Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

Exeta Ergosmart Test

 
Preis prüfen

Wie finanzieren wir uns?

ProduktkategorieHöhenverstellbare Schreibtische
MarkeExeta
ModellergoSMART
Höhenverstellung64 - 129 cm
Maximale Belastung120 kg
Gewicht51 kg
Tischplatten120-200cm(B)×60-100cm(T)
Memory Funktion
Kollisionsschutz
BesonderheitenEmpfindlichkeit des Kollisionsschutz einstellbar

"Bestes Preis-Leistung-Verhältnis"

Verarbeitung
(8/10)
Stabilität
(9/10)
Motor
(8/10)
Bedieneinheit
(8/10)
Einstellbereich
(10/10)
Belastbarkeit
(8/10)
Kabelmanagement
(8/10)
Lieferumfang
(8/10)
Aufbau
(8/10)
Garantie
(9/10)

Beschreibung

Wir haben den Exeta ergoSMART eine ganze Woche lang unter die Lupe genommen und eingehend getestet. Unterschiedliche Mitarbeiter unserer Redaktion verbrachten abwechselnd einige Stunden an diesem Schreibtisch und die Resonanz war durchweg positiv.

In unserem Exeta ergoSMART Test erfahren Sie, ob Sie sich diesen höhenverstellbaren Schreibtisch zulegen, oder lieber zu einem anderen Produkt greifen sollten.

Der Exeta ergoSMART machte einen robusten Eindruck und zeichnete sich unter anderem durch einen stabilen Stand aus. Sogar zu Zweit war er nutzbar und selbst unser Büroriese (204 cm Körpergröße) fand gefallen am Exeta ergoSMART.

Lange Zeit waren höhenverstellbare Schreibtische verpönt. In den letzten Jahren erkennen aber mehr und mehr Unternehmen die Vorteile eines höhenverstellbaren Schreibtischs.

So erhält man die Möglicheit, teilweise bei der Arbeit zu stehen und nicht nur zu sitzen. Ein elektrisch höhenverstellbares Tischgestell sorgt dadurch für eine spürbare Entlastung von Rücken- und Nackenmuskulatur während der Arbeit.

Die Vorteile werden aber nicht nur während der Arbeit deutlich, sondern bescheren dem Nutzer auch nach der Arbeit eine „entspannte“ Zeit. Kurzum: Man fühlt sich insgesamt wohler und die Lebensqualität steigt.

Wer jetzt denkt, dass ein höhenverstellbarer Schreibtisch teuer sein muss, der täuscht sich. Das Gestell des Exeta ergoSMART ist bereits ab ca. 350 Euro zu haben. Ein günstiger Preis, der sich mit Blick auf die Mitbewerber sehen lassen kann.

Am besten überzeugen Sie sich anhand unseres Tests selbst von den Vorzügen des Exeta ergoSMART.

  • Super Preis-Leistung ( 350€ Gestell + 100€ Tischplatte)
  • Sehr gute Stabilität 
  • Hochwertige Materialien und saubere Verarbeitung
  • Schneller Motor
  • Für große Menschen geeignet (höhenverstellbar bis 1,29m)  
  • Display zeigt auch Nachkommastellen mm genau an
  • Wenig Raum für Kabel bei Anbringung der Controlbox
  • Lackierung empfindlich

Lieferumfang

Wir haben uns den Exeta ergoSMART direkt in unsere Redaktion liefern lassen. Nach nur 5 Tagen erhielten wir 2 Pakete: In einem Paket befand sich das Tischgestell, in einem weiteren Paket die Tischplatte.

Versendet wurde der höhenverstellbare Schreibtisch ohne Umverpackung in den Produktkartons des Herstellers. Das ist nicht unüblich und war zudem nicht schädlich, denn der Hersteller hat seine Ware vor Beschädigungen ab Werk mehr als ausreichend geschützt.

Aufbau

Den Aufbau haben wir zu Zweit durchgeführt. Nachdem wir alle Teile ausgepackt hatten, war die im ersten Moment ins Gesicht geschriebene Überforderung schnell verflogen.

