Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

Lautsprecher an PC anschließen: 4 einfache Möglichkeiten

Die neuen Lautsprecher haben Sie voller Vorfreude ausgepackt und können es kaum erwarten den ersten Song zu hören. Wären da nicht zahllose Kabel und folgende Frage, die sich Ihnen aufdrängt:

Wie lassen sich Lautsprecher an den PC anschließen?

Dafür gibt es vier ganz einfache Möglichkeiten. Neben dem üblichen Anschluss per AUX-Kabel oder Klinke besteht, je nach Lautsprechermodell, ebenfalls die Option ein USB-Kabel zu verwenden oder sogar eine kabellose Verbindung per WLAN oder Bluetooth herzustellen.

PC Lautsprecher anschließen: Welche Möglichkeiten gibt es?

Bekanntlich führen viele Wege nach Rom. So ist es auch, wenn Sie Ihre Boxen an Ihren PC anschließen möchten. Bei den meisten PC Lautsprechern erfolgt die Kopplung ganz normal über ein Klinken- oder USB-Kabel.

Wenn Sie sich das Kabel-Chaos ersparen möchten, greifen Sie beim Kauf direkt zum Bluetooth-Speaker, mit dem eine unkomplizierte und kabellose Verbindung möglich ist. Manche Modelle verfügen ebenfalls über die Funktion sich per WLAN mit dem PC zu verbinden.

Lautsprecher via Bluetooth verbinden

Grundsätzlich können Sie alle Arten von Bluetooth-Geräten mit Ihrem PC koppeln, vorausgesetzt Ihr PC verfügt über eine Bluetooth-Funktion. Aber keine Panik. Sollte Ihr PC kein Bluetooth unterstützen, bleibt Ihnen immer noch die Möglichkeit ihn nachzurüsten. Das geht ganz einfach mit einem Bluetooth-Adapter in Form eines USB-Sticks.

Unterstützt Ihr PC Bluetooth bereits, dann können Sie es in einem ersten Schritt aktivieren, um später erfolgreich Ihre Bluetooth Lautsprecher verbinden zu können.

Anleitung:

  1. Dazu wählen Sie in Ihrem Windows-Menü den Punkt “Einstellungen” aus.
  2. Klicken dann auf “Geräte” und sofort auf den ersten Punkt “Bluetooth- & andere Geräte“.
  3. Dort können Sie jetzt über einen kleinen Schieberegler Ihre PC-Bluetooth-Funktion aktivieren.
  4. Im nächsten Schritt sollten Sie Ihre Lautsprecher anschalten. Im Idealfall erkennt Ihr PC das Gerät sofort.
  5. Öffnen Sie wieder das Fenster “Bluetooth- & andere Geräte” in Ihrem Einstellungen und klicken Sie oben auf das Feld “Bluetooth- oder anderes Gerät hinzufügen“.
  6. Ihr PC fragt Sie danach, welche Art von Bluetooth-Gerät Sie hinzufügen möchten.
  7. Wählen Sie dabei die erste Option “Bluetooth”, bei der auch Audiogeräte mit aufgeführt sind.
  8. Dann sollte unter “Gerät hinzufügen” eine Liste von Geräten erscheinen, die sie mit Ihrem PC jetzt koppeln können.
  9. Wählen Sie jetzt Ihre Lautsprecher-Boxen aus. Gegebenenfalls ist je nach Hersteller die Eingabe eines Kopplungscodes erforderlich. Befolgen Sie in diesem Fall einfach die angezeigten Anweisungen und klicken Sie anschließend auf “Fertig”.

Haben Sie die Einrichtung einmal vorgenommen, verbinden sich PC und Audiogerät immer dann, wenn sie sich in gegenseitiger Reichweite befinden und die Bluetooth-Funktion am PC angeschaltet ist.

