Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

VR Brille fürs Handy Test

Heutzutage gibt es viele verschiedene VR Brille fürs Handy Modelle auf dem Markt. Denn viele Hersteller bringen jedes Jahr neue VR Brillen heraus. Interessierte haben da die Qual der Wahl.

Wir haben uns daher für Sie intensiv mit den verschiedenen VR Brille fürs Handy beschäftigt. In unserer Bestenlisten finden Sie sicher das passende Produkt.

In unserem VR Brille fürs Handy Test stellen wir die besten VR Brille fürs Handy vor. Weitere Informationen über wichtige Kriterien finden Sie im Ratgeber unter der Tabelle.

Das Wichtigste in Kürze

  • VR-Brillen sind Virtual Reality Brillen, die es Spielern ermöglichen auf ganz andere Art in Videospiel-Welten einzutauchen als der bloße Blick auf das Display. Man wird durch ihre Nutzung förmlich zum Teil des Spiels, als würde man sich selbst durch die Spielewelt bewegen.
  • Sie sind besonders bei Konsolen- und PC-Spielern beliebt, da sie Spielen eine völlig neue Intensitätsebene liefern können. Doch auch Modelle für das Smartphone erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, zumal sie preisgünstiger zu erwerben sind als ihre Verwandten für Konsole und PC.
  • Doch nicht jede VR-Brille ist mit jedem Smartphone kompatibel. So spielen nicht nur die jeweiligen Betriebssysteme eine entscheidende Rolle, sondern auch die Größe des jeweiligen Handy-Displays.

Die besten VR Brille fürs Handy

DESTEK Virtual Reality Headset V5 VR Brille
Bei dieser VR-Brille für Smartphones wird uns ein Sichtfeld von 110 Grad sowie eine Fernbedienung im Lieferumfang geliefert. Sie eignet sich für Smartphones mit Displaygrößen von 4, 7 bis 6, 8 Zoll und kann sowohl mit Android als auch iOS genutzt werden. Dank Gesichtspolsterung aus weichem Leder kann sie angenehm getragen werden.

Hamswan 3D VR-Brille
Dank ihres geringen Gewichts von 238 Gramm kann diese VR-Brille für Smartphones über längere Zeit bequem getragen werden. Sie unterstützt Smartphones mit Displaygrößen von 4 bis 6 Zoll und kann mit iOS sowie Android genutzt werden. Dabei liefert sie ein Sichtfeld von 103 Grad.

VR SHARK X6 - VR Brille
Bei dieser VR-Brille für Handys wird ein 110 Grad Sichtfeld sowie eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie geboten. Sie lässt sich mit Smartphones mit Displaygrößen von 4, 6-6, 2 Zoll verwenden und ist mit Android kompatibel. Dank Touch-Buttons, die an der Seite der Brille angebracht sind, kann das Telefon von der Brille aus gesteuert werden.

VR Brille VR-Shark® X4
Dank eines Sichtfelds von 120 Grad bietet diese VR-Brille für Smartphones ein großes Sichtfeld für 360 Grad Videos an. Auch sie verfügt über einen Touch-Button, mit dem die VR-Brille das Telefon steuern kann. Sie lässt sich mit Android Smartphones in den Größen von 4, 6 bis 6, 2 Zoll verwenden.

SDYAYFGE ‎440 406 973 VR-Brille
Bei dieser VR-Brille für VR-fähige Handys wird uns neben einem Sichtfeld von 103 Grad auch ein hochwertiger Stereo-Sound geboten. Sie ist sowohl mit iOS als auch Android genutzt worden und unterstützt Smartphones mit Displaygrößen von 4, 7 bis 6, 5 Zoll.

DESTEK VR Dream für Kinder
Diese VR-Brille für das Smartphone ist für Kinder optimiert worden. Sie besitzt ein Sichtfeld von 110° sowie einen eingebauten Blaulichtfilter und ist mit Smartphones von 4, 7 bis 72, Zoll kompatibel. Sie unterstützt sowohl iOS als auch Android, sodass sie vielseitig mit diversen Handymodellen kombiniert werden kann.

ZEISS VR ONE Plus
Bei dieser VR-Brille für VR-fähige Smartphones bietet ein Sichtfeld von 100 Grad an und ist für Smartphones mit den Displaygrößen 4, 7 bis 5, 5 Zoll kompatibel. Sie kann sowohl mit Android als auch iOS verwendet werden. Dabei ist sie mit Displayauflösungen von 1.280 x 720 bis 2.560 x 1.440 Pixel kompatibel.

VR Brille fürs Handy Ratgeber: Was muss man beim Kauf beachten?

  • Größe: Die Größe der VR-Brille ist vor allem bei längerer Nutzungsdauer entscheidend. Größere und schwerere Brillen können bei langer Nutzung zu unangenehmen Nackenhaltungen führen. Die meisten Brillen lassen sich jedoch gut auf verschiedene Kopfgrößen verstellen, da die Größe von Köpfen sich zumindest bei Erwachsenen nicht so stark unterscheidet. Sollten jedoch Kinder und Jugendliche die VR-Brille mitbenutzen können, sollte auf eine Verstellbarkeit auf Kindergröße geachtet werden. Für zu kleine Kinder ist eine Nutzung von VR-Brillen nicht zu empfehlen.
  • Unterstützte Bildschirmgröße: VR-Brillen für Handys sind mit Smartphones in unterschiedlichen Bildschirmgrößen kompatibel. So kann eine VR-Brille, die nur bis zu 5 Zoll verwendbar ist, nicht mit einem 6 Zoll Smartphone genutzt werden. Es ist daher wichtig, dass die VR-Brille der Wahl auch die eigene Handy-Größe unterstützt.
  • Sichtfeld: Unterschiedliche VR-Brillen bieten unterschiedliche große Sichtfelder an. Je größer das Sichtfeld ausfällt, desto besser und umfassender können VR-Inhalte genossen werden. Dabei sollte beachtet werden, dass das menschliche Sichtfeld selbst typischerweise zirka 180-200° in der horizontalen und etwa 130° in der vertikalen beträgt. VR-Brillen, die ein größeres Sichtfeld böten, als der Mensch wahrnehmen kann, würden somit wenig Sinn ergeben. Die meisten Modelle auf dem Markt bieten ein Sichtfeld von 100-120° an.
  • Bildwiederholungsrate: Je höher die Bildwiederholungsrate ausfällt, die die VR-Brillen liefern können, desto flüssiger werden Bewegungsabläufe für den Betrachter dargestellt. In der Virtual Reality ist das vor allem wichtig, da so dem Aufkommen von Motion Sickness etwas entgegengewirkt werden kann. Sollten Bewegungsabläufe zu stockend ausfallen, ist das Risiko höher, dass bei Anwendern bei längerer Nutzungsdauer Kopfschmerzen und Übelkeit auftreten könnten. Wer bei der Nutzung der Geräte solche Anzeichen feststellt, sollte die VR-Session beenden und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen.
  • Fernbedienung: Eine zusätzliche Fernbedienung, die sowohl als Gaming-Controller dienen kann als auch zur Steuerung der VR-Brille nutzbar ist, ist wünschenswert in Kombination mit einer VR-Brille für Smartphones. Sie ermöglicht eine andere Bedienbarkeit als der bloße Blick durch die VR-Brille in Kombination mit der Handysteuerung selbst. Dadurch kommen solche VR-Brillen etwas näher an das Spielerlebnis, dass die verwandten Modelle für PC und Konsole bieten können.
  • Auflösung: VR-Brillen unterstützen VR-Inhalte bis zu bestimmten Auflösungen. Hier sollte Anwendern klar sein, dass man keinerlei 4K-Auflösungen bei VR-Inhalten am Smartphone erwarten kann. Wer eine Brille findet, die entweder HD-fähig oder FHD-fähig ausfällt, ist damit bereits in dieser Sparte gut bedient. Zukünftig könnten auch VR-Brillen für Handys in besserer Qualität möglich werden, dafür müssen jedoch Smartphones genutzt werden, die die entsprechende Auflösung darstellen können.
  • Unterstützte Betriebssysteme: Auch die kompatiblen Betriebssysteme spielen hier eine große Rolle, da die beste VR-Brille wenig bringt, wenn sie nicht mit dem eigenen Smartphone genutzt werden kann. Wichtig ist hierbei nicht nur die Art des Betriebssystems, sondern auch die Version.
  • Ältere Handys, die kein Upgrade auf neuere Android- oder iOS-Versionen erhalten haben, können gegebenenfalls nicht mehr mit neuen Brillen genutzt werden. Ebenso muss es sich bei dem eigenen Handy um ein VR-fähiges Smartphone handeln.
  • Blaulichtfilter: Wie bei vielen elektronischen Geräten bieten sich auch hier VR-Brillen mit einem integrierten Blaulichtfilter an. Das hat den Vorteil, dass die Augen bei der Benutzung der Geräte weniger stark ermüden und auch der Biorhythmus bei VR-Sessions zu späterer Stunde nicht durcheinander gebracht wird.


FAQ

Nein, das ist leider nicht möglich, liegt jedoch nicht in der Leistung der VR-Brille selbst begründet, sondern in der Leistungsfähigkeit der jeweiligen Smartphones. Da in einem Smartphone wesentlich weniger Platz ist als in einem Computer, können dort auch weniger starke Hardwarekomponenten verbaut werden als in Laptops oder Towern. Wer also die höchstmögliche technische Erfahrung in der VR-Welt machen will, wird um eine Konsole oder Computer nicht herumkommen. Das heißt jedoch keineswegs, dass die Darstellungen von VR-Brillen für Smartphones schlecht sind. Es ist beeindruckend, wie viel Leistung die Geräte aus den Begleitern unseres Alltags herausholen können.
Leider ist es sehr schwer Motion Sickness bei VR-Games völlig zu vermeiden. Das liegt daran, dass die Bewegungen unseres Körpers in der Darstellung der VR-Bewegungen nicht mit dem übereinstimmen, was unser Gehirn von Bewegungen gewohnt ist. Je mehr der Körper insgesamt mobilisiert wird, desto geringer fällt die Motion Sickness in der Tendenz aus, aber die Diskrepanz für unseren Kopf bleibt leider dennoch erhalten. Wer zur Motion Sickness neigt, sollte sich vorsichtig an VR-Titel herantasten und die Spielzeit vorerst auf kürzere Phasen begrenzen. Wer Glück hat, bei dem setzt mit dem Laufe der Zeit ein Gewöhnungseffekt ein, sodass die einzelnen Spiele-Sessions verlängert werden können.
Augmented Reality ergänzt die bereits bestehende Realität um weitere Details. Das können zum Beispiel Videos sein, die mit einer AR-App bei Sehenswürdigkeiten abgespielt werden können oder entsprechende Informationen zu den Bauwerken einblenden. Sie lassen einen Benutzer also nicht in eine virtuelle Realität eintauchen, sondern ermöglichen den Zugriff auf weitere Inhalte in unserer Realität. Darum sind Virtual Reality und Augmented Reality auch nicht dasselbe. Augmented Reality findet so auch in völlig anderen Branchen Verwendung. Beispielsweise in Kombination mit besonderen Brillen, die in großen Warenlagern Auskunft über Inhalte von Paletten oder Anwendungshinweise zu Maschinen liefern können.
Kinder sollten bereits im Schulalter sein, bevor über eine Nutzung von VR-Inhalten nachgedacht wird. So wird nicht nur die geistige Reife vorausgesetzt, dass eine Unterscheidung zwischen virtueller und echter Realität für das Kind möglich ist, sondern auch die Tiefenwahrnehmung und die Koordination der Kinder hatte genügend Zeit sich individuell auszuprägen. Dennoch sollten Kinder nicht übermäßig viel Zeit in der virtuellen Realität verbringen und dabei idealerweise von Eltern beaufsichtigt werden.

Aktuelle Angebote: VR Brillen

−20%
Hi-SHOCK Premium VR Brille - X4 - Gaming Brille für 3D Spaß - VR Headset mit integrierten Kopfhörern für 4,7 - 6,2 Android Smartphones - Ideal für Virtual Reality 360 Videos
−5%
Oculus Quest 2 VR- Brille Virtual Reality Headset Gaming Headset neuste Generation Weiß (256GB)
%
DESTEK V5 VR Headset für Handy,110°FOV 3D virtuelle realität Brille with Wireless Bluetooth Remote Control für iPhone 12/11/X/8/7, Samsung Huawei Xiaomi

VR Brille fürs Handy Test: Die besten VR Brille fürs Handy

# Produkt Datum Preis Angebot
1 DESTEK Virtual Reality Headset V5 VR Brille 10/2021 32,22 EUR
2 Hamswan 3D VR-Brille 10/2021 49,90 EUR
3 VR SHARK X6 - VR Brille 10/2021 39,90 EUR
4 VR Brille VR-Shark® X4 10/2021 32,99 EUR
5 SDYAYFGE ‎440 406 973 VR-Brille 10/2021 16,99 EUR
6 DESTEK VR Dream für Kinder 10/2021 39,99 EUR

Ähnliche Suche



Keine Kommentare vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen