Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

17 Tipps, um im Home-Office Geld zu sparen

Kann das Arbeiten von zu Hause aus wirklich Geld sparen? Es gibt viele finanzielle Vorteile der Arbeit von zu Hause aus, abgesehen von dem Geld, das Unternehmen durch diese Art von Zusammenarbeit einsparen.

Von zu Hause aus arbeiten, bringt einen großen Mehrwert für Ihr Leben, denn es spart Ihnen Zeit, Geld, Stress und mehr. Wir wollten ein wenig tiefer graben, wie und warum Sie Geld sparen können, wenn Sie im Home-Office tätig sind.

17 Tipps, wie Sie im Home-Office Geld sparen

1. Kosten für KFZ


Die Reduzierung Ihrer KFZ-Kosten ist eine der offensichtlichsten Möglichkeiten, wie Sie im Home-Office Geld sparen können.

Wenn Sie nicht mit dem Privatfahrzeug zur Arbeit fahren müssen, sparen Sie an Benzin, Autowartung und Verschleiß Ihres Autos. Vielleicht können Sie sogar Ihr Auto verkaufen, wenn Sie in einer Stadt mit ausreichenden Möglichkeiten für den öffentlichen Nahverkehr leben. Hier bieten sich Bus, U-Bahn oder Straßenbahn an. Natürlich kann man auch auf das Fahrrad zurückgreifen oder zu Fuß seine Umwelt entdecken.

2. Kochen Sie zu Hause

Als Sie noch regelmäßig ins Büro gingen, holten Sie sich oft ein Mittagessen oder einen Snack auf dem Heimweg. Das kostet nicht nur Geld, sondern bringt auch Kalorien mit sich. Tägliche Ausgaben in der Betriebsküche gehören im Home-Office der Vergangenheit an. Planen Sie Ihre Mahlzeiten – so entgehen sie unnötigen Ausgaben.

Auch wenn es nach einer Milchmädchenrechnung klingt, die täglichen 6 € für eine Bockwurst zum Mittag sowie einen Snack für die Nerven wandern nun in Ihre Spardose – immerhin 30 € pro Woche.

3. Steuervergünstigungen

Abhängig von Ihrem Arbeitsstatus, wenn Sie hauptberuflich oder als Freiberufler arbeiten, können Sie möglicherweise Komponenten Ihrer beruflichen Kosten wie Ihre Telefonrechnung, den Internetservice und andere Büroausgaben abschreiben. Auch die Kosten für einen separaten Büroraum stehen zur Disposition, immerhin wird Arbeitsraum nicht mit Wohnraum gleichgesetzt.

4. Kinderbetreuung

Kinderbetreuung kann wirklich eine große Ausgabe sein, vor allem für Familien mit vielen Kindern. Wenn beide Elternteile arbeiten, ist die Bezahlung der Kinderbetreuung ein wichtiger Teil des Lebens – vor allem, wenn die Kinder bei freiberuflichen Erzieherinnen untergebracht sind.

Viele Menschen mussten sich in letzter Zeit umstellen, um ihre Kinder zu betreuen oder ihnen beim Lernen von zu Hause aus zu helfen. Sie können diesen Umstand und die gesammelte Erfahrung nutzen, um Ihre Kinder öfter zu Hause zu betreuen. Natürlich darf darunter Ihr Home-Office-Job nicht leiden.

5. Kaufen und verwenden Sie energieeffiziente Arbeitsmittel

Achten Sie auf den Energieverbrauch Ihres neuen Laptops oder Druckers. Denn mit energieeffizienten und kostensparenden Produkten für Haushalt und Büro gelingt es Ihnen unnötigen Energieverbrauch sowie Luftverschmutzung zu reduzieren. Nicht nur Ihre Geldbörse wird es Ihnen danken.

6. Installieren Sie Antiviren-Software und halten Sie sie auf dem neuesten Stand

Jeder Computer ist heutzutage virengefährdet. Wenn Sie „sicheres Computing“ praktizieren, können Sie sich die Kosten für die Wiederherstellung verlorener Daten und die damit verbundenen Ausfallzeiten sparen – ganz zu schweigen von den Schäden für Ihre Kundenbeziehungen, wenn Sie versehentlich einen Virus an Ihre Kunden weitergeben.

7. Bündeln Sie Ihre Kaufkraft

Finden Sie andere Kleinunternehmer und schließen Sie sich zusammen, um Material in großen Mengen zu kaufen. So sparen Sie sowohl bei den Materialkosten als auch beim Versand Geld. Bei gleichem Business oder gleichen Kaufinteresse können Sie dieses Modell auch auf andere Anschaffungen projizieren.

8. Kaufen Sie gebrauchte Möbel

 

Gebrauchte Büromöbel können für einen Bruchteil ihres Neupreises erworben werden. Schauen Sie in Zeitungsanzeigen, bei Konkursverkäufen und sogar bei Neumöbelhändlern nach, die häufig Inzahlungnahmen oder Wiederinbesitznahmen haben, die sie zu tiefen Rabatten verkaufen wollen. Vor allem, wenn Sie Ihr Home-Office-Büro neu einrichten wollen, können Sie auf diese Art und Weise viel Geld einsparen.

9. Werben Sie für sich

Nutzen Sie solide Öffentlichkeitsarbeit und Werbetechniken, um in Ihrer Gemeinde und in den Medien, die auf Ihre potenziellen Kunden abzielen, Aufmerksamkeit zu erregen. Dieser Ansatz ist im Allgemeinen effektiver und viel kostengünstiger als bezahlte Werbung. Und nutzen Sie immer eine der billigsten und effektivsten Marketingmethoden überhaupt: Mund-zu-Mund-Propaganda.

10. Denken Sie daran, dass Zeit Geld ist

Wenn Sie Zeit sparen können, sparen Sie auch Geld. Nutzen Sie effektive Zeitmanagementtechniken, zeitsparende Geräte und Outsourcing, um Ihre Zeit optimal zu nutzen.

11. Verhandeln Sie Ihren Telefon- oder Internetvertrag neu aus

Möglicherweise müssen Sie Ihren aktuellen Tarif überprüfen. Durch die erhöhte Nutzung und Nachfrage nach Telefon und Internet ist Ihr aktueller Anbieter möglicherweise nicht mehr die richtige Option. Manchmal können Sie einen günstigen Preis für Ihren Telefon- oder Internetvertrag erhalten, wenn Sie zwei Dienste zu einem zusammenfassen. Sind Sie schon eine Weile bei Ihrem aktuellen Anbieter? Rufen Sie an und fragen Sie nach aktuellen Angeboten, die für Sie verfügbar sind.

12. Kaufen Sie smart

Sie denken vielleicht, dass Sie Markenartikel kaufen müssen, aber es gibt viele günstigere kompatible Alternativen. Ladekabel und preiswerte Tinte sind perfekte Beispiele. Sie sind auf lange Sicht wirtschaftlich sinnvoller.  Warum sollten Sie mehr bezahlen, wenn Sie es nicht müssen?

13. Kleidung oder Heizung?

Ein Pullover könnte alles sein, was Sie brauchen – anstatt das Thermostat hochzudrehen! Bevor Sie die Heizung aufdrehen, analysieren Sie Ihre Alltagsklamotte. Wenn Sie Socken, einen Pullover oder eine zusätzliche Strickjacke anziehen, anstatt die Heizung aufzudrehen, werden Sie im Laufe eines Monats oder gar Jahres eine Menge sparen. Natürlich sollte dieser Money-Hack in einem gewissen Rahmen betrachtet werden – denn wer will schon bei Minus 10 Grad auf seine Heizung verzichten.

Natürlich können Sie sich auch ein intelligentes Thermostat installieren lassen. Diese gerissenen Gadgets ermöglichen es Ihnen, die Wärmezufuhr innerhalb Ihrer vier Wände sogar aus der Ferne zu steuern und zu timen.

14. Lassen Sie das Sonnenlicht herein

Natürliches Licht verbessert nicht nur Ihre Stimmung, sondern macht auch eine Schreibtischlampe überflüssig – öffnen Sie also tagsüber die Vorhänge schön weit. Es ist auch viel besser, als alle elektrischen Lichter einzuschalten.

15. Einfach mal abschalten

Schalten Sie Dinge aus, wenn Sie sich nicht im Raum aufhalten. Dazu gehören Lichter, Fernseher, Unterhaltungssysteme sowie Ihre Computer und Monitor.

16. Kaffee selbst gemacht

Klingt banal – ist es aber nicht. Wieviel Kaffee kaufen Sie sich auf dem Weg zur Arbeit, im Büro oder auf der Heimfahrt? Im Home-Office kochen Sie sich Ihren Kaffee selbst und müssen dafür keinen zusätzlichen Taler einstecken haben. So einfach kann es sein, Geld zu sparen. Und das mit dem Trinken von Kaffee!

