Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

13 nützliche Home Office Apps für effektives Arbeiten

Ich arbeite selbst im Home Office und weiß daher, dass es manchmal schwierig sein kann, den Tagesablauf richtig zu planen. Auch kann man manchmal durcheinander kommen, was man in welcher Reihenfolge machen soll.

Wie kann ich also im Home Office noch produktiver und einfacher arbeiten?

Ganz einfach. Mit Home Office Apps. Es gibt viele Apps, die einem den Tagesablauf deutlich vereinfachen und unterstützend wirken können. 

Die Vorteile von Home Office Apps

Apps fürs Homeoffice können Ihnen bei der Konzentration, Organisation und dem Zeit-Management ihres Arbeitsalltages helfen.

Es gibt verschiedene Apps mit verschiedenen Vorteilen. Man kann in vielen Apps genau auswählen, auf welche Funktionen man besonderen Wert legt und somit spezifisch angepasst arbeiten.

Die 13 besten Apps für Home Office

In der nachfolgenden Auflistung sind die 13 nützlichsten Apps für das Home Office aufgeführt. Jede App hat andere Schwerpunkte und trotzdem tun sie alle das Sellbe. Und zwar helfen, den Arbeitsalltag so produktiv wie möglich zu meistern.

awork

In der awork App kann man anfangs genau eintragen, was das Ziel der App sein soll. Zur Auswahl stehen Funktionen wie Zeiterfassung, Struktur und Transparenz, Ressourcenplanung oder die Zusammenarbeit, mit einem Team, an Aufgaben.

Es ist aber auch ganz einfach möglich sich ein eigenes Ziel einzutragen.

Man kann Projekte erstellen und einzelne Aufgaben an Mitarbeiter vergeben, dadurch sieht jeder übersichtlich was zu tun ist.

Ein weiterer Vorteil dieser App ist es, dass man einen Timer hinzufügen kann, um einen Überblick zu bekommen, wie lange man für die Aufgabe gebraucht hat oder um sich ein Ziel zu setzen, bis wann die Aufgabe erledigt sein soll. 

Die App ist sehr klar und übersichtlich aufgebaut, sodass man sich sehr schnell einfinden kann. Neben der App ist auch eine Webansicht im Browser möglich, die genauso übersichtlich definiert ist.

Slack

Slack ist hilfreich, wenn man viele Projekte gleichzeitig laufen hat. Hier steht vor Allem projektbezogenes Arbeiten und die Kommunikation im Vordergrund.

Bei großen Unternehmen mit vielen Mitarbeitern eignet sich diese App hervorragend, durch ihre gute Vernetzungsstruktur. Aber auch für kleinere Teams ist Slack eine gute App um zielorientiert zu arbeiten.

In der App kann man verschiedene Gruppen erstellen und Mitarbeiter zu diesen hinzufügen. In diesen Gruppen kann man den Mitarbeitern genaue Aufgaben stellen. 

Man kann zudem, neben den Gruppen, einen privaten Chat mit den Mitarbeitern und/oder Kollegen führen.

Die Chats lassen sich einfach sortieren. Beispielsweise kann man mit einem Klick alle ungelesenen Nachrichten auf einen Blick sehen.

Durch diese übersichtlich gestaltete Art der Kommunikation ist es möglich mit Mitarbeitern in ganz Deutschland schnell und einfach zu kommunizieren. 

Discord

In der Discord App kann man, wie auch bei Slack, verschiedene Themengruppen erstellen und dort die zuständigen Mitarbeiter hinzufügen. 

In diesen Themengruppen kann man dann genaue Arbeitsanweisungen besprechen. Dadurch erfährt jeder nur, dass was wichtig für das jeweilige Projekt ist und wird nicht mit unnützen Informationen bombardiert, die zur Verwirrung führen können.

Man kann außerdem verschiedene Server erstellen. Beispielsweise einen Server für die Arbeit und einen für den Freundeskreis, für den Fußballverein und so weiter. Somit hat man eine App für alles.

Zoom

Die Zoom App ist eine App mit der man Online-Meetings durchführen kann. 

