Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

KLIM Esports Gaming Stuhl Test

 
Preis prüfen

Wie finanzieren wir uns?

ProduktkategorieGaming Stühle
MarkeKlim
ModelleSports
Belastbarkeit150kg
Gewicht25,5 kg
MaterialPU-Leder
Körpergröße170 bis 195 cm
Synchronmechanik
Feststellbare Wippmechanik

"Günstiger Gaming Stuhl"

Preis
(8/10)
Sitzkomfort
(7/10)
Stabilität
(8/10)
Ergonomie
(7/10)
Verarbeitung
(6/10)
Armlehnen
(8/10)
Neigbarkeit
(8/10)
Rollen
(9/10)
Design
(8/10)
Lieferumfang
(9/10)

Beschreibung

Wir wollten wissen, ob der aktuelle KLIM Esports Gaming Stuhl auch bei intensivem Dauereinsatz mit Komfort und Ergonomie überzeugen kann und haben das Modell in einem ausführlichen Praxistest bei uns im Büro auf die Probe gestellt.

Der Stuhl wurde einem zweiwöchigen Dauertest unterzogen und jeder unserer Kollegen kam in den Genuss, den Gaming Chair bei einigen ausgedehnten Runden League of Legends zu testen. Fast alle unserer Redakteure attestierten dem KLIM Gaming Stuhl eine sehr weiche und überaus angenehme Polsterung und fanden ihn auch nach vielen Stunden intensivem Zocken noch sehr bequem.

Das ist wichtig, denn gerade bei längeren Spiel-Sessions ist eine möglichst komfortable und ergonomische Sitzposition der Schlüssel zu mehr Spaß und besserer Konzentration. In der Folge lassen sich mit einem hochwertigen Gaming Stuhl nicht nur Haltungsschäden und Verspannungen vermeiden, sondern sogar bessere Ergebnisse erzielen, weil darauf auch über Stunden fokussiert und ablenkungsfrei gezockt oder gearbeitet werden kann.

Dabei ist die Wahl des besten Gaming-Chairs für den heimischen Schreibtisch aufgrund von Körperbau, Figur und Größe genauso wie persönlichen Präferenzen immer eine subjektive Entscheidung. Während einige meiner Kollegen beispielsweise die Position der Nackenstütze als ideal empfand, wurde ich damit bei einer Körpergröße von 183 cm einfach nicht richtig glücklich.

Ebenso fällt beim KLIM Esports Gaming Stuhl die seitliche Wölbung der Polster etwas stärker aus als bei anderen Modellen, was von einigen Testern beim ersten Probesitzen als ungewohnt wahrgenommen wurde. Nach einigen Tagen Nutzung legte sich dieser erste Eindruck aber bei fast allen Kollegen.

Lediglich für schwerere, oder Personen mit besonders breitem Körperbau scheint das Modell aufgrund der starken seitlichen Wölbung eher ungeeignet zu sein, so die Meinung unseres gewichtigsten Redakteurs.

Alle anderen Tester wollten das Modell hingegen nur sehr ungern wieder abgeben. Mit einem attraktiven Preis von um die 400 € ist der KLIM Esports Gaming Stuhl nämlich eine mehr als interessante Alternative zu den bekannten Modellen von Noblechairs, Backforce oder Secretlab.

  • Ansprechendes Design
  • einfacher Aufbau
  • Bis 160 Grad verstellbare Rückenlehne
  • Gute Armlehnen
  • Gute Wippmechanik
  • Bequeme Polsterung
  • Position des Nackenkissens für die meisten nicht optimal 
  • Kleine Verarbeitungsfehler an den Nähten
  • Nicht für Übergewichtige geeignet (Wölbungen verringern Sitzfläche)

Der KLIM Esports Gaming Stuhl im Praxistest

1. Lieferumfang

Der KLIM Gaming Stuhl wurde zerlegt und sicher verpackt in einem Paket geliefert. Wir durften uns dabei über eine sehr schnelle Lieferung innerhalb von nur 3 Tagen freuen.

Im Paket fanden wir alle benötigten Einzelteile heile und unbeschadet vor, sodass wir umgehend mit dem Aufbau beginnen konnten.

2. Aufbau

Im Gegensatz zu vielen anderen Modellen ist die Bedienungsanleitung des KLIM Esports Gaming Stuhls sehr gut verständlich und die wenigen Aufbauschritte sind nachvollziehbar und logisch beschrieben.

So lässt sich der Stuhl auch von technisch unbegabten Personen innerhalb kürzester Zeit aufbauen. Wir selbst haben dafür ca. 15 Minuten benötigt.

3. Sitzkomfort

Beim ersten Probesitzen vermittelte der KLIM Esports Gaming Stuhl einen zwiespältigen Eindruck. Einerseits gefiel sofort die hochwertige und sehr weiche Polsterung, andererseits empfanden ich und die meisten meiner Tester-Kollegen die vergleichsweise starke Wölbung der Sitzfläche zu Beginn als störend und ungewohnt.

Das änderte sich allerdings nach einigen Stunden intensiver Nutzung und wich einem sehr komfortablen und angenehmen Sitzgefühl. Lediglich für Personen mit breitem Körperbau oder Übergewichtige scheint der Stuhl wegen der starken Wölbung dauerhaft ungeeignet zu sein.

Wie die meisten Sitzmöbel benötigt auch der KLIM Gaming Stuhl eine gewisse Zeit der Eingewöhnung und Anpassung, bis er mit seinem vollen Sitzkomfort überzeugen kann und sich die hochwertigen Polster optimal angepasst haben.

Ich selbst brauchte beispielsweise einige Tage um herauszufinden, dass der Stuhl für mich ohne Nackenkissen am bequemsten nutzbar war und bis sich das Lendenkissen optimal meine Körperform angepasst hatte.

Nach dieser ersten Phase des Einsitzens belohnte mich der Gaming Chair dafür mit optimalem Sitzkomfort, sodass ich am Ende des zweiwöchigen Testzeitraums auch über Stunden extrem komfortabel und konzentriert darauf arbeiten und spielen konnte. Besonders angenehm empfand ich dabei übrigens auch die Armlehnen mit einem Überzug aus Weichkunststoff, die Schmerzen an den Ellenbogen durch zu harte Auflagepunkte sehr wirkungsvoll verhindern.

4. Lendenkissen

Während ich das Lendenkissen des KLIM Gaming Stuhl beim Probesitzen noch als angenehm und bequem empfand, änderte sich dieser Eindruck bei der ersten Gaming-Session. Nach einiger Zeit hatte ich das Gefühl, das Kissen würde nicht optimal zu meinem Rücken passen und fand es in der Folge als störend.

Ganz allgemein sollten Lendenkissen ein eventuell vorhandenes Hohlkreuz auffüllen und abstützen, damit selbiges sich nicht immer weiter verschlimmert. Ich empfand das Kissen allerdings als zu hart und zu unnachgiebig, was sich allerdings nach einige Tagen ins komplette Gegenteil wandelte.

Mittlerweile ist das Lendenkissen deutlich weicher und hat sich optimal an meinen unteren Rücken angepasst. Obwohl ich es zwischendurch als unangenehm empfand, habe ich es weiter benutzt und nun füllt es mein Hohlkreuz perfekt aus und stützt den unteren Rücken sehr effektiv ab.

Das führte in meinem Fall sogar zu einer geraderen, rückenschonenderen und ermüdungsfreieren Sitzposition, in der ich über Stunden konzentriert und produktiv spielen oder arbeiten kann.

5. Nackenkissen

Das Nackenkissen des KLIM Esports Gaming Stuhls wirkte schon auf den ersten Eindruck für meinen Geschmack deutlich zu hart, wenig ergonomisch und vor allem nicht optimal positioniert. Leider lässt es sich in der Höhe nicht einstellen oder individuell anpassen, was dazu führte, dass es in meinem Fall schon bei einer relativ normalen Körpergröße von 183 cm viel zu tief saß.

In der Originalposition montiert kann das Nackenkissen also nur von einem sehr kleinen Personenkreis mit einer Körpergröße bis ca. 180 cm effektiv genutzt werden.

So blieb mir nur die Möglichkeit, das Kissen unbefestigt zwischen Hinterkopf und Rückenlehne einzuklemmen, was sich im Testbetrieb aber als völlig unpraktikabel und nicht wirklich bequem erwies. Das Nackenkissen verrutschte so bei jeder Bewegung und musste nach jeder Kopfdrehung neu positioniert werden.

In der Folge habe ich den Stuhl letztendlich ohne Nackenkissen genutzt und empfand ihn so als deutlich komfortabler und bequemer. Für mich persönlich war das kein großer Verlust, denn ich bin ohnehin kein wirklicher Freund von Nackenkissen und hatte diese bisher bei keinem meiner Stühle dauerhaft montiert.

Ein passendes Nackenkissen ist zwar “nice to have”, sollte allerdings keinesfalls die Kaufentscheidung beeinflussen, wenn das ausgewählte Modell ansonsten mit hohem Sitzkomfort und einer ergonomischen Sitzposition überzeugen kann – so wie der KLIM Gaming Stuhl.

6. Armlehnen

Die Armlehnen des Gaming Chairs bestehen aus Weichkunststoff und geben bei Druck nach. So werden Schmerzen an den Ellenbogen durch zu harte Auflagen effektiv unterbunden und die Arme auch über viele Stunden am Stück sehr bequem und komfortabel abgelegt werden.

Dabei glänzen die Armlehnen des KLIM Gaming Stuhls im Vergleich zu anderen Konkurrenzmodellen mit einem sehr stabilen und festen Sitz. Jedoch wackeln die Armlehnen ein wenig, was beim Spielen oder Arbeiten, aber nicht besonders störte.

Für eine optimale Sitzhaltung lassen sich die Armstützen natürlich auch in die Höhe und in die Breite verstellen und so optimal an die eigenen Bedürfnisse und Körperformen anpassen. Der Verstellmechanismus ließ sich dabei während des gesamten Testzeitraums einfach und leicht bedienen und funktionierte stets sehr gut.

7. Wippmechanik und Neigung der Rückenlehne

Als besonders angenehm und komfortabel empfand ich die integrierte und angenehm leichtgängige Wippfunktion des KLIM Esports Gaming Stuhls. Diese fördert eine aktive Sitzhaltung, welche wiederum zu einer besseren Durchblutung, einer geraderen Sitzhaltung und weniger Rücken- und Nackenverspannungen führt.

Tipp: Die Nutzung der Wippfunktion führt zu ermüdungsfreierem Sitzen und kann Haltungsschäden effektiv vorbeugen. Natürlich lässt sich die Rückenlehne beim KLIM Gaming Stuhl aber auch komplett feststellen und kann in der Neigung um bis zu 160 Grad verstellt werden.

So lässt sich auf dem Modell auch wunderbar ein kurzer Powernap im Büro einlegen, was von mir auch einige Male erfolgreich getestet wurde. Ich fand den Stuhl dabei sehr bequem und hätte mir für noch mehr Komfort lediglich eine Fußstütze als weiteres Ausstattungsmerkmal gewünscht.

Vorsicht ist allerdings bei gleichzeitiger Nutzung der Wippfunktion in Verbindung mit einer Neigung der Rückenlehne von über 120 Grad geboten. Diese Kombination lässt den Stuhl instabil werden, sodass ein Umkippen nach hinten nicht ausgeschlossen werden kann.

Deshalb sollte vor einer starken Neigung der Rückenlehne die Wippfunktion beim KLIM Esports Gaming Stuhl unbedingt deaktiviert werden!

Die Verstellung des Gaming Stuhls erfolgt über einen Hebel, der durch seine Griffigkeit besonders einfach zu bedienen ist.

8. Größenberatung

Unsere Testerfahrungen haben gezeigt, dass der Gaming Chair aus dem Hause KLIM ideal für Personen mit einer Körpergröße zwischen 170 cm und 195 cm geeignet ist, wobei hier allerdings auch das individuelle Längenverhältnis zwischen Beinen und Oberkörper zu beachten ist.

Prinzipiell sollten die Füße immer den Boden erreichen und eine feste Auflage bieten, damit beim Spielen und Arbeiten eine ergonomische und rückenschonende Sitzhaltung eingenommen werden kann.

Obwohl der Stuhl bis zu einem Maximalgewicht von 150 kg belastbar ist, raten wir nach unserem Redaktionstest besonders kräftig gebauten oder Personen mit Übergewicht von der Anschaffung dieses Gaming Stuhls ab. Für diese Personengruppen bietet der Stuhl ein zu beengendes Sitzgefühl und wegen der starken Wölbung des Sitzpolsters deutlich zu wenig Platz.

9. Rollen und Fußkreuz

Anders als bei Stühlen der Konkurrenz besteht das Fußkreuz des KLIM Esports Gaming Stuhls anstatt aus billigem Plastik aus hochwertigem Stahl. Dadurch wirkt es nicht nur sehr wertig, sondern erwies sich im Testbetrieb als überaus stabil und langlebig.

Die großen Rollen sind nicht nur optisch ein weiteres Unterscheidungsmerkmal zu anderen Stühlen und sehen richtig gut aus, nein, sie funktionieren auch richtig gut. Durch den großen Rollendurchmesser bedingt, lässt sich der KLIM Gaming Stuhl extrem einfach verschieben und rollen, ohne den Boden zu beschädigen.

Aktuell ist uns kein anderes Gaming Chair bekannt, der mit so großen und leichtgängigen Rollen ausgestattet ist. Diese zeigen übrigens sowohl auf Hartböden als auch auf Teppich eine top Performance und funktionieren auf beiden Untergründen richtig gut.

10. Design und Verarbeitung

Die Oberfläche des KLIM Gaming Stuhls besteht aus einem schicken und robusten PU-Kunstleder-Bezug. Dieses Material ist zwar weniger atmungsaktiv als Modelle mit gewebten Bezügen, dafür aber auch deutlich langlebiger und einfacher zu reinigen.

Trotzdem sollten sich gerade Personen die viel Schwitzen immer auf Echtleder oder PU-Materialien verzichten und stattdessen in einen atmungsaktiveren Stuhl mit Stoffbezug oder Netzrücken investieren.

Auch optisch hat uns der KLIM Gaming Stuhl richtig gut gefallen und konnte mit seinem modernen Design bei fast allen Testern Punkte einsammeln. Das Stickmuster sieht dabei nicht nur gut aus, sondern lässt den gesamten Stuhl sehr wertig und edel wirken.

In Sachen Verarbeitungsqualität entsprach das Modell mit Blick auf den Kaufpreis weitestgehend unseren Erwartungen. Die Nähte sind überwiegend sauber und fehlerfrei verarbeitet, lediglich an einigen wenigen Stellen finden sich bei ganz genauer Betrachtung einige kleine Wölbungen und Nahtfehler.

Bei einem Kaufpreis von rund 400 € wäre hier eine bessere Qualitätskontrolle in der Produktion wünschenswert, insgesamt geht das gebotene Preis-Leistungs-Verhältnis aber voll in Ordnung.

Fazit

Der KLIM Esports Gaming Stuhl präsentierte sich im Praxistest als eine sehr brauchbare und bequeme Alternative zu den bekannten Gaming Stühlen von NobleChairs, Secretlab und Co. Optisch macht der Gaming Chair mit seinen gestickten Ziernähten und dem modernen Design eine richtig gute Figur und auch der Aufbau geht spielend leicht von der Hand.

Durch die integrierte Wippfunktion sowie die um bis zu 160 Grad neigbare Rückenlehne findet sich immer eine bequeme und ergonomische Sitzposition, während die stabilen und weichen Armlehnen ermüdungs- und schmerzfreies Arbeiten und Zocken über Stunden ermöglichen.

Auch die Sitzpolsterung konnte fast alle unserer Tester nach einer kurzen Phase der Eingewöhnung überzeugen. Lediglich für sehr breit gebaute oder übergewichtige Personen scheint der KLIM Gaming Stuhl wegen der vergleichsweise starken Wölbung der Sitzfläche eher ungeeignet zu sein.

Neben der festen und nicht anpassbaren Position des Nackenkissens und kleinen Verarbeitungsfehlern sind dies aber auch die einzigen Bereiche, in denen der Stuhl Punktabzüge im Test in Kauf nehmen musste.

Mit dieser überdurchschnittlich guten Gesamtleistung empfiehlt sich der KLIM Esports Chair sowohl für das Büro als auch fürs Home-Office und den heimischen Gaming Room. Gerade bei stundenlangen Gaming-Sessions kann die ergonomische Sitzposition Haltungsschäden genauso wie Rückenschmerzen vorbeugen und ermöglicht so dauerhaft ein konzentriertes und fokussiertes Spielen oder Arbeiten.

Produktdaten

ProduktkategorieGaming Stühle
MarkeKlim
ModelleSports
Belastbarkeit150kg
Gewicht25,5 kg
MaterialPU-Leder
Körpergröße170 bis 195 cm
Synchronmechanik
Feststellbare Wippmechanik