Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

DXRacer Master Test

Preisvergleich

DXRacer

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen
Amazon

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen
ProduktkategorieGaming Stühle
MarkeDXRacer
ModellMaster
Belastbarkeit135 kg
Gewicht30 kg
MaterialKunstleder
Körpergröße160 - 195 cm
Sitzhöhe50,5 - 58,5 cm
Synchronmechanik
Feststellbare Wippmechanik

"Der bequemste Gaming Stuhl"

Preis
(9/10)
Sitzkomfort
(10/10)
Stabilität
(10/10)
Ergonomie
(8/10)
Verarbeitung
(9/10)
Armlehnen
(9/10)
Neigbarkeit
(9/10)
Rollen
(9/10)
Design
(9/10)
Garantie
(8/10)

Beschreibung

Ich habe durch meinen Beruf viel Erfahrung mit Gaming- und Bürostühlen und weiß daher genau, worauf es bei einem guten Gaming-Stuhl ankommt.

Der DXRacer Master ist momentan der beste Gaming Stuhl, den es bei DXRacer zu kaufen gibt. Das Flaggschiff von DX Racer wurde bei den internationalen MUSE Design Awards 2021 mit dem goldenen Preis ausgezeichnet. 

Wir haben den DXRacer Master mit seinen 4D-Armlehnen ausführlich getestet. Da ich selbst viel Zeit vor dem Schreibtisch verbringe, lege ich großen Wert auf den Gebrauch eines ergonomischen Gaming Stuhls, um gesundheitlichen Schäden vorzubeugen.

Um sicher zu sein, dass der DXRacer Master alles mitbringt, was er für einen Dauereinsatz benötigt, habe ich ihn selbst über mehrere Wochen hinweg genutzt, um täglich darauf zu arbeiten und zu zocken.

Dieses Modell hat mich vor allem durch ihren hohen Sitzkomfort begeistert. Die bequeme Polsterung, die Kopfstütze sowie die 4D-Armlehnen überzeugten mich sofort beim ersten Sitzen.

Wie das Modell im Praxistest abschneidet und für wen sich der Kauf des DXRacer Master lohnt, erfahren Sie hier! 

  • 4D Armlehnen
  • Hoher Komfort
  • Bequeme Polsterung mit hochwertigem Kunstleder
  • Hochwertige Armlehnen
  • Modernes Design
  • Für schwere und große Menschen geeignet
  • Kopfstütze nur mit viel Kraftaufwand verstellbar
  • Polsterung der Kopfstütze etwas hart (wird mit der Zeit weicher)

Was macht einen guten ergonomischen Gaming Stuhl aus?

Damit ein Gaming Stuhl zurecht als ergonomisch bezeichnet werden kann, muss er sich für den Benutzer passend justieren lassen. Das setzt nicht nur eine verstellbare Sitzhöhe, sondern im besten Fall auch verstellbare Armlehnen und Kopfstützen voraus.

Er sollte über eine integrierte Lordosenstütze verfügen, damit die Bandscheiben im Arbeitsalltag angenehm entlastet werden. Eine Synchronmechanik oder eine Wipp-Funktion mit Arretierungsfunktion sind entscheidend, damit sich die starre Sitzposition während der Arbeit unkompliziert auflockern lässt.

Das alles besitzt der DX Racer Master und kann zurecht, als ergonomischen Gaming Stuhl bezeichnet werden. 

Lieferumfang

Der Gaming Stuhl selbst kam in einer angemessenen Lieferzeit nach vier Tagen in zwei Paketen bei uns im Büro an. Besonders gut gefällt mir, wie sorgfältig der Hersteller die einzelnen Komponenten in dem größeren Paket gesichert hat. Keines der Teile kam beschädigt an und jedes Einzelteil ließ sich gut im Paket finden.

Da der Gaming Stuhl über hochwertiges Kunstleder, eine dicke Polsterung und viele Metallteile verfügt, ist das Paket etwas schwerer als ich es von anderen Modellen gewohnt bin. Das ist jedoch nicht weiter problematisch, da ich nicht vor habe, den Stuhl nach dem Aufbau durch das Büro zu tragen.

Nutzer, die weniger schwer heben dürfen, sollten sich aber gegebenenfalls beim Tragen der Pakete von jemanden helfen lassen, da das eine Paket knapp 25 Kilogramm auf die Waage bringt.

Aufbau

Der Aufbau des Gaming Stuhls selbst geht dank dazugehöriger Anleitung sehr leicht und zügig vonstatten. Mir gefällt hierbei gut, dass die Abbildungen in der Montageanleitung ordentlich groß ausfallen, sodass auch Benutzer, die einen Stuhl zum ersten Mal zusammenbauen, sich gut zurechtfinden können.

Bevor man mit dem eigentlichen Aufbau beginnt, sollte man die einzelnen Elemente sortieren, um zu überprüfen, ob diese in ausreichender Anzahl vorhanden sind. Um Beschädigungen am Stuhl oder des Bodens auszuschließen, empfiehlt sich die Zunahme einer Decke als Aufbau-Untergrund.

Zur Montage des Stuhls wird keine zweite Person benötigt, mit einer weiteren Person geht es jedoch gewiss schneller, da sich einzelne Unterschritte parallel zueinander ausführen lassen.

Erster Eindruck und Sitzkomfort

Der DXRacer Master überzeugte mich und meinen Kollegen sofort beim ersten Sitzen. Viele Gaming Stühle bieten in dieser Preisklasse nicht mal ansatzweise, einen solch hohen Komfort.

Auch meine Kollegen waren nach dem ersten Probesitzen sehr angetan und so stritten wir uns darüber, wer die nächsten Wochen auf den Gaming Stuhl sitzen durfte.

Das Kunstleder des Gaming Stuhls bezeichnet sich nicht nur als hochwertig, es wirkt auch so. Die Nähte sind gut verarbeitet, es gibt keine störenden äußerlichen Auffälligkeiten.

Die dicke Polsterung macht den Gaming Stuhl zum „Komfortking“. Lehnt man sich gegen die Polster, schmiegt sich der Rücken angenehm gegen die Rückenlehne ohne, dass man dabei zu tief in das Polster einsinken würde.

Dank des verbauten Aluminiumgerüsts wirkt der Stuhl hier auch sehr stabil und langlebig.

Ein großes „Plus“ ist nicht nur die Polsterung im Rücken und auf der Sitzfläche, sondern auch an den 4D-Armlehnen. Was sofort auffällt – Die Armlehnen wirken deutlich hochwertiger als die der Konkurrenz.

Ich habe es leider schon häufiger erlebt, dass an dieser Stelle im Vergleich zum restlichen Stuhl Abstriche im Komfort hingenommen werden müssen. Viele Armlehnen sind billig gemacht und wackeln oder lassen sich nicht so flüssig verstellen. 

Noch nie habe ich bei einem Bürostuhl oder Gaming Stuhl erlebt, dass die Armlehnen sich derart einfach verstellen lassen – Ein großes Lob an DXRacer. 

Selbst die Polsterung für die Armlehnen ist gut gewählt und bietet genau den richtigen Kompromiss zwischen Stabilität und Nachgiebigkeit.

Der Sitzkomfort blieb auch unverändert hoch vom ersten bis zum letzten Tag des Tests. Ich hatte die Befürchtung, dass sich das Polster mit der Zeit abnutzen und der Stuhl dadurch unbequemer werden könnte, aber nach vier Wochen ständigem Sitzen mit 8-10 Stunden Arbeit war dies nicht der Fall.

Mit dem hochwertigen Aluminium-Gerüsts und des Gestells, macht der Gaming Stuhl einen sehr soliden Eindruck, der auf eine lange Nutzungsdauer hoffen lässt.

Rückenlehne

Das Kunstleder der Rückenlehne ist angenehm und liegt gut gepolstert im Rücken. Dank des Aluminium-Gerüsts wirkt der Stuhl sehr stabil und profitiert von der Möglichkeit, den Winkel der Rückenlehne von 90° bis zu 155° zu neigen.

In der Anwendung fühlt es sich ungewohnt an, mit dem Rücken so weit nach hinten in einem Gaming Stuhl zu lehnen, da viele Exemplare weniger Rückenlage unterstützen. Dabei überzeugt der DXRacer Master ein weiteres Mal durch seinen stabilen Eindruck, denn obwohl ich mit so viel Kraft nach hinten lehne, habe ich zu keinem Moment das Gefühl, ich könnte mit dem Stuhl umfallen oder der Stand wäre unsicherer geworden.

Dies ist natürlich dem relativ hohem Gewicht, im Vergleich zu anderen Gaming Stühlen, zu verdanken. In der Liegeposition lädt der Bürostuhl in Kombination mit der angenehmen Polsterung schon zum Power-Napping ein – die bis heute besten Powernaps im Büro, habe ich auf dem DXRacer Master gemacht. Mit einer Breite von knapp 54 cm ist die Rückenlehne auch breit genug für die meisten Anwender.

Armlehnen

Die Armlehnen des DXRacer Master sind die besten, die ich bisher an einem Gaming Stuhl je fühlen durfte. Die Polsterung ist angenehm weich und die glänzende Metalloptik, lässt den Gaming Stuhl zusammen mit der Lederoptik, nicht nur sehr hochwertig erscheinen, sondern ist es auch.

Auch die breite Sitzfläche fiel mir sofort positiv auf. Während ich bei vielen anderen bisher getesteten Gaming Stühlen regelrecht eingeengt wurde, ist es beim DXRacer Master nicht der Fall.

Der DXRacer Master wartet mit sogenannten 4D-Armlehnen auf. Das bedeutet, dass sich diese Armlehnen sehr frei in viele Richtungen bewegen und justieren lassen, um einen hohen Sitzkomfort und ein ergonomischeres Sitzen zu ermöglichen.

In der Praxis funktioniert das überzeugend gut. Im Laufe des Arbeitstages habe ich begonnen, die Position meiner Arme automatisch entspannt der restlichen Körperhaltung anzupassen, wenn ich meine Haltung auf dem Stuhl variiert habe.