Die Hauptfunktion der App sind Audio- und Videoanrufe. Diese kann man mit dem gesamten Team oder mit einzelnen Personen abhalten. Hierfür muss man natürlich einen gemeinsamen Termin finden, an dem alle Zeit haben.

Neben dieser Funktion gibt es aber auch einen Chat, in den man Dateien einfügen kann und diese dann mit den Mitarbeitern oder Kollegen besprechen kann.

Der Vorteil hierdurch ist, dass man sich von Angesicht zu Angesicht über einzelne Projekte und die damit verbundenen einzelnen Aufgaben unterhalten kann und dabei Fragen, sowie Missverstände sofort beheben oder aufklären kann.

Google Drive

Google Drive eignet sich ausgezeichnet um Dokumente mit dem ganzen Team zu teilen. 

Um die beispielsweise Microsoft-Office-Dokumente einzufügen ist keine Umwandlung des Formats notwendig. Zudem kann man in Google Drive über 100 verschiedene Dateitypen speichern und bearbeiten.

Es werden einem viele verschiedene Tools geboten, die eine Erstellung von Dokumenten sehr einfach machen. Die Tools die man von Microsoft-Office kennt, aber auch andere Tools, die man aus Programmen wie beispielsweise Adobe kennt und nutzt, kann man einfach integrieren.

Alle Dokumente können in der Google Cloud gespeichert werden. Hierfür sind 15 Gigabyte Speicherplatz verfügbar, aber man kann sich problemlos eine Erweiterung kaufen. 

Todoist

Mit dieser App kann man seinen Tagesablauf durchplanen und strukturieren.

Im Grunde genommen erstellt man mit dieser App eine To-Do-Liste. Man kann Personen auf den verschiedenen Aufgaben verlinken und ihnen damit diese Aufgabe zuteilen. 

Zudem hat man eine Kommentarfunktion unter Aufgaben, die einem zugeteilt wurden.

Bei den Aufgaben lässt sich eine Priorität von 1 bis 4 einstellen, um zu strukturieren in welcher Reihenfolge die Aufgaben erledigt werden sollten und dadurch einen kühlen Kopf bewaren.

Erinnerungen kann man sich in der Pro-Version einstellen.

Die verbesserte Struktur, die man aber auch mit der kostenlosen Version erhält, macht den Arbeitsalltag um einiges übersichtlicher.

Forest

Forest ist eine sehr besondere App, wenn es um die Konzentration geht.

Man kann Bäume pflanzen, indem man sich konzentriert. Die Motivation bei dieser App ist, dass, während man sich in der App befindet, ein Baum wächst. Sobald man die App aber verlässt, verwelkt dieser Baum.

Außerdem verwelken die Bäume die man mit Kollegen gepflanzt hat, sobald einer von diesen Kollegen die App verlässt, somit funktioniert das Ganze nur, wenn alle zusammen arbeiten.

Durch diese Funktion, lässt man sich nicht von anderen Apps auf dem Smartphone ablenken und bleibt bei der Sache.

Es gibt auch eine kostenpflichtige Version dieser App, in der man seine Konzentrationserfolge einsehen kann.

Evernote

Mit Evernote kann man sich Notizen anfertigen. Für diese Notizen kann man Schlagwörter einstellen, um sie einfach wiederzufinden, auch wenn man viele Notizen gespeichert hat. 

Außerdem ist es möglich sich für die Notizen Erinnerungen einzustellen.

Evernote hat eine kostenlose Testphase, ist danach aber kostenpflichtig.

Eine kostenlose Alternative ist die Notability App, die im nächsten Absatz aufgeführt ist.

Notability

Diese App ist kostenfrei. Hier kann man, wie in der vorherigen App, Notizen anfertigen.

Man kann diese Notizen farblich anpassen und somit sortieren. 

Die Übersicht ist sehr einfach gehalten und die App tut, was sie verspricht.

Scanner Pro

Diese App gilt als die beste Scanner-App.

Man kann ein Foto von einem beliebigen Dokument machen und diesen dann in der App bearbeiten oder unterschreiben. Diese bearbeitete Version kann man dann als E-Mail versenden, ausdrucken oder in anderen Programmen öffnen.

Diese App ist sehr praktisch, weil man auch unterwegs sehr einfach seine Dokumente bearbeiten kann.

Diese App ist kostenpflichtig, doch wenn man viele verschiedene Dokumente einfach am Smartphone bearbeiten will, lohnt es sich.

Es gibt auch eine ähnliche kostenfreie Version, aber diese hat nicht alle Vorteile, die man in der Scanner Pro-App hat.

Strides

Bei Strides kann man seinen Produktivitätsverlauf gut betrachten. In der App kann man sich etliche verschiedene Ziele setzen. 

Nicht nur im beruflichen, sondern auch im privaten ist diese App sicherlich hilfreich um seine Ziele vor Augen zu haben und diese zu erreichen.

Wenn man an einem Tag erfolgreich war, wird dieser grün markiert, rot wird er makiert, wenn man nicht erfolgreich war.

Das Ziel ist es einen ganzen Kalender voller grünen Tagen zu haben. Wenn man an einem Tag nicht erfolgreich war, es sich aber auch nicht als Ziel gesetzt hatte, wird dieser Tag gelb markiert.

Block distracting websites

Block distracting websites oder auf Deutsch Ablenkung Blockierung Internetseiten sind Seiten oder auch Apps, die einem helfen, den Fokus auf die Arbeit zu legen. Diese Webseiten blockieren sämtliche Formen von Ablenkung.

Durch diese Webseiten und Apps gerät man nicht in Versuchungen, auf Social Media oder andere Apps zu gehen.

Eine dieser Apps ist Freedom. In dieser App kann man auswählen von welchen Apps und in welchem Zeitraum man keine Benachrichtigungen erhalten möchte.

In der App Stay Focused kann man eine Zeit einstellen in der sich die App automatisch öffnet, sodass man sich dann strikt auf das wesentliche konzentrieren kann und nicht durch andere Apps abgelenkt wird.

Focus Keeper

Wie der Name schon sagt, steht bei dieser App ebenfalls der Fokus im Vordergrund.

Man kann Timer bis zu einer Stunde einstellen in der Zeit in der man sich konzentrieren möchte. Danach kann man einen neuen Timer für eine Pause einstellen. Dieser Timer kann auch bis zu einer Stunde laufen.

Insgesamt werden vom System 4 Runden vorgeschlagen. Also 4 Arbeitsintervalle und 4 Pausen.

Man kann eine 14Tage Statistik, sowie eine 30Tage Statistik einsehen, wann man am meisten, am wenigsten gearbeitet hat, oder in welchen Intervallen, die Konzentration am Besten war.

FAQ

Die oben genannten Apps sind hilfreich, weil man mit ihnen seinen Tagesablauf strukturieren kann, einen Überblick über erbrachte Leistungen einsehen kann oder sich einfach vor Ablenkungen schützen kann. 

Vor Allem wenn man viele Dinge gleichzeitig zu tun hat sind diese Apps sinnvoll, da sie einem den Arbeitsalltag leichter und übersichtlicher machen.

Ja. Auch im Büro kann es nützlich sein eine App zu haben, die einem hilft, die Aufgaben zu strukturieren oder sich mit Kollegen über den Chat austauschen zu können.

Auch die Apps, die eine Statistik anzeigen können interessant fürs Büro sein, um zu sehen wie oft man wirklich fokusiert arbeitet.

Jeder sollte sich Gedanken darübermachen, sich eine solche App herunterzuladen. Die Apps sind auf viele verschiedene Arbeitsbereiche angepasst und können somit jeden unterstützen. 

Es wäre auf jeden Fall ratsam einmal eine der Apps auszuprobieren und zu sehen, ob sie eine positive Veränderung bewirkt hat.

Auch wenn man ohne diese Apps auch gut zurechtkommt, ist es dennoch sinnvoll sich den Arbeitsalltag mit den vielen tollen Features der Apps zu erleichtern.