore 26800mAh ist eine klassische Power-Bank mit einer Kapazität von 26800 mAh und 3 USB-Ports. Dank Dual Micro-USB-Eingang lässt sich dieses Modell doppelt so schnell laden wie andere externe Akkus. Bereits nach 6 Stunden ist die PowerCore 26800 mAh wieder vollständig aufgeladen und einsatzbereit.

Charmast 26800mAh Powerbank
Diese Variante bietet gleich 4 iSmart USB Ausgangsports und erlaubt dadurch die gleichzeitige Versorgung von bis zu 4 Endgeräten. Darüber hinaus besticht die Charmast 26800mAh Powerbank durch sehr kompakte Maße, wobei die Dicke mit nur 14 mm angegeben wird.

NIU Powerbank 20000mAh
Als Ausgänge stehen bei der INIU Powerbank 20000mAh zwei USB-A- und ein USB-C-Anschluss zur Auswahl. Die gut ablesbare LED-Anzeige zeigt den genauen Ladestand an. Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern gewährt INIU dem Nutzer 3 Jahre Garantie.

Aktuelle Angebote

−74%
Amazon Prime
Lazci Power Bank, 22,5W Powerbank 20000mAh mit USB-C Input & Output, PD 3.0 QC 4.0 Externer Handyakkus, Kompatibel mit iPhone, Samsung Galaxy, iPad und Mehr - Schwarz
−48%
Amazon Prime
INIU Power Bank, 20000mAh Power Bank Schnellladefunktion USB C Input & Output, 22.5W Externer Handyakkus PD 3.0 QC 4.0 Powerbank Klein Aber Stark für iPhone 15 14 13 12 Pro Samsung Galaxy S23 etc
0%
Amazon Prime
Power Bank 27.000 mAh, 22,5W Externer Handyakku PD20W Schnell Aufladende Powerbank USB C mit LED Display 3 Ausgängen & 2 Eingängen Tragbares Ladegerät für Smartphones

Kaufkriterien: Worauf Du beim Kauf achten musst

  • Kapazität (mAh): Unterschätze niemals die Wichtigkeit der Kapazität deiner powerbank. Diese wird in mAh (Milliamperestunden) angegeben und bestimmt, wie oft du dein Gerät aufladen kannst, bevor die Powerbank selbst wieder aufgeladen werden muss. Bei täglichem Gebrauch oder auf längeren Ausflügen könnte eine Option mit hoher Kapazität somit mehr Nutzen bringen. Jedoch bedeutet eine höhere Kapazität meist auch ein größeres und schwereres Gerät. Daher solltest du deine individuellen Bedürfnisse hinsichtlich Mobilität und Nutzungsdauer sorgfältig abwägen.
  • Ausgänge und Anschlüsse: Die Anzahl und Art der Ausgänge und Anschlüsse deiner Powerbank können entscheidend sein. Ist nur ein USB-Ausgang vorhanden, kannst du nur ein Gerät gleichzeitig aufladen. Mehrere Ausgänge erlauben es, mehrere Geräte parallel zu betanken. Achte außerdem auf den Typ des Anschlusses – USB-C oder Micro-USB sind heute gängig und bieten eine gute Kompatibilität mit den meisten Geräten. Manche Powerbanks bieten zusätzlich integrierte Kabel, was sehr praktisch sein kann, da du kein zusätzliches Kabel mitnehmen musst.
  • Größe und Gewicht: Du bist oft unterwegs und brauchst eine kompakte, leicht zu tragende Lösung zur Energieversorgung? Dann achte besonders auf Größe und Gewicht von powerbanks. Sie sollten in einer Hand zu halten und problemlos in der Hosen- oder Jackentasche zu verstauen sein, ohne dich zu sehr zu belasten. Eine zu schwere Powerbank kann zu einem Unbehagen führen, vor allem wenn du sie über einen längeren Zeitraum mit dir herumtragen musst. Auch wenn eine größere Powerbank tendenziell mehr Kapazität bietet, kann es sinnvoller sein, ein kleineres, leichteres Modell zu wählen, wenn Mobilität und Komfort für dich höchste Priorität haben.
  • Ladegeschwindigkeit: Wenn du eine powerbank schnell aufladen möchtest, spielt die Ladegeschwindigkeit eine entscheidende Rolle. Achte auf Angaben wie „Schnellladefunktion“ oder spezielle Technologien wie „Quick Charge“. Eine höhere Ampere-Zahl bedeutet in der Regel eine schnellere Aufladung. Aber vergiss nicht, dass dein Gerät auch diese Schnellladung unterstützen muss. Unterschiedliche powerbanks können erhebliche Unterschiede in der Ladegeschwindigkeit aufweisen. Stelle daher sicher, dass du eine wählt, die deinen Anforderungen entspricht.
  • Zusatzfunktionen (z.B. integrierte Taschenlampe, Solarladefunktion): Zusatzfunktionen bei powerbanks können dein Unterwegs-Sein noch reibungsloser gestalten. So gibt es Optionen mit einer integrierten Taschenlampe, was besonders bei Outdoor-Abenteuern hilfreich sein kann. Andere erledigen ihr Aufladen sogar selbst, ganz autark mit integrierter Solarladefunktion. Solche Extras können oft den Unterschied ausmachen und werden bei der Kaufentscheidung gerne übersehen. Überlege daher, welche Zusatzfeatures dir in Alltag, Freizeit oder auf Reisen besonders nützlich sein könnten. Wie du siehst, können diese „kleinen Extras“ dir mehr Komfort und Unabhängigkeit in der Nutzung bieten.
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: Bei der Anschaffung einer Powerbank spielt das Preis-Leistungs-Verhältnis eine wichtige Rolle. Du solltest nicht nur auf den Preis schauen, sondern auch auf die Leistung, die du für dein Geld bekommst. Eine teure Powerbank mag auf den ersten Blick nicht attraktiv erscheinen, doch wenn sie eine hohe Kapazität, schnelle Ladegeschwindigkeit und nützliche Zusatzfunktionen bietet, kann sie ihre Investition wert sein. Andererseits könnten günstigere Modelle ausreichen, wenn Deine Anforderungen gering sind. Berücksichtige also sowohl den Preis als auch die Leistung beim Kauf Deiner nächsten Powerbank.

Funktionsweise von Powerbanks: Eine technische Einführung

Powerbanks versorgen mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets unterwegs mit Energie, indem sie ihre aufgeladenen Reserven an sie abgeben. Sie bestehen grundsätzlich aus drei Komponenten: einem oder mehreren Lithium-Ionen oder Lithium-Polymer Akkus, einer Schutzschaltung und einem Gehäuse. Doch wie genau funktioniert das Ganze?

  • Akkus: Lithium-Ionen oder Lithium-Polymer Akkus sind das Herzstück einer jeden Powerbank. Sie speichern die elektrische Energie, die später an das Endgerät abgegeben wird.
  • Schutzschaltung: Die Schutzschaltung übernimmt wichtige Schutzfunktionen, wie beispielsweise den Kurzschlussschutz oder den Überladungsschutz. Sie sorgt dafür, dass die Akkus nur bis zu einem bestimmten Punkt aufgeladen werden und verhindert so deren Beschädigung.
  • Gehäuse: Das Gehäuse schützt die Powerbank und ihre Komponenten vor physischen Einflüssen und dient gleichzeitig als Kühlkörper, der die während des Ladevorgangs entstehende Wärme ableitet.

Um Energie zu speichern, wird die Powerbank in der Regel über ein Netzteil aufgeladen. Bei Bedarf wird diese Energie dann an das anzuschließende Gerät weitergegeben. Wie viel Energie eine Powerbank speichern kann, wird in der Einheit Milliampere-Stunden (mAh) angegeben. Je höher dieser Wert ist, desto größer ist die Kapazität der Powerbank.

Vor dem Kauf einer Powerbank ist es wichtig, über die technischen Details und ihre Funktionsweise bestens informiert zu sein. Dies hilft Ihnen, eine fundierte Entscheidung zu treffen und sich für ein Modell zu entscheiden, das Ihren individuellen Anforderungen am besten entspricht.

Wie viel Kapazität braucht deine Powerbank wirklich?

Es ist gängige Praxis, dass die Kapazität einer Powerbank in Milliampere-Stunden (mAh) angegeben wird. Dies ist im Wesentlichen eine Maßeinheit für die elektrische Ladung und gibt an, wie viel Strom die Powerbank für eine bestimmte Zeit liefern kann. Einfach ausgedrückt, je höher der mAh-Wert, desto mehr Energie kann die Powerbank speichern und an Ihre Geräte abgeben. Es ist also zu empfehlen, die Kapazität der Powerbank in Bezug auf den Energiebedarf der eigenen Geräte zu betrachten.

Eine wichtige Sache, die man beachten sollte, ist, dass die tatsächliche Kapazität einer Powerbank oft nicht der auf dem Produkt angegebenen Kapazität entspricht. Dies liegt an mehreren Faktoren, darunter die Effizienz der Powerbank und der Energieverlust bei der Übertragung von der Powerbank zum Gerät. Beispielsweise kann eine Powerbank mit einer angegebenen Kapazität von 10.000 mAh aufgrund dieser Faktoren weniger als 70% dieser Kapazität tatsächlich liefern. Dieser Aspekt wird oftmals von Herstellern und Verbrauchern übersehen.

Für die Wahl der richtigen Kapazität ist es wichtig, den Energiebedarf der eigenen Geräte zu kennen. Ein Smartphone benötigt in der Regel eine kleinere Kapazität (2000-3000 mAh), während Tablets und Laptops eine deutlich größere Kapazität benötigen. Wenn Sie vorhaben, mehrere Geräte gleichzeitig zu laden oder Ihre Geräte mehrmals aufladen möchten, sollten Sie eine Powerbank mit einer höheren Kapazität in Betracht ziehen. Zur Veranschaulichung: Mit einer Powerbank von 10.000 mAh können Sie ein iPhone 8 etwa drei- bis viermal vollständig aufladen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die richtige Kapazität der Powerbank von der Art der Geräte, ihrer Anzahl und der Häufigkeit ihrer Nutzung abhängt. Aus diesem Grund ist es wichtig, eine fundierte Entscheidung zu treffen, die auf den individuellen Bedürfnissen und Anforderungen basiert, und auch die Tatsache zu berücksichtigen, dass die tatsächliche Kapazität möglicherweise niedriger ist als die angegebene. Weitere Informationen und praktische Tipps zur Auswahl der besten Powerbank finden Sie auf unserer Übersichtsseite der besten Powerbanks im Test.

Ausgangsleistung von Powerbanks: Worum handelt es sich?

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Auswahl der richtigen Powerbank ist die Ausgangsleistung. Die Ausgangsleistung, oft ausgedrückt in Watt (W), gibt an, wie viel Leistung die Powerbank an die angeschlossenen Geräte abgeben kann. Je höher die Ausgangsleistung der Powerbank ist, desto mehr Strom kann sie liefern. Dies ist besonders wichtig, wenn man ein oder mehrere Geräte mit höherem Energiebedarf hat.

Nicht alle Geräte benötigen die gleiche Ausgangsleistung, daher ist es wichtig, die Leistungsanforderungen der eigenen Geräte zu kennen. Handys benötigen in der Regel eine Ausgangsleistung von etwa 1 Ampere (A), während Tablets oder Laptops möglicherweise eine höhere Leistung benötigen. Einige Powerbanks können eine Ausgangsleistung von 2A oder sogar 3A bieten, die für das Laden von Geräten mit höherem Energiebedarf geeignet ist.

Es ist auch zu beachten, dass die Ausgangsleistung nicht nur die Ladezeit bestimmt, sondern auch die Effizienz und Lebensdauer der Batterie beeinflusst. Ein Gerät, das mit einer höheren Ausgangsleistung geladen wird, kann schneller aufgeladen werden, aber ein ständiges Laden mit hohen Leistungen kann die Lebensdauer der Batterie verringern. Daher ist es ratsam, eine Balance zu finden und die Ausgangsleistung der Powerbank entsprechend der Anforderungen der Geräte zu wählen.

Aus diesen Gründen ist die Wahl der Ausgangsleistung ebenso wichtig wie die Wahl der Kapazität bei der Suche nach der perfekten Powerbank. Mehr über diesen Aspekt und andere wichtige Faktoren, die bei der Auswahl zu berücksichtigen sind, findest du in unserem Ratgeber für Powerbanks.

Der Vorteil des gleichzeitigen Ladens und Entladens bei Powerbanks

Eine fortschrittliche Funktion, die einige Powerbanks bieten, ist das gleichzeitige Laden und Entladen. Dies ermöglicht es, die Powerbank aufzuladen, während sie gleichzeitig ein angeschlossenes Gerät auflädt. Dies ist besonders nützlich, wenn nur eine begrenzte Anzahl von Steckdosen verfügbar ist oder wenn kein direkter Zugang zur Stromquelle selbst besteht.

Diese Funktion kann in verschiedenen Situationen von großem Nutzen sein. Sie ist besonders praktisch bei längeren Reisen oder bei Outdoor-Aktivitäten, wo die Möglichkeiten zum Aufladen möglicherweise begrenzt sind. Eine Powerbank, die gleichzeitig geladen und entladen werden kann, bietet die Möglichkeit, mehrere Geräte gleichzeitig zu laden, ohne dass dafür separate Steckdosen benötigt werden.

Darüber hinaus ist diese Funktion auch hilfreich, wenn häufiger Stromausfall ein Problem ist. In solchen Fällen können Sie die Powerbank aufladen, wenn Strom verfügbar ist, und dann weiterhin Ihre Geräte laden, selbst wenn der Strom ausfällt.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass gleichzeitiges Laden und Entladen den Ladezyklus der Powerbank beeinflussen und möglicherweise ihre Lebensdauer verkürzen kann. Daher sollte diese Funktion mit Bedacht und nicht als permanentes Feature verwendet werden. Denken Sie immer daran, dass eine korrekte Pflege und Handhabung der Powerbank ihre Leistung und Lebensdauer erheblich verbessern kann.

Um mehr über die Funktionen und Faktoren zu erfahren, die Sie bei der Wahl der richtigen Powerbank berücksichtigen sollten, lesen Sie unseren umfassenden Ratgeber für Powerbanks.

Nützliches Zusatzfunktionen von Powerbanks

Powerbanks bieten heute weit mehr als nur das Laden von Geräten. Zahlreiche Zusatzfunktionen erhöhen ihre Vielseitigkeit und Nutzbarkeit in verschiedenen Situationen.

  • Eingebaute Taschenlampe: Einige Powerbanks sind mit einer integrierten Taschenlampe ausgestattet. Ideal für Reisen oder Outdoor-Aktivitäten, kann sie in Notfällen überaus nützlich sein.
  • Mehrere Ports: Modelle mit mehreren USB-Ports ermöglichen das simultane Laden mehrerer Geräte. Dadurch eignen sie sich hervorragend für Personen, die mehrere Geräte wie Smartphones, Kameras oder Tablets gleichzeitig laden müssen.
  • Fast-Charging: Das Schnellladefeature gewährleistet eine zügige Aufladung der Geräte. Es ist besonders praktisch für Nutzer, die ihre Geräte schnell aufladen müssen.

Darüber hinaus gibt es Powerbanks, die mit Solarpanels ausgestattet sind. Sie können Sonnenenergie absorbieren und in elektrische Energie umwandeln, was sie zu einer effektiven umweltfreundlichen Alternative macht. Diese Powerbanks eignen sich hervorragend für Outdoor-Aktivitäten oder Situationen, in denen der Zugang zu einer Stromquelle begrenzt sein kann.

Es gibt noch viele weitere Funktionen, die Powerbanks je nach Modell und Hersteller bieten können. Es lohnt sich daher, die unterschiedlichen Optionen zu vergleichen, um die Powerbank zu finden, die am besten zu den individuellen Bedürfnissen passt. Weitere hilfreiche Informationen und Tipps zur Auswahl der richtigen Powerbank finden Sie in unserem umfassenden Ratgeber für Powerbanks.

So verlängerst du die Lebensdauer deiner Powerbank

Die optimale Nutzung einer Powerbank beschränkt sich nicht nur auf das Laden von Geräten. Durch die richtige Handhabung und Pflege kann die Lebensdauer der Powerbank erheblich verlängert werden.

  • Aufbewahrung: Wenn die Powerbank nicht in Gebrauch ist, sollte sie an einem trockenen Ort bei Raumtemperatur gelagert werden. Extreme Temperaturen können die Batterie und die elektronischen Komponenten schädigen und sollten vermieden werden.
  • Regelmäßiges Aufladen: Eine weitere effektive Methode zum Verlängern der Lebensdauer einer Powerbank ist das regelmäßige Aufladen. Wenn die Powerbank über längere Zeit nicht genutzt wird, sollte sie dennoch alle drei bis sechs Monate aufgeladen werden, um ihre optimale Leistungsfähigkeit zu erhalten.
  • Richtiges Entladen: Es ist empfehlenswert, die Powerbank vor der Wiederaufladung vollständig zu entladen. Dies trägt dazu bei, den Lithium-Ionen-Akku effizient arbeiten zu lassen und dessen Lebensdauer zu verlängern.