Wir empfehlen
Audioengine A2+ 60W Aktiver
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Lautsprecher über USB-Kabel anschließen

USB-Lautsprecher haben den großen Vorteil, dass sie keine separate Stromversorgung benötigen, sondern direkt über Ihren PC Strom beziehen können. Um eine Verbindung herzustellen, können Sie einfach einen freien USB-Port Ihres PCs auswählen und das USB-Kabel der Boxen hineinstecken.
Im besten Fall ist nun das Gerät erkennbar für Ihren PC.

Wir empfehlen
Bose ® Companion 20
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Lautsprecher mit Klinke oder AUX Kabel koppeln

Ebenso simpel, wie die oben genannte Methode per USB, ist der Anschluss der Lautsprecher per Klinke oder AUX-Kabel. Bevor man die vorhandenen Kabel jedoch ohne Plan in die Eingänge am Computer steckt, lohnt sich ein Blick auf die Farbmarkierungen der Klinkeneingänge und Stecker.

Der blaue Klinkeneingang an Ihrem PC ist der Line-In, AUX- oder sogenannte Lautsprecher-Eingang. An ihn können Sie auch Ihre Kopfhörer anschließen, deshalb ist er mit einem kleinen Kopfhörersymbol markiert.

Dank seinem Stereo-Tonkanal verwandelt er die Schallwellen in einen räumlichen Klang und schafft eine symmetrische Übertragung. Jedenfalls können Sie in diese Öffnung Ihre 3,5 mm Klinke stecken und so Ihre Boxen mit dem Computer verbinden.

Verfügt Ihr PC über einen Line-Out oder Lautsprecher-Ausgang, dann ist dieser mit großer Sicherheit grün markiert. In diesen Klinkenausgang können Sie das entsprechende Kabel Ihrer Lautsprecherboxen stecken, das ebenfalls die Farbe Grün trägt.

Wichtig ist außerdem, dass Sie kein Kabel in den verfügbaren Eingang, der mit einem Mikrofon markiert ist, stecken. Passt die Klinke Ihrer Boxen nicht in die vorhandenen PC-Eingänge? Dann kann es sein, dass ein Adapter für die Lautsprecherklinke nötig ist.

WLAN Lautsprecher mit PC verbinden

Das Kabel-Wirrwarr bleibt Ihnen mit einer kabellosem WLAN Lautsprecher erspart. Dazu müssen Sie die Lautsprecherboxen nur mit Ihrem WLAN-Heimnetzwerk verbinden. Besonders praktisch ist daran, dass Sie Ihren PC dann nicht zusätzlich mit den Boxen koppeln müssen. Das Abspielen von Musik ist in diesem Fall ganz einfach über das WLAN möglich.

Bevor Sie die Verbindung der Lautsprecher mit dem WLAN herstellen können, muss Ihr WLAN-Router auf das sogenannte WPS-Verfahren vorbereitet werden. Bei den meisten WLAN-Routern, wie zum Beispiel der Fritz!Box, ist WPS bereits über die Werkseinstellungen voreingestellt.

Anleitung:

  1. Verbinden Sie das Netzteil Ihres verwendeten Geräts mit dem Stromnetz.
  2. Drücken und halten Sie dann die WPS-Taste auf der Rückseite Ihres WLAN-Lautsprechers bis die Verbindungs-LED anfängt zu blinken.
  3. Um die Kopplung abzuschließen, sollten Sie nun die WPS-Taste Ihres Rooters drücken und halten, bis die Connect/WPS Lampe blinkt.
Wir empfehlen
Bose Portable Smart Speaker – mit
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

5.1 System mit dem PC verbinden

Um Ihr 5.1 Mehrkanalsystem an Ihren PC anzuschließen, gibt es einige Eckdaten, die Sie beachten sollten. Beispielsweise ist es notwendig, dass die Soundkarte Ihres Computers einen Mehrkanalbetrieb unterstützt.