Ein Blick in die Bedienungsanleitung reichte aus und wir wussten sofort was zu tun war. Besonders die leicht zu verstehenden Grafiken waren bei unserem Vorhaben sehr hilfreich.

Am Ende war der Aufbau sehr unkompliziert und nahm rund 1 Stunde unserer Zeit in Anspruch. Wer nicht wie wir ungeplant und spontan in diese Unternehmung einsteigt, wird deutlich weniger Zeit benötigen.

Wir fanden in unserer Redaktion weder Bohrer noch einen funktionierenden Akkuschrauber, für das Aufladen des Akkus fühlte sich anscheinend kein Arbeitskollege zuständig und ein Ladegerät war ebenfalls nicht in Sicht.

Deshalb waren wir gezwungen, den Aufbau mit reiner Muskelkraft zu vollbringen. Jede Schraube wurde ganz klassisch mit dem Schraubendreher in die Tischplatte gepresst.

Wer sich technischer Helfer bedient, dürfte für den vollständigen Aufbau rund 40 Minuten benötigen.

Hilfreiche Tipps für den Aufbau

Um Ihnen den Aufbau zu erleichtern, anbei ein paar hilfreiche Tipps:

  • Die Montage des Exeta ergoSMART erfolgt „auf dem Kopf“. Das heißt, dass die Oberseite der Tischplatte auf dem Boden liegt. Um Kratzern vorzubeugen, sollten Sie eine weiche Decke oder zumindest einen Karton als Unterlage verwenden. Zwischen Schutz und Platte sollten sich weder Krümel noch Staub befinden.
  • Die Bedieneinheit ist ab Werk durch eine Folie vor äußeren Beschädigungen geschützt. Damit Sie später nicht wie wir das Problem haben, dass die Folie zwischen Bedieneinheit und Tischplatte festklemmt, entfernen Sie die Folie am besten vor dem Zusammenbau. Wir hatten Mühe die Folie im Nachhinein abzubekommen.
  • Intuitiv haben wir die Controlbox festgeschraubt und erst dann die Kabel eingesteckt. Da der Montageplatz sehr eng ist (s.Bild), war es am Ende schwierig die Kabel mit der Box zu verbinden. In der Folge mussten wir die Controlbox wieder abbauen, die Kabel einstecken und alles wieder anbauen. Sie ersparen sich viel Arbeit, wenn Sie diesen Arbeitsgang andersherum abarbeiten und die Kabel vor dem Festschrauben einstecken. 

Erste Kritik

Der Aufbau war ansonsten einwandfrei, jedoch wollen wir Ihnen unsere Kritik am Produkt an dieser Stelle nicht vorenthalten.

Es gibt beim Exeta ergoSMART von Haus aus keine Kabelabdeckung, das sind wir von Mitbewerbern anders gewohnt. Jedoch hat sich Exeta Gedanken gemacht und dem Lieferumfang 6 sehr wertige und selbstklebende Kabelklemmen von M3 beigefügt. Mithilfe der Klemmen lassen sich die Kabel in Verbindung mit der hinteren Kante recht gut verstecken.

Bei einem der Löcher konnten wir die Schrauben nicht richtig festschrauben. Das gute Stück wollte einfach nicht richtig ziehen. Mit etwas probieren haben wir es am Ende dann doch geschafft.

Wir haben recherchiert und festgestellt, dass, soweit uns bekannt, bei keinem anderen Nutzer dieses Problem auftrat. Vermutlich handelte es sich nur um einen zufälligen Produktionsfehler.

Material, Gewicht und Stabilität

Das Set besteht aus Gestell und Tischplatte. Die weiße Tischplatte hat die Maße 150 cm x 75 cm x 2,5 cm und wiegt 21 kg.

Sie macht einen hochwertigen Eindruck und wir hatten keinen Grund zur Beanstandung. Oben links hat der Hersteller das Exeta Logo aufgebracht.

Bei dem Gestell handelt es sich um ein höhenverstellbares Schreibtischgestell aus Metall. Das Bauteil ist sehr passgenau und die Verarbeitung ist tadellos. Das Zusammenstecken hat gut funktioniert.

