Skip to main content
5 Jahre Home Office Erfahrung
Wir arbeiten schon immer remote
Unabhängige Produktvergleiche
Hersteller beeinflussen uns nicht
Immer aktuell
Aktualisierung nach max. 180 Tagen

Ich kenne mich seit meiner Studienzeit sehr gut mit ergonomischen Bürostühlen aus und teste regelmäßig die neuesten Modelle, so dass ich genau weiß, worauf es bei einem guten Bürostuhl ankommt.

Da wir in den vergangenen Monaten eine Vielzahl unterschiedlicher Bürostuhl Tests durchgeführt haben, ist es nun an der Zeit die Ergebnisse der einzelnen Modelle miteinander zu vergleichen und die besten Schreibtischstühle der verschiedenen Testkategorien vorzustellen.

So haben wir jeden der 8 vorgestellten Testsieger mindestens 1 Woche im Praxiseinsatz auf Herz und Nieren geprüft, bevor wir unser Testurteil gefällt haben.

Im Gegensatz zu den vielen minderwertigen Schreibtischstühlen, die wir in der Vergangenheit bereits getestet haben, haben uns diese Modelle voll und ganz mit ihren Ergonomie-Features, der gezeigten Verarbeitungsqualität, vielen Einstellmöglichkeiten und einem runden Gesamtpaket von sich überzeugt.

Dabei haben wir herausgefunden, dass ein qualitativ hochwertiger Bürostuhl nicht zwingend teuer in der Anschaffung sein muss.

So finden sich unter den Testsiegern auch Modelle zu wirklich günstigen Preisen, mit denen sich die Rückengesundheit und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz ganz drastisch verbessern lässt. Zusätzlich erfahren Sie in unserem großen Ratgeber alles, was es beim Kauf von einem neuen Schreibtischstuhl zu beachten gilt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein ergonomischer Bürostuhl stellt in Verbindung mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch den Schlüssel zu einer rückenschonenden Sitzposition bei Arbeiten am Schreibtisch dar. So wird der Entstehung von Verspannungen, Kopfschmerzen und Haltungsschäden effektiv vorgebeugt.
  • Im Vergleich zu einem normalen Schreibtischstuhl kann ein ergonomisches Modell an die eigenen Körperproportionen angepasst werden. So lassen sich neben der Lordosenstütze auch die Nackenstütze und die Armlehnen in Höhe und Position anpassen, was eine bestmögliche Unterstützung der Rückengesundheit zur Folge hat.
  • Gerade Personen mit bereits bestehenden Rückenbeschwerden oder Nackenverspannungen sollten auf einem ergonomischen Bürostuhl arbeiten, da dieser die Rückenmuskulatur abstützt und dabei ganz automatisch eine rückenschonende Haltung fördert.

Kurzübersicht: Die besten Bürostühle im Überblick

Unser ergonomischer Bürostuhl Testsieger

Der Ergotopia NextBack hat in unserem Bürostuhl Test so gut abgeschnitten, wie kein anderes Modell. So hat uns der Schreibtischstuhl mit enormer Stabilität, anpassbarer Lordosen- und Kopfstütze sowie der gelungenen Synchronmechanik vollkommen von sich überzeugt.

Der NextBack ist sehr flexibel einsetzbar und für Körpergrößen zwischen 1,60 und 2,05 Metern zu empfehlen. Dazu lässt sich der Stuhl mit bis zu 125 Kilogramm belasten und kann so auch sehr gut von schweren Personen genutzt werden.

Die tolle Verarbeitungsqualität gepaart mit der ergonomischen Sitzhaltung und dem attraktiven Preis runden das gelungene Gesamtpaket eindrucksvoll ab. So empfiehlt sich der Testsieger gleichermaßen für den professionellen Büroeinsatz und das heimische Homeoffice.

Ergotopia NextBack
Unser Testsieger

Vorteile

  • Viel Ergonomie für wenig Geld
  • Schönes Design
  • Extrem einfacher Aufbau
  • Bequeme Polsterung
  • Super Verarbeitung
  • Umfangreiche Garantie

Nachteile

  • Abbildungen in der Anleitung etwas klein
  • Armlehnen etwas zu leicht verstellbar

Unser Preis-Leistung-Sieger

Der Porto Max High von hjh belegt in unserem Bürostuhl Test eindrucksvoll, dass ein voll ausgestatteter, ergonomischer Schreibtischstuhl nicht zwingend Unsummen in der Anschaffung verschlingen muss. So verfügt das Modell über Wipp- und Synchronmechanik, ist mit einer einstellbaren Lordosenstütze ausgestattet und selbst eine anpassbare Nackenstütze ist mit an Bord.