Die richtige Pflege des Powerbank-Gehäuses ist ein weiterer Aspekt, der nicht vernachlässigt werden sollte. Die Verwendung einer Schutzhülle kann dazu beitragen, das Gerät vor physischen Schäden durch Stöße oder Stürze zu schützen. Sorgfältige Handhabung und regelmäßige Reinigung helfen ebenfalls, das Aussehen und die Funktion der Powerbank über einen längeren Zeitraum zu erhalten.

Mit diesen Tipps können Sie die maximale Leistung und Zuverlässigkeit Ihrer Powerbank sicherstellen. Weitere Informationen zu Powerbanks und deren Verwendung finden Sie in unserem umfassenden Ratgeber für Powerbanks.

−74%
Amazon Prime
Lazci Power Bank, 22,5W Powerbank 20000mAh mit USB-C Input & Output, PD 3.0 QC 4.0 Externer Handyakkus, Kompatibel mit iPhone, Samsung Galaxy, iPad und Mehr - Schwarz
−48%
Amazon Prime
INIU Power Bank, 20000mAh Power Bank Schnellladefunktion USB C Input & Output, 22.5W Externer Handyakkus PD 3.0 QC 4.0 Powerbank Klein Aber Stark für iPhone 15 14 13 12 Pro Samsung Galaxy S23 etc
0%
Amazon Prime
Power Bank 27.000 mAh, 22,5W Externer Handyakku PD20W Schnell Aufladende Powerbank USB C mit LED Display 3 Ausgängen & 2 Eingängen Tragbares Ladegerät für Smartphones

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Wie funktioniert die Aufladungsdauer verschiedener Powerbanks im Vergleich?

Die Aufladungsdauer von Powerbanks variiert je nach Kapazität und Eingangsleistung. Größere Powerbanks brauchen länger zum Aufladen als kleinere. Powerbanks mit einer hohen Eingangsleistung laden schneller auf. Der genaue Unterschied hängt vom jeweiligen Modell ab.

Welche Sicherheitsfunktionen bieten die verschiedenen getesteten Powerbanks?

Die getesteten Powerbanks haben zahlreiche Sicherheitsfunktionen wie überhitzungsschutz, kurzschlussschutz, überladungsschutz und tiefentladungsschutz. So sind deine Geräte und die Powerbank selbst stets sicher.

Wie unterscheiden sich die Leistungsfähigkeiten der Powerbanks in unserer Produktvergleichsliste?

Die Leistungsfähigkeit von Powerbanks variiert je nach ihrer Kapazität (gemessen in Milliamperestunden oder mAh) und dem Ausgangsstrom (gemessen in Ampere oder A). In unserer Vergleichsliste sind Powerbanks mit höherer Kapazität und Ausgangsstrom leistungsfähiger und können Geräte schneller aufladen.

Kann eine Powerbank meinen spezifischen Gerätetyp aufladen?

Ja, eine Powerbank kann deinen spezifischen Gerätetyp aufladen, solange sie über den passenden Ausgangsstecker und ausreichend Kapazität verfügt. Checke immer die technischen Spezifikationen der Powerbank und deines Gerätes.

Gibt es einen Unterschied in der Lebensdauer der verschiedenen verglichenen Powerbanks?

Ja, es gibt Unterschiede in der Lebensdauer verschiedener Powerbanks. Unterschiedliche Modelle, Marken und Kapazitäten können variieren. Einige Powerbanks können tausende von Ladezyklen aushalten, während andere nur einige hundert erreichen. Schau dir die Produktdetails und Bewertungen an, um die beste Wahl zu treffen.

Wie umweltfreundlich sind die getesteten Powerbanks im Vergleich?

Das variiert je nach Modell und Hersteller. Einige Powerbanks weisen umweltfreundlichere Merkmale auf, wie wiederverwendbare Batterien oder solarbetriebenes Aufladen. Prüfe am besten die Produktinformationen oder frage beim Hersteller nach.

Blog

Ähnliche Beiträge