Einziger Nachteil: Die Lackierung kann sich durch äußere Krafteinwirkung leicht lösen. Mein Mitstreiter hat aus Versehen eines der Beine am Boden entlang geschliffen und die Lackierung hat sich sofort gelöst.

Gehen Sie mit diesem Bauteil, insbesondere beim Aufbau, vorsichtig um, dann dürfte es aber keine Probleme geben.

Für das elektrisch höhenverstellbare Tischgestell gibt der Hersteller ein Gewicht von 30 kg an und somit ergibt dies in Verbindung mit der Tischplatte ein Gesamtgewicht von deutlich über 50 kg.

Das hohe Gesamtgewicht sollte Sie aber nicht abschrecken. Letztlich ist es mitverantwortlich dafür, dass hier nichts wackelt – selbst im ausgefahrenen Zustand.

Die Stabilität können wir getrost als „sehr gut“ bezeichnen, besonders in dieser Preisklasse. Vergleicht man die bisher getesteten höhenverstellbaren Schreibtische, dann handelt es sich bei dem Exeta ergoSMART um das bisher beste Produkt, was die Stabilität angeht.

Auch in Sachen Nutzung kann der Exeta ergoSMART punkten. Ich habe den höhenverstellbaren Schreibtisch mit meinem Kollegen getestet und wir konnten problemlos nebeneinander arbeiten.

Selbst wenn einer der beiden Nutzer unbeabsichtigt auf die Bedieneinheit kam, verstellte sich der Tisch nicht sofort. Damit die Funktion ausgelöst wird, muss man ordentlich drücken. Ein echter Vorteil, wenn sich den Tisch zwei Nutzer teilen.

Maße

Ein elektrisch höhenverstellbares Tischgestell wie dieses gibt es nicht bei vielen Herstellern, denn diese Variante ist individuell einstellbar. Dadurch ist der Einsatz von Tischplatten mit Längen von 120 bis 200 cm möglich. Sogar die Montage von eigenen Tischplatten ist denkbar.

Die Breite des Rahmens liegt zwischen 105 und 160 cm. Für die Nutzung von Tischplatten mit über 200 cm Länge kommt Exetas höhenverstellbares Schreibtischgestell daher nicht infrage.

Für größere Menschen ist der Exeta ergoSMART gut nutzbar, denn bei unserem Test haben wir eine maximale Höhe von 129 cm gemessen. Mein Arbeitskollege ist mit seinen 204 cm wahrlich ein „Büroriese“, konnte aber dennoch perfekt am Schreibtisch stehen und arbeiten.

Nach unten sieht es nicht schlechter aus: Den Exeta ergoSMART konnten wir auf eine Tiefe von bis zu 63 cm herunterfahren. Dadurch können sogar Kinder in den Genuss des Exeta ergoSMART kommen.

Die durch uns verwendete Tischplatte hatte die Maße 150 cm x 75 cm x 2,5 cm. Dementsprechend hatten wir im Test mit dieser Platte keine Mühe. Sie war wie für Exetas höhenverstellbares Schreibtischgestell gemacht.

Motor

Für angenehmen Komfort ist ein elektrisch höhenverstellbares Tischgestell Pflicht! Diesen Grundsatz hat Exeta beherzigt und dem ergoSMART einen kraftvollen Motor spendiert.

Der Motor arbeitet schnell und zuverlässig und machte im Test eine wirklich gute Figur. Für das Hochfahren vom tiefsten Punkt bis zu einer Höhe von 129 cm benötigte der Motor bei unserer Messung nur 18 Sekunden.

Das entspricht einer Geschwindigkeit von 38 mm/s. Das ist genau der Wert, mit dem der Hersteller wirbt.

Die Anpassung kann in kleinen Schritten erfolgen. Wir konnten die Höhe von 64,5 bis 129,5 cm anpassen.

Das Betriebsgeräusch haben weder ich, noch Kollegen an den Nachbarschreibtischen als störend empfunden. Im Test haben wir eine Geräuschemission von nur 44 dB gemessen. Der Motor arbeitet wohltuend leise.

In Verbindung mit dem Motor möchte ich den Kollisionsschutz nicht unerwähnt lassen. Sobald die Tischplatte auf einen Widerstand stößt, wird der Motor abgestellt.

Die Empfindlichkeit lässt sich in 3 Stufen einstellen. Ebenfalls ein Pluspunkt!

Belastbarkeit

Im Rahmen der Belastbarkeitsprüfung kommt dem Exeta ergoSMART wieder seine robuste und solide Bauweise zugute. Selbst wenn ich mich mit meinen 75 kg auf die Platte setzte, konnten wir die Platte in unter 21 Sekunden hochfahren.

Ein kräftigerer Mitarbeiter mit seinen 120 kg brachte den höhenverstellbaren Schreibtisch ebenfalls nicht an seine Grenzen. Der Motor arbeitete einwandfrei.

Der Kollisionsschutz nimmt auch bei diesem Bewertungskriterium eine wichtige Rolle ein. Immerhin reduziert er das Verletzungsrisiko deutlich und fungiert als eine Art Kindersicherung.

Schäden an der Tischplatte werden vermieden und die Haltbarkeit des Motors wird verlängert.

Bedieneinheit

Besonderes Augenmerk haben wir auf die Bedieneinheit gelegt. Es handelt sich um eine etwa handlange Bedieneinheit mit 6 Knöpfen auf der rechten und einer LED-Anzeige auf der linken Seite.

Zur Auswahl stehen jeweils ein Knopf zum Rauf- und Runterfahren. Außerdem wird eine Memory-Funktion geboten.

Die von 1 bis 4 nummerierten Knöpfe stellen jeweils eine gespeicherte Position dar. Dadurch können bis zu 2 beziehungsweise 4 Nutzer ihre bevorzugte Steh- und Sitzposition speichern.

Besonders der Wechsel zwischen Sitz- und Stehposition ist dank der Memoryfunktion kinderleicht.
Da die Höhe auf bis zu 3 mm genau eingestellt wird, ist die Bedienung sehr komfortabel.

Die Speicherung der Höhe ist sehr einfach. Auf der rechten Seite befindet sich ein Knopf mit einem „M“ („Memory“). Wird zum Beispiel eine Höhe von 98 cm eingestellt und drücken Sie die M-Taste, dann können Sie im Anschluss mit einem weiteren Drücken auf eine der Zahltasten den „Speicherslot“ auswählen.

Die Tasten haben in unserem Test zuverlässig funktioniert. Sie haben nicht geharkt und hatten einen angenehm festen Druckpunkt.

Dieses „feste“ Drücken hat einen großen Vorteil: Man kann die Höhe nicht unbeabsichtigt bestellen.

Da der M-Knopf über eine Sperrfunktion verfügt (Taste 5 Sekunden gedrückt halten), ist das unbeabsichtigte Verstellen quasi ausgeschlossen. Besonders Kinder und Haustiere werden also nicht die mühevoll erarbeiteten Einstellungen überschreiben.

Die LED-Anzeige ist sehr praktisch und zeigt sogar Nachkommastellen an. Viele Mitbewerber in dieser Preisklasse bieten dieses Extra nicht und sind sehr ungenau in der Anzeige der aktuellen Höhe.

Das hat natürlich seinen Grund: Die Hersteller wollen Kosten sparen und sich unter anderem die Zertifizierung durch den TÜV Rheinland sparen. Ein weiterer echter Pluspunkt beim Exeta ergoSMART!

Die Bedieneinheit lässt sich beliebig positionieren und die Bedienung erfolgt intuitiv. Das Design ist sehr gelungen und wir hatten hier nichts zu bemängeln.

Kabelmanagement

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch ohne sinnvolles Kabelmanagement macht selten eine gute Figur. Zu unserem Glück hat sich der Hersteller des ergoSMART viel Mühe damit gegeben.

Nach dem Aufbau und der kompletten Einrichtung waren die Kabel fast nicht zu sehen. Lediglich das Stromkabel und das Kabel der Bedieneinheit waren noch sichtbar.

Die eingangs erwähnten Kabelbinder von M3 leisten ganze Arbeit. Sie lassen sich dank Klebefunktion leicht anbringen und führen Kabel, zum Beispiel vom einem PC oder Monitor, sehr elegant unter die Tischplatte.