Auch die Armlehnen lassen sich in der Höhe anpassen und sind gleichzeitig sehr weich, sodass die Entstehung von Druckschmerzen am Ellenbogen fast unmöglich gemacht wird. Erwähnenswert ist bei dem aufgerufenen Kaufpreis auch das hochwertige Design des Stuhls, der mit seinem Metallfußkreuz und toller Verarbeitungsqualität keinesfalls so billig wirkt, wie der Preis vermuten lässt.

hjh Office Porto Max High
Beste Preis-Leistung

Vorteile

  • Ergonomische Sitzposition
  • Edles Design
  • Bequeme Polsterung
  • Gute Verarbeitung
  • Für große Menschen geeignet

Nachteile

  • Armlehnen lassen sich zu leicht verstellen
  • Abbildungen in der Anleitung zu klein

Bester ergonomischer Bürostuhl ohne Kopfstütze

Der Yaasa-Bürostuhl ist der wahrscheinlich ergonomischste Bürostühl ohne Kopfstütze. Er lässt sich schnell und unkompliziert zusammenbauen, passt sich jeder Körperform an und ist perfekt für lange Arbeitstage.

Die Armlehnen lassen sich sowohl in der Höhe, als auch in der Horizontalen verstellen. Die Rückenlehne kann stufenweise festegestellt werden und die Sitzfläche lässt sich in der horizontalen verstellen. Während des Tests fand ich ihn sehr bequem und noch heute sitze ich gerne auf diesen Stuhl.

Das Problem bei vielen Bürostühlen ist, dass man nicht gerade Sitzen kann, obwohl das eigentlich jeden Bürostuhl-Hersteller sofort auffallen sollte. Beim Yaasa Chair besteht dieses Problem nicht – eher im Gegenteil. Ich hatte das Gefühl, dass der Bürostuhl meine Körperhaltung im Sitzen zu einer gesunden, geraden Sitzposition zwingt.

Mit einem eher schlichten Design, fällt er im Büro nicht allzu sehr auf, doch genau das mag ich am Yaasa Chair. Die Lordosenstütze ist für mich, der 1,84 cm misst, von Werk aus perfekt eingestellt. Die Lordosenstütze lässt sich aber auch in der Höhe verstellen.

Yaasa Chair
Bester Bürostuhl ohne Kopfstütze

Vorteile

  • Passt sich an jeden Körper an
  • Schneller und unkomplizierter Aufbau
  • Bestens für lange Arbeitstage geeignet
  • Viele Einstellungsmöglichkeiten
  • Schont den Rücken und hält ihn beweglich

Nachteile

  • Lordosenstütze kann nicht nach hinten und vorne verstellt werden
  • Bürostuhl kann nicht konfiguriert werden bei der Bestellung

Der beste ergonomische Bürostuhl mit breiter Sitzfläche

Beim Ergo Line II von hjh handelt es sich um einen Schreibtischstuhl, der im Vergleich zu anderen Modellen mit einer sonders breiten Sitzfläche ins Rennen geht. Diese bietet nicht nur besonders viel Platz und ermöglicht häufige Positionswechsel, sondern ist auch nach einem langen 8 Stunden Arbeitstag noch extrem bequem.

Die Fischgräten-ähnliche Rückenlehne passt sich beim Sitzen optimal den Körperkonturen an und sorgt in Verbindung mit der einstellbaren Lordosenstütze für eine Extraportion Ergonomie. Mit seinem großzügigen Verstellbereich eignet er sich für Personen ab 1,60 Meter Körpergröße, kann aber auch von großen Menschen noch richtig gut benutzt werden.

Sehr gut gefallen haben uns auch die in der Höhe einstellbaren und weich gepolsterten Armlehnen, die Druckschmerzen am Ellenbogen quasi unmöglich machen. Mit dieser rundum guten Gesamtperformance hat uns der Ergo Line II im Test voll und ganz von sich überzeugt.

hjh Office Ergo Line II
Bester Bürostuhl mit breiter Sitzfläche

Vorteile

  • Ergonomische Sitzposition
  • Rippen sorgen für noch mehr Ergonomie
  • Bequeme Polsterung
  • Gute Verarbeitung
  • Hohe Rückenlehne
  • Breite Sitzfläche

Nachteile

  • Design muss man mögen
  • Abbildungen in der Anleitung zu klein

Der beste Bürostuhl für kleine Menschen (mit niederiger Sitzhöhe)

Mit dem Aspen White bietet der Hersteller hjh einen hochwertigen Bürostuhl mit niedriger Sitzhöhe an. So kann das Modell bereits von Personen ab 150 Zentimetern Körpergröße benutzt werden, bietet aber auch 1,90 Meter großen Personen ein komfortables Arbeitsumfeld.

Beeindruckt hat uns neben der sehr guten Ergonomie und dