Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

Austrian Audio PB17 Headset im Test

 
Preis prüfen

Wie finanzieren wir uns?

ProduktkategorieHeadsets
HerstellerAustrian Audio
ModellPB17

Beschreibung

Das Austrian Audio PB17 Headset strebt an, ein komfortabler Begleiter im Arbeitsalltag zu sein. Wer häufig im Beruf telefonieren muss, der weiß, wie entscheidend ein gutes und bequemes Headset im alltäglichen Einsatz ist.

Ich selbst verwende im täglichen Gebrauch regelmäßig Headsets, entweder in Besprechungen oder um Online-Events beizuwohnen. Um zu sehen, ob auch das Austrian Audio PB17 hält, was es verspricht, habe ich es für meine täglichen Telefonate innerhalb mehrerer Wochen verwendet.

  • Hoher Tragekomfort
  • Ausgezeichnetes Mikrofon
  • Hervorragende Soundqualität
  • Austauschbare Memory-Schaum-Polster
  • Preis nicht für jeden Anwender erschwinglich
  • Nur passive Geräuschunterdrückung

Erster Eindruck – Design und Verarbeitung

Der erste Eindruck des gelieferten Headsets ist positiv. Es liegt sehr leicht in der Hand und liegt daher auch auf dem Kopf nur mit einem geringen Eigengewicht von circa 265 g, das nicht weiter stört.
Die Scharniere und Bügel des Models wurden aus Ganzmetall gefertigt. Dadurch lässt sich das Headset nicht nur gut an den Anwender anpassen, es ist auch langlebiger als viele Kunststoffgemische anderer Hersteller.

Die Ohrpolster fühlen sich nicht nur angenehm an, der Hersteller hat Memory-Schaum in ihnen verbaut, der sich beim Tragen an den Anwender und dessen Ohrform anpassen soll. Wenn nötig, lassen sich die Ohrpolster auch austauschen, was für eine längerfristige Verwendbarkeit des Headsets spricht.
Das mitgelieferte 1,4 m lange Kabel kann auf Wunsch abgenommen werden. Für den Anschluss am Computer genügt diese Kabellänge völlig.

Zusätzlich zum Headset ist im Lieferumfang ein 3,5mm-TRRS-auf-USB-A-Adapter enthalten. Für den Transport lässt sich das Headset, zudem bequem zusammenfalten, was sich vorrangig für Reisende optimal anbietet.

Das Austrian Audio PB17 Headset im Einsatz

Im realen Einsatz macht das Austrian Audio PB17 eine ausgezeichnete Figur. Sämtliche Gesprächsteilnehmer waren für mich stets klar zu verstehen.

Die passive Geräuschunterdrückung dank des geschlossenen Designs punktet hier. Es war einfach, sich trotz störender Umgebungsgeräusche durchgehend auf das Arbeiten zu fokussieren.
Wer jedoch in besonders lauter Umgebung oder Großraumbüros arbeitet, benötigt hier womöglich ein Headset mit starker aktiver Geräuschunterdrückung. Den größeren Lärm wie Baustellengeräusche oder Ähnliches kann das Austrian Audio PB17 damit nicht herausfiltern.

Mikrofon

Auch das Mikrofon zeichnet meine eigene Stimme klar und verständlich für mein Gegenüber auf, sodass sich produktive Arbeitsgespräche führen lassen. Die Empfindlichkeit des Mikrofons von 113 dB sowie der Frequenzbereich von 12 Hz bis 24 kHz sind für einen Einsatz im Büro vollkommen ausreichend.

Da auch dieses Headset einen Mikrofonarm besitzt, der durch ein Hochklappen das Mikrofon ausschaltet, lassen sich Besprechungen auch bequem kurz unterbrechen, wenn man sich mit jemand anderem austauschen muss. Insbesondere wenn man mit vielen Kollegen zusammenarbeitet oder verschiedene Bereiche betreut, kommt so etwas häufiger vor.

Tragekomfort

Dank der Memory-Schaum-Ohrpolster sitzt das Headset während des Arbeitsalltags sehr bequem auf meinen Ohren. Ich hatte zu keinerlei Zeitpunkt einen unangenehmen Druck auf ihnen.
Was mir an den Ohrpolstern besonders gefällt, ist zum einen ihr hoher Tragekomfort. Zum Anderen, dass man diese bei Bedarf jederzeit austauschen kann.

