Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

Steelplay HP52 Gaming Headset im Test

 
Preis prüfen

Wie finanzieren wir uns?

ProduktkategorieGaming Zubehör, Gaming Headsets
HerstellerSteelplay
ModellHP52

Beschreibung

Ich habe das Steelplay HP52 im Einsatz getestet. Bei dem Steelplay HP52 handelt es sich um Gaming-Headset, das Spielern ein immersives Sounderlebnis bieten soll, doch ebenso die Kommunikation mit Teamplayern in den Fokus stellt.

  • Abnehmbares und flexibles Mikrofon
  • Headset leicht und komfortabel im Dauereinsatz
  • 5.1 virtueller Surround-Sound
  • Klarer Sound
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kabel am Mikrofon etwas starr
  • Kabel für Nutzung an der Konsole gegebenenfalls zu kurz

Was sollte ein gutes Headset bieten?

Egal, ob im Homeoffice oder beim Gaming – ein gutes Headset, das klaren Ton wiedergibt und die eigene Stimme möglichst störungsfrei überträgt, ist immer gefragt. Je weniger Störgeräusche sich in das Telefonat oder das Spielgeschehen einschleichen, desto besser kann man mit dem Headset arbeiten.

Das gilt nicht nur für Online-Gaming, sondern auch für ein Sounderlebnis im Einzelspiel. Hier sollte ein Headset einen möglichst immersiven Sound bieten, der idealerweise mehr Soundkanäle simuliert, um Anwendern virtuellen Surround-Sound zu bieten.

Lieferumfang

Das Steelplay HP52 wird mit einem Klinken-Anschluss geliefert, der sich unkompliziert mit den meisten gängigen PCs und Laptops verbinden lässt. Hinzu kommt ein Adapter vom Klinken-Anschluss zu einem USB-Anschluss, damit das Headset mit mehreren Möglichkeiten angeschlossen werden kann.

Erster Eindruck

Das Headset liegt angenehm auf den Ohren und fällt mit seinem Gewicht kaum ins Gewicht. Das empfinde ich als großen Pluspunkt, da ich bereits viel schwerere Gaming-Headsets auf dem Kopf hatte, die über einen längeren Spielbetrieb unangenehm zu tragen wurden.

Durch das geflochtene Kabel lässt sich das Mikrofon sehr flexibel positionieren und sogar abnehmen, wenn man gerade keinerlei Mikrofon benötigt. Das geflochtene Kabel ist in der Handhabung jedoch etwas starr, sodass man geduldiger in der Positionierung sein muss. Anders würde es aber auch nicht von selbst in der gewählten Position verbleiben.

Steelplay HP52 Headset im Einsatz

Am meisten überzeugt mich am Steelplay HP52 hauptsächlich der virtuelle 5.1-Surround-Sound. Dieser fällt für ein Headset in dieser Preiskategorie überraschend gut aus, sodass ich angenehm ins Spielgeschehen eintauchen kann.

Geräusche sind damit tatsächlich aus scheinbar verschiedenen Richtungen wahrnehmbar, der Ton wird sauber und klar wiedergegeben. Auch die Lautstärke lässt sich hervorragend anpassen.

Bei Testtelefonaten mit dem Headset konnte ich weder Störgeräusche bei der Wiedergabe noch der Aufnahme meiner Stimme feststellen. Allerdings gilt hier, wie bei der Verwendung von allen Mikrofonen, dass man die Position von Mund zu Mikrofon mit etwas Abstand wählen sollte, damit keine Atemgeräusche aufgenommen werden.

Fazit

Mein Gesamteindruck des Steelplay HP52 fällt positiv aus. Der 5.1. virtuelle Surround-Sound ist für den Preis des Modells ausgezeichnet umgesetzt.

Ebenso gefällt mir, dass ich selbst entscheiden kann, ob ich das Mikrofon am Gerät abnehmen möchte, sodass es bei Nichtbenutzung nicht ständig störend vor meinem Gesicht hängt. Da es mit wenig Gewicht angenehm sitzt, kann man es auch für lange Gaming-Sessions gut nutzen.

Einige Punkte könnten jedoch verbessert werden. Die Kabellänge des Modells ist mit 1,2 Metern gegebenenfalls zu kurz für einige Konsolenspieler.
Wer die Konsole an einem großen Fernseher nutzt, sitzt häufig weiter von der Konsole entfernt und benötigt hier zusätzliche Kabellänge. Mit der Kombination aus dem USB-Adapter lässt sich etwas mehr Kabellänge herausholen.

Auch das Kabel am Mikrofon selbst ist etwas starr, was sich jedoch nicht völlig vermeiden lässt. Wäre es lockerer, könnte man das Mikrofon damit gar nicht in einer Position halten. Bei der Verstellung kann es jedoch gewöhnungsbedürftig sein, das Mikrofon passend zu justieren.

Wer nach einem bezahlbaren Headset mit virtuellem Surround-Sound sucht, ist mit diesem Modell jedoch gut bedient.

FAQ

Sollte wider Erwarten kein Klinkenanschluss verfügbar sein, gibt es Alternativen. Stattdessen lässt sich auf Headsets mit einem USB-Anschluss zurückgreifen oder ein Adapter erwerben, der den Klinkenanschluss zu USB umwandelt.

Im Falle des Steelplay HP52 wird ein solcher Adapter von vorneherein im Lieferumfang geboten, sodass das Headset nicht nur per Klinkenanschluss anschließbar ist.

Das Headset lässt sich sowohl mit der PS5, der PS4, dem PC, der Xbox One, SwitchTM sowie Smartphones und Tablets benutzen. Auch andere Geräte können potenziell kompatibel sein, sofern sie über einen Klinkenanschluss oder einen USB-Anschluss verfügen, können aber möglicherweise nicht alle Features des Headsets wie etwa den virtuellen Surround-Sound unterstützen.

Produktdaten

ProduktkategorieGaming Zubehör, Gaming Headsets
HerstellerSteelplay
ModellHP52