Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

hjh Top Work 108 Test

Preisvergleich

Bürostuhl24

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen
Amazon

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen
ProduktkategorieBürostühle
Markehjh Offfice
ModellTop Work 108
Belastbarkeit120 kg
Gewicht12,9 kg
MaterialStoff
Körpergröße1,50 m und 1,95 m
Synchronmechanik
Feststellbare Wippmechanik

"Günstiger Bürostuhl für hohe Tische"

Preis
(10/10)
Sitzkomfort
(7/10)
Stabilität
(7/10)
Ergonomie
(8/10)
Verarbeitung
(6/10)
Armlehnen
(6/10)
Neigbarkeit
(7/10)
Rollen
(7/10)
Design
(7/10)
Lieferumfang
(9/10)

Beschreibung

Auf der Suche nach einem günstigen Bürostuhl für hohe Schreibtische bin ich auf einen praktischen, mittelhohen Arbeitshocker aufmerksam geworden, den ich im nachfolgenden hjh Top Work 108 Test genauer unter die Lupe genommen habe. Denn wenn ich mich dank meiner Berufswahl mit etwas so richtig gut auskenne, dann mit guten und leider auch schlechten Bürostühlen. Ob früher im Studium, im heimischen Homeoffice oder in unserer Redaktion: Ich arbeite zu 90 % im Sitzen, sodass ein guter und bequemer Bürostuhl einen essenziellen Bestandteil meiner täglichen Arbeit darstellt.

Ich habe den hjh Top Work 108 Arbeitsstuhl in unsere Redaktion bestellt und den Arbeitsstuhl dort eine Woche lang in Verbindung mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch auf Herz und Nieren getestet.

Obwohl ich dem hjh Top Work 108 zu Testbeginn eher skeptisch gegenüberstand, konnte er mich im weiteren Verlauf mit einer relativ guten Leistung und einem fairen Preis von sich überzeugen. Mit seiner vergleichsweise hohen Sitzfläche eignet er sich zwar nur zur Verwendung an einem höhenverstellbaren Schreibtisch, schlägt dafür aber gekonnt die Brücke zwischen einem klassischen Bürostuhl und einem reinrassigen Stehhocker und ist dabei auch noch überaus bequem.

Gerade mit Blick auf den günstigen Kaufpreis beeindruckt die verbaute und tadellos arbeitende Wippmechanik genauso wie der stylische und luftige Netzrücken, den man sonst eher bei hochpreisigen Markenmodellen findet. Beide sorgen im Zusammenspiel für eine ergonomisch korrekte und aktive Sitzhaltung, die die Entstehung von Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich und Nackenverspannungen wirkungsvoll unterbindet und so ein konzentrierteres und produktiveres Arbeiten ermöglicht.

Gleichzeitig leistet sich der Bürostuhl für hohe Schreibtische im hjh Top Work 108 Test auch einige Schwächen. Um welche es sich dabei genau handelt, erfahren Sie im nachfolgenden Testbericht.

  • Hohe Sitzposition
  • Günstiger Preis
  • Bequeme Polsterung
  • Schlechte Verarbeitung
  • Ring Fußstütze rutscht regelmäßig runter

Der hjh Top Work 108 im Praxistest

Lieferumfang

Der hjh Top Work 108 wurde sehr schnell an mich versendet und traf bereits 3 Tage nach meiner Bestellung in unserem Redaktions-Office ein. Eine wirklich gute Leistung, gerade wenn man beachtet, dass bei anderen Herstellern von Büro- und Arbeitsstühlen oftmals mehrere Wochen bis zur Lieferung vergehen.

In dem Paket fanden sich neben einer gut verständlichen Bedienungsanleitung auf Deutsch alle benötigten Teile zum Aufbau. Dank der guten, und für diese Preisklasse sehr ordentlichen Verpackung, kamen alle Einzelteile unbeschadet und ohne Kratzer oder Macken bei mir an.

Aufbau

Der Aufbau des Top Work 108 von hjh ist dank der gut verständlichen Bedienungsanleitung kinderleicht und kann auch von technisch weniger versierten Personen ganz einfach selbst durchgeführt werden. Alle Schritte werden logisch in deutscher Sprache erklärt, dazu finden sich zu jedem Punkt Abbildungen mit Aufbauhinweisen.

Leider sind Bilder etwas klein abgedruckt worden, lassen sich bei genauem Hinsehen aber dennoch erkennen. So angeleitet konnte ich den Arbeitshocker in nur 15 Minuten aufbauen, hatte dabei aber auch die Unterstützung eines netten Kollegen.

Einzig die Befestigung des Fußablage-Rings empfand ich als etwas kniffelig und musste mir die entsprechenden Passagen in der Aufbauanleitung zweimal durchlesen, bis das Bauteil schlussendlich an seinem Platz war. Davon ab gestaltete sich der gesamte Aufbau des hjh Top Work 108 Arbeitsstuhls aber wirklich problemlos, einfach und die allermeisten Schritte erklären sich von selbst.

Erster Eindruck und Sitzkomfort

Schon beim ersten Probesitzen vermittelte mir der hjh Top Work 108 einen rundum bequemen und komfortablen Eindruck. Mit seiner vergleichsweise hohen Bauart und Sitzposition eignet er sich allerdings nur zur Verwendung mit einem hohen Schreibtisch und kann nicht an einem normalen Schreibtisch verwendet werden.

Die Polsterung der Sitzfläche ist weder zu hart noch zu weich geraten, sodass sich der Arbeitsstuhl auch nach stundenlangem Arbeiten noch sehr bequem anfühlt. Gleichzeitig sorgt die mit einem Netzgewebe bespannte Rückenlehne für eine entspannte und ergonomisch korrekte Haltung. Besonders an warmen Tagen verhindert das luftige Gewebe außerdem effektiv Schweißbildung im Rückenbereich.

Auch das Platzangebot des Bürostuhls für hohe Schreibtische gefiel mir auf Anhieb richtig gut. Bei einer Körpergröße von 183 cm und einem Gewicht von 85 kg empfand ich den Top Work 108 in der Breite als perfekt für meine Ansprüche. So blieb mir rechts und links noch genügend Freiraum und Platz, um bei langen Arbeitsetappen die Sitzposition in regelmäßigen Abständen variieren zu können.

In den Pausen ließen sich so auch sehr gemütliche Haltungen einnehmen, gleichzeitig fühlte sich der hjh Arbeitshocker aber auch nie zu groß an. Hier gefielen mir auch die gebremsten Sicherheits-Doppelrollen sehr gut, die zwar Positionswechsel ermöglichten, ein ungewolltes Hin- und Herrollen aber wirkungsvoll verhinderten.

Übrigens hat sich auch unser gut 204 cm großer Büro-Riese auf Anhieb in den Top Work 108 verliebt. Er war mit seinem breiten Körperbau vom Platzangebot und Komfort des vergleichsweise günstigen Arbeitsstuhls schlichtweg begeistert und hätte das Modell am liebsten gleich mit an seinen Redaktions-Schreibtisch genommen.

Einziger Kritikpunkt: Mit seinen überdurchschnittlich langen Beinen hätte er sich noch ein paar Zentimeter mehr Sitzhöhe gewünscht, was seine Begeisterung für den Bürostuhl aber kaum schmälerte.

Wenngleich der Bürostuhl für hohe Schreibtische mit Blick auf ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis nicht aus besonders exklusiven Materialien gefertigt wird, zeichnet sich das Modell doch durch eine sehr stabile Bauweise aus.

Lediglich in voll ausgefahrenem Zustand wirkte der Arbeitsstuhl im hjh Top Work 108 Test auf mich zu Beginn etwas wackelig, allerdings gewöhnte ich mich im weiteren Verlauf sehr schnell an dieses Sitzgefühl. Auch bei voller Arbeitshöhe drohte der Arbeitsstuhl selbst bei hektischem Zurücklehnen niemals umzukippen oder mich abzuwerfen.

Auch an der Verarbeitungsqualität gibt es kaum etwas auszusetzen. Hier und da könnten einige Kanten und Übergänge weicher und weniger scharfkantig gearbeitet sein, insgesamt gibt der Bürostuhl aber auch in diesem Testbereich eine ordentliche Figur ab. Gefährliche Verarbeitungsfehler mit Verletzungspotential sucht man beim hjh Top Work 108 aber vergebens.

Rückenlehne

Auch die Funktion und das Material der Rückenlehne konnten mich im hjh Top Work 108 Test vollkommen überzeugen. Anders als bei Modellen mit gepolsterter Rückenlehne sorgt das Netzgewebe bei diesem Arbeitsstuhl für beste Belüftung im Rückenbereich. Das ist gerade an warmen Tagen besonders angenehm und ein stark verschwitzter Rücken gehört so endlich der Vergangenheit an.

Da das Netzgewebe allerdings sehr straff und in einem Stück über die gesamte Breite und Höhe der Rückenlehne gespannt wurde, bleibt abzuwarten, ob diese bei intensiver Nutzung auch in einigen Jahren noch so gut funktioniert, wie am ersten Tag. Ich könnte mir vorstellen, dass das Netzgewebe mit der Zeit auch ein wenig an Spannung verliert und die Stützfunktion nachlässt.

Die Neigung der Rückenlehne kann ganz einfach mithilfe eines gut erreichbaren Hebels, der unter der Sitzfläche angebracht ist, nach persönlichem Belieben eingestellt werden. Gefehlt hat mir hier lediglich die Möglichkeit, die Rückenlehne des Arbeitshockers auch in einer Wunschposition komplett feststellen zu können.

Auch die Wippmechanik des Bürostuhls für hohe Schreibtische hat mir rundum gut gefallen. Ich empfand den Gegendruck beim Sitzen als optimal und weder zu fest, noch zu locker. Gleichzeitig sorgte die Mechanik dafür, dass ich auch bei langen Arbeitsetappen eine aktive und rückenschonende Haltung einnahm.

So konnte ich länger konzentriert und ablenkungsfrei arbeiten und stellte gerade nach langen 10-Stunden-Tagen am Schreibtisch fest, dass meine Nacken- und Rückenmuskulatur deutlich weniger verspannt war.

Armlehnen

Eine der wenigen Schwachstellen des hjh Top Work 108 sind nach meinem Empfinden die Armlehnen, welche aus Hartkunststoff gefertigt werden. Gerade wer wie ich beim Arbeiten und Schreiben gerne den ganzen Tag über die Ellenbogen auf den Armlehnen ablegt, wird gegen Feierabend über Druckschmerzen klagen.

Leider sind die Auflageflächen für die Ellenbogen zwar ergonomisch geformt, in der Summe aber viel zu hart und unbequem geraten, um sie problemlos dauerhaft nutzen zu können. Dafür sind sie aber sehr stabil montiert und wackeln auch bei starker Belastung kaum.

Auch nach Verstellmöglichkeiten sucht man bei diesem Arbeitsstuhl vergebens. Leider lassen sich die Armlehnen weder in der Höhe noch im Abstand oder der Neigung individuell anpassen.

Für mich persönlich waren die Armlehnen bei einer Körpergröße von 183 cm genau richtig positioniert, trotzdem wären verstellbare Auflagen wünschenswert und würden den Einsatzbereich des Bürostuhls für hohe Schreibtische nochmals deutlich erweitern.

Ring Fußstütze

Eine Besonderheit des hjh Top Work 108 ist die verbaute, ringförmige Fußstütze. Diese ist besonders praktisch, da der Stuhl mit seiner hohen Sitzfläche mehr als Arbeitshocker, denn als klassischer Bürostuhl genutzt wird.

Die umlaufende Fußstütze sorgt dafür, dass auch kleinere Personen gut im halbhohen Sitzen auf dem Top Work 108 arbeiten können, deren Beine sonst haltlos in der Luft baumeln würden.

Wenngleich die Fußstütze stabil und wackel-frei montiert ist, sollte sie nicht als “Kletterhilfe” zum Besteigen des Arbeitsstuhls zweckentfremdet werden. Im hjh Top Work 108 Test habe ich einen Belastungstest vorgenommen und mich mit meinem ganzen Körpergewicht von 85 kg darauf gestellt.

Die Stütze hat zwar gehalten, ist dabei aber auch um einige Zentimeter verrutscht. Von allzu starken Belastungen sollte also abgesehen werden, da die Fußstütze nur mit einer Schraube am Stuhlbein arretiert wird.

Dadurch hält die Ringstütze nicht so viel Belastung aus und verrutscht sehr schnell. Schon relativ wenig Kraft reicht da schon aus. Da hätten wir uns eine bessere Lösung gewünscht. Doch bei den Preis ist das akzeptabel.

Größenberatung

Der Top Work 108 bietet mit einem Verstellbereich von 69 bis 87 cm eine vergleichsweise hohe Sitzfläche und ist daher ideal für große Menschen geeignet. Die Herstellerangaben von 69 cm bis 91 cm stimmen hier nicht ganz. Dank der umlaufenden Fußstütze kann der Arbeitshocker aber auch gut von kleineren Personen genutzt werden und ist deshalb für Körpergrößen zwischen 1,50 m und 1,95 m zu empfehlen.

Abgesehen von der Fußstütze kann der Arbeitsstuhl mit bis zu 120 kg belastet werden, sodass auch kräftiger gebaute Personen problemlos auf der vergleichsweise breiten Sitzfläche des hjh Top Work 108 Platz nehmen können.

Der Stuhl ist für normal große nicht als Bürostuhl geeignet, da er für die Meisten viel zu hoch ist.

Fazit

Der Arbeitshocker und Bürostuhl Top Work 108 von hjh für hohe Schreibtische hat im Test eine wirklich ordentliche Leistung gezeigt und punktet mit stabiler Konstruktion, sehr bequemer Sitzfläche und luftigem Netzrücken. Mit seiner hohen Sitzposition eignet er sich perfekt zu Verwendung an einem höhenverstellbaren Schreibtisch und stellt eine interessante Alternative zu klassischen Bürostühlen oder reinen Stehhockern dar.

Wenngleich die Verarbeitungsqualität nicht auf dem Niveau hochpreisiger Markenmodelle liegt, ist sie durchaus annehmbar. Einzig die harten und unbequemen Armlehnen und die bei starker Belastung verrutschende Fußstütze haben mir im hjh Top Work 108 Test nicht wirklich gut gefallen und sollten bei zukünftigen Modellreihen verbessert werden.

Gerade mit Blick auf den vergleichsweise günstigen Preis geht die gebotene Leistung aber voll in Ordnung, sodass ich den hjh Top Work 108 bedenkenlos zur regelmäßigen Nutzung im Homeoffice empfehlen kann. In Verbindung mit einem höhenverstellbaren, ergonomischen Schreibtisch spielt der Arbeitshocker seine Bauart-bedingten Vorteile dort voll aus.

Produktdaten

ProduktkategorieBürostühle
Markehjh Offfice
ModellTop Work 108
Belastbarkeit120 kg
Gewicht12,9 kg
MaterialStoff
Körpergröße1,50 m und 1,95 m
Synchronmechanik
Feststellbare Wippmechanik