Eine Kabelbox ist aufgrund dessen auch nicht unbedingt nötig. Falls Sie trotzdem nicht auf eine Kabelbox verzichten wollen, können Sie sie optional erwerben.

Garantie

Exeta gewährt auf das Tischgestell des ergoSMART 5 Jahre und auf den Motor 3 Jahre Garantie. Das geht deutlich über die gesetzliche Sachmängelhaftung in Deutschland hinaus. Sehr gut!

Fazit

Wir geben dem Exeta ergoSMART eine glasklare Kaufempfehlung. Während unseres Tests hatten wir viel Spaß mit dem Exeta ergoSMART. Wenn man bedenkt, dass das Gestell nur rund 350 Euro und die Tischplatte ungefähr 100 Euro kostet, dann erhält man für unter 500 Euro ein wirklich ausgereiftes und hochwertiges Produkt.

Zu beanstanden gibt es nicht viel: Wir können lediglich die Anbringung der Kabel an der Controlbox und die kratzempfindlichen Beine monieren. Dem gegenüber stehen jede Menge positive Eigenschaften.

Der Tisch ist äußerst stabil, die Verarbeitungsqualität ist tadellos und trotz nicht vorhandener Kabelbox lassen sich alle wichtigen Kabel mühelos unterbringen.

Eine Memory-Funktion mit vier Speicherplätzen ist ebenfalls mit an Bord. Wechselt der Nutzer häufig, dann ist das ein schlagkräftiges Kaufkriterium für diesen Schreibtisch.

Sogar das Arbeiten mit zwei Personen an diesem Modell hat funktioniert. Darüber hinaus werden dank Kollisionsschutz Material und Gesundheit geschont.

Wer zudem viel Wert auf die fast punktgenaue Einstellung der Höhe legt und ein höhenverstellbares Schreibtischgestell mit einem kraftvollen Motor sucht, der ist mit dem Exeta ergoSMART bestens bedient.

Für wen eignet sich dieser höhenverstellbare Schreibtisch?

Es handelt sich um einen wahren Allrounder, der für die meisten Nutzer zu empfehlen ist, ganz gleich, ob es sich um Mitarbeiter im Büro, im Home Office oder um Studenten handelt.

Auch für große Menschen über 2,00m ist der ergoSMART bestens geeignet. Unser 2,04m große Büroriese konnte ergonomisch und bequem am Schreibtisch arbeiten.

Sogar für Kinder ab  ist die Anschaffung sinnvoll. Diese können mit dem Tisch quasi schon mit „mitwachsen“.

Dabei profitieren sogar die Jüngsten von der gesunden Körperhaltung: Rücken und Nacken bleiben gesund und die Muskulatur wird trainiert. Mit dem Kauf von diesem höhenverstellbaren Schreibtisch erkauft man sich zugleich ein Stück Lebensqualität.

FAQ

Verbaut wurde bei diesem Schreibtisch ein elektrisch höhenverstellbares Tischgestell, das auf eine Höhe von bis zu 63 cm heruntergefahren werden kann. Aus diesem Grund können auch Kinder am Exeta ergoSMART sehr gut arbeiten.
Der Kauf lohnt sich in jedem Fall. Das Preis-Leistungsverhältnis überzeugt und der Funktionsumfang lässt fast keine Wünsche offen. Ein höhenverstellbarer Schreibtisch dieser Art kostet bei der Konkurrenz in der Regel deutlich mehr.
Tischplatten mit 1 mm Dicke sind für dieses Modell nicht geeignet, da die Schrauben sich ansonsten nicht festdrehen lassen. Der Hersteller empfiehlt eine Stärke von mindestens 2,5 mm.

Produktdaten

ProduktkategorieHöhenverstellbare Schreibtische
MarkeExeta
ModellergoSMART
Höhenverstellung64 - 129 cm
Maximale Belastung120 kg
Gewicht51 kg
Tischplatten120-200cm(B)×60-100cm(T)
Memory Funktion
Kollisionsschutz
BesonderheitenEmpfindlichkeit des Kollisionsschutz einstellbar