17. Digitalisieren Sie Ihre Prozesse

Nicht nur der Regenwald wird aufatmen, wenn Sie statt eines Briefes eine Mail versenden. Auch Ihre Geldbörse profitiert davon. Versuchen Sie so viele Prozesse wie möglich rein digital abzuschließen. So sparen Sie Papier, Toner, Briefmarken und vielleicht auch den ein oder anderen Kugelschreiber. Arbeiten Sie daher mit E-Mails, Clouds und Meeting-Apps.

Auch Arbeitgeber können Geld sparen

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Unternehmen durch Telearbeit Kosteneinsparungen erzielen können. Viele etablierte Unternehmen haben bereits Einsparungen aufgrund von Home-Office erzielt. Folgende Faktoren haben dazu beigetragen:

  • Miete und Nebenkosten: Wenn der Großteil Ihres Teams von zu Hause aus arbeitet, müssen Sie nicht für größere Räumlichkeiten bezahlen und sparen so Geld für Miete und Nebenkosten.
  • Reinigungsdienste: Wenn Sie nur wenig Personal vor Ort haben, wird Ihre Rechnung für Reinigungsdienste wahrscheinlich deutlich sinken.
  • Essen: Ob es sich um einen Cafeteria-Service handelt oder um das Servieren von Erfrischungen während der Meetings, wenn Sie Remote-Mitarbeiter haben, werden Sie diese Kosten eliminieren.
  • Steuern: Es gibt drei Faktoren, die die Steuerlast eines Unternehmens bestimmen: Lohn-, Umsatz- und Grundsteuer. Wenn Sie Änderungen vornehmen, um Remote-Mitarbeiter unterzubringen, könnte sich dies auch auf Ihre Steuerlast auswirken.

Andere potenzielle Vorteile einer Home-Office-Arbeitskraft

Obwohl direkte Geldeinsparungen wichtig sind, gibt es weitere Vorteile, die mit Home-Office verbunden sind und langfristig Geld sparen können.

Verbesserte Mitarbeiterbindung

Die Arbeit von zu Hause aus kann Eltern mit Kinderbetreuungspflichten Flexibilität bieten, während andere Arbeitnehmer eine verbesserte Work-Life-Balance genießen können, die Ihrem Unternehmen zu einer verbesserten Mitarbeiterbindung verhelfen wird.

Erhöhte Produktivität

Obwohl es ein gewisses Maß an Vertrauen erfordert, Mitarbeitern die Arbeit von zu Hause aus zu erlauben, könnte Ihr Unternehmen von einer erhöhten Produktivität profitieren. Eine Stanford-Studie hat ergeben, dass Mitarbeiter, die von zu Hause aus arbeiten, 13 % produktiver sind als ihre Kollegen im Büro.

Remote-Mitarbeiter befinden sich nicht in einer lauten Umgebung und werden nicht durch ihre Kollegen abgelenkt. Außerdem haben sie nicht den Stress des Pendelns, was bedeutet, dass sie sich auf die vor ihnen liegende Aufgabe konzentrieren können.

Verringerung der Fehlzeiten

Eine flexible Zeitplanung ermöglicht es Ihren Teammitgliedern, ihre Arbeit mit persönlichen Verpflichtungen zu vereinbaren, die sonst dazu führen würden, dass sie sich ein oder zwei Tage freinehmen. Mitarbeiter im Home-Office erholen sich in der Regel schneller von Krankheiten. Zudem besteht nicht die Gefahr, dass ein Husten oder eine Erkältung auf die gesamte Belegschaft übergreift, sollte jemand krank werden.

Eliminieren Sie unnötige Meetings

Die meisten Geschäftsinhaber wissen, dass Meetings ein Zeitfresser sind und wertvolle Ressourcen verschwenden können. Selbst mit den strengsten Tagesordnungen ist es immer noch schwierig, alle auf dem Laufenden zu halten und zu organisieren.

Außerdem kommt es zu Verzögerungen, wenn man versucht, Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen an einem Ort zu koordinieren. Mit aktueller Technologie wie Videokonferenzen können Sie immer noch zusammenarbeiten, aber Ihre Meetings sind wahrscheinlich besser geplant und bleiben auf dem Punkt.