Sich damit bequem zu positionieren ist also keine Herausforderung. Die drei Hebel machen es Anwender einfach, die ideale Haltung für die eigenen Arme zu finden. Dabei punkten die Armlehnen ebenso wie der restliche Stuhl durch die hervorragende Polsterung und eine ausgezeichnete Verarbeitung.

Die Armlehnen können näher oder weiter von der Basis des Gaming Stuhls entfernt werden, nach vorn oder hinten geschoben werden und in verschiedene Seiten rotieren. Das verschafft Benutzern eine Menge Freiheiten.

Kopfstütze

Die Kopfstütze des DXRacer Master lässt sich besonders einfach montieren, in dem man sie in die Plastik-Halterung an der Rückseite der Rückenlehne schiebt. Ähnlich wie andere Teile des Bürostuhls ist auch die Kopfstütze angenehm gepolstert.

Je nach eigenen Vorlieben könnten manche Anwender sie jedoch als zu hart empfinden. Nach vier Wochen täglichen Sitzens, konnte ich beobachten, dass die Kopfstütze etwas weicher geworden ist. 

Zu bemängeln ist zudem, dass die Kopfstütze nicht so leicht verstellt werden kann. Die Kopfstütze ist zwar höhenverstellbar, kann aber erst mit viel Muskelkraft verschoben werden. Doch einen Vorteil hat es – einmal eingestellt auf die richtige Höhe, lässt sich die Kopfstütze nicht mehr so einfach verschieben. 

Größenberatung

Die Sitzhöhe des DXRacer Master lässt sich von zirka 50,5 bis 58,5 cm variieren. Dadurch eignet sich der Bürostuhl auch für den Einsatz für größere und dank seiner Belastbarkeit bis 135kg und der breiten Sitzfläche auch für schwerere Menschen.

Besonders kleine Anwender, die weniger als 160 cm groß sind, stoßen hier jedoch auf Probleme. Anwender in den Größen von knapp 160-195 cm finden hier einen geeigneten Bürostuhl.

Die Beinlänge des Benutzers bestimmt, ob ein Bürostuhl oder Gaming Stuhl für ihn geeignet ist oder nicht. Sie können sich sicher sein, dass der Bürostuhl perfekt zu Ihnen passt, wenn Sie vor dem Kauf Ihre Beinlänge ausmessen. Bei der Einstellung der Sitzhöhe sollte ein Winkel von 90 bis 100 Grad zwischen Knien und Becken eingehalten werden.

Garantie

Der Hersteller des Geräts bietet eine 2-Jahres-Garantie auf Zubehör des DXRacer Master sowie eine lebenslange Garantie auf den Aluminium-Rahmen des Gaming Stuhls. Das lässt darauf schließen, dass das Aluminium-Gerüst im Inneren des Bürostuhls auf eine lange Nutzung ausgelegt ist.

Fazit

Der DXRacer Master bietet einen hohen Sitzkomfort mit sehr gut verstellbaren Armlehnen und einer flexiblen Sitzhöhe an. Die verstellbare Rückenlehne lässt sich bis auf 155° neigen und übersteigt damit die Möglichkeiten der meisten Bürostühle.

Da der Hersteller zahlreiches Zubehör für den Stuhl anbietet, das insbesondere für Gamer verlockend ist wie etwa die Multi-Funktions-Halterung, die sich auch zum Abstellen eines Gaming-Laptops nutzen lässt.

Obwohl der Anbieter damit insbesondere auf Gamer abzielt, bietet der DXRacer ausreichend ergonomischen Sitzkomfort, um auch in einer Office-Umgebung eine Bereicherung zu sein. Wer den höheren Preis verschmerzen kann, erhält einen bequemen und stabilen Bürostuhl mit hochwertigem Aluminium-Gerüst, das viele Jahre der Benutzung aushalten dürfte.

FAQ

 
Die Wahl der Rollen sollte vom vorhandenen Fußboden abhängen. Hartbodenrollen eignen sich hervorragend für die Nutzung auf Parkettböden oder hochwertigem Laminat. Weichbodenrollen hingegen sich prädestiniert für den Einsatz auf Teppichböden oder günstigerem Laminat.

 
Die Synchronmechanik ist aus ergonomischer Sicht zu bevorzugen. Sie sorgt dafür, dass sich der Winkel zwischen Ober- und Unterkörper vergrößert, wenn man sich nach hinten lehnt und bricht somit starre Sitzhaltungen effektiver auf als die Wipp-Funktion mit einer Arretierungsfunktion.
Das geschieht, da sich die Sitzfläche und die Rückenlehne automatisch synchron zueinander bewegen und dabei Winkel wie gewünscht vergrößern. Eine Synchronmechanik ist in der Anschaffung jedoch kostspieliger als eine Wipp-Funktion, weshalb diese eine gute Alternative zu unbeweglichen Rückenlehnen darstellen kann.

Produktdaten

ProduktkategorieGaming Stühle
MarkeDXRacer
ModellMaster
Belastbarkeit135 kg
Gewicht30 kg
MaterialKunstleder
Körpergröße160 - 195 cm
Sitzhöhe50,5 - 58,5 cm
Synchronmechanik
Feststellbare Wippmechanik