Da häufig die Ohrpolster die Schwachstellen in solchen Geräten sind, bedeutet das, dass man das Austrian Audio PB17 voraussichtlicher länger verwenden kann als manch vergleichbares Produkt.
Durch das geringe Eigengewicht des Headsets spürt man es kaum auf dem eigenen Kopf. Selbst nach einem acht Stunden Arbeitstag habe ich danach weder einen starren Nacken, noch habe ich das Gefühl, eine große Last abgestützt zu haben.

Stabilität und Portabilität

Die Scharniere und Bügel aus Ganzmetall sprechen ebenso für eine hohe Langlebigkeit des Austrian Audio PB17 Headsets. Einen weiteren Pluspunkt sehe ich in der Transportmöglichkeit des Headsets, da sich dessen Kabel abnehmen lässt.
So kann man jederzeit das Headset zusammenklappen und auf eine Geschäftsreise mitnehmen, ohne, dass man sich dabei um einen Schaden fürchten muss.

Fazit

Das Austrian Audio PB17 Headset überzeugt im Test mit einem ausgezeichneten Gesamtergebnis. Dazu zählt nicht nur die hervorragende Soundqualität, die das Headset während Gespräche liefert, sondern ein ebenso hoher Tragekomfort.

Der wird in erster Linie durch die Memory-Schaum-Ohrpolster gewährleistet. Ein großer Pluspunkt ist in meinen Augen, dass man die Ohrpolster bei Bedarf an dem Gerät austauschen kann. Das in Kombination mit den Scharnieren und Bügeln aus Ganzmetall spricht für eine lange Lebensdauer des Headsets.

Der einzige Nachteil, der sich für einige Interessenten ergibt, dürfte der Preis sein. Während Firmen eine solche Summe oft gut in ihre Ausrüstung und Mitarbeiter investieren können, dürften Anwender im Homeoffice weniger spendabel bei ihrer Ausrüstung sein.

Wer in einer besonders lauten Umgebung wie Großraumbüros arbeitet, sollte den Kauf eines Headsets erwägen, das aktive Geräuschunterdrückung bietet. Das Austrian Audio PB17 verfügt nämlich lediglich über eine passive und keine aktive Geräuschunterdrückung.

Nein, auch wenn das Kabel des Austrian Audio PB17 sich abnehmen lässt, kann man das Headset damit nicht in ein Funkheadset verwandeln. Die Möglichkeit, das Kabel abzunehmen, rührt eher von der Transportfähigkeit des Headsets her.
Dadurch soll es einfacher sein, das Headset während eines Transportes so zusammenzubauen, dass keinerlei Kabelbruchgefahr für das Verbindungskabel besteht. So wird sichergestellt, dass das Austrian Audio PB17 sich auch als Reisebegleiter eignet.
Nein, das Austrian Audio PB17 Headset verfügt lediglich über eine passive, nicht jedoch über eine aktive Geräuschunterdrückung. In den meisten Arbeitsumgebungen dürfte dies nicht negativ ins Gewicht fallen.
Wer jedoch in einem Großraumbüro arbeitet oder häufig lauten Störgeräuschen ausgesetzt ist, sollte über die Investition in ein Headset mit aktiver Geräuschunterdrückung investieren.
Ja, sollte es nötig sein, lässt sich die Kabellänge des Austrian Audio PB17 über ein geeignetes Verlängerungskabel erweitern. Dies könnte sich je nach Qualität des Verlängerungskabels jedoch negativ auf die übermittelte Soundqualität des Geräts auswirken.

Für die meisten Zwecke sollte das mitgelieferte Kabel mit seiner Länge von 1,4 m jedoch vollkommen ausreichen.

Ja, da das Kabel des Headsets abgenommen werden kann und sich dieses zusammenfalten lässt, eignet sich das Austrian Audio PB17 Headset ausgezeichnet für die Mitnahme auf Geschäftsreisen. Man sollte jedoch darauf achten, dass es gepolstert Platz im eigenen Koffer findet, damit es nicht beim Transport beschädigt wird.

Produktdaten

ProduktkategorieHeadsets
HerstellerAustrian Audio
ModellPB17