Ihre Soundkarte verfügt also im Idealfall über mindestens drei 3,5mm Klinkenausgänge. Mit Cinch-Adaptern können Sie dann in den silbernen Ausgang ein Kabel für den rechten und linken Front Kanal Ihrer Boxen anschließen.

Den zweiten und schwarzen Ausgang nutzen Sie für die Rear-Kanäle. Mit dem orangefarbenen Kanal lässt sich dann auch noch der Subwoofer beziehungsweise der Center-Lautsprecher koppeln.

Wenn Sie keine Farbmarkierungen an den Ausgängen Ihrer Soundkarte finden, dann könnten Abkürzungen wie “Line-In” oder “Mic” Aufschluss geben. Außerdem finden Sie eine detaillierte Beschreibung in der Betriebsanleitung Ihrer Soundkarte.

Sobald Sie alles erfolgreich angeschlossen haben, können Sie an Ihrem PC in den Sound-Einstellungen ein 5.1 System auswählen.

Werden für PC Lautsprecher Treiber benötigt?

Sie kennen es vielleicht von anderen Geräten, die Sie an Ihren PC anschließen, aber die gute Nachricht ist,  Lautsprecherboxen, die nach dem Prinzip des Plug-and-Play funktionieren, benötigen oft keine Treiber.

Das hat natürlich den riesigen Vorteil, dass Sie die Boxen einfach nur einstecken müssen und dann sofort Musik hören können. Ein Wechsel zwischen mehreren Geräten ist dadurch ebenfalls sehr einfach möglich.

Bei anderen Lautsprechern, wie beispielsweise den Bose Companion Lautsprechern, ist jedoch eine Installation des Treibers notwendig.

Zwar funktionieren die Lautsprecher auch ohne Treiber, jedoch schöpft man das volle Potenzial der Lautsprecher erst mit den mitgelieferten Treibern voll aus. Die Treiber findet man normalerweise entweder auf einer mitgelieferten CD oder auf der Webseite des jeweiligen Herstellers.

Braucht man einen Verstärker für PC Lautsprecher?

Wenn Sie Wert auf einen qualitativ hochwertigen Sound legen, dann stellt sich für Sie sicher die Frage, ob für Ihre Boxen ein separater Verstärker nötig ist. Für passive Lautsprecher benötigen Sie auf jeden Fall einen externen Verstärker, da sie keinen integrierten Verstärker besitzen.

Gleiches gilt für den Betrieb von passiven Subwoofern. Sie sollten unbedingt separate Verstärker verwenden, da diese im Gegensatz zu aktiven Subwoofern nicht über einen eingebauten Verstärker verfügen.

In der Regel benötigen Sie für Ihre PC Lautsprecher aber keinen Verstärker, da diese schon mit im System integriert sind. Notwendig werden Verstärker erst bei größeren Hi-Fi-Anlagen, mit starken Boxen.

Wir empfehlen
Sony STR-DH790 AV Receiver
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

FAQ

Ja, Bluetooth-Speaker lassen sich wunderbar mit dem PC verbinden und stellen eine kabellose Alternative zu USB-Boxen dar. Eine genaue Anleitung, wie Sie Ihre Bluetooth-Boxen mit dem PC verbinden, finden Sie oben im Text.
Ja, mit einem Cinch-Adapter können Sie auch alte Boxen mit Ihrem PC verbinden. Bei der Verbindung von alten Passivlautsprechern mit dem PC, sollten Sie jedoch einen zusätzlichen Verstärker verwenden.
Je nach Lautsprecher-Modell kann es unterschiedlich sein, wie Sie die Lautsprecherboxen am PC anschließen sollten. Der Anschluss von USB-Lautsprechern ist ganz einfach. Stecken Sie dazu den USB-Stecker in einen freien USB-Port Ihres PCs. Boxen, die einen Klinkenstecker haben, sollten Sie mit dem Stromnetz verbinden und dann in den Klinkeneingang Ihres PCs einstecken, der mit dem Kopfhörersymbol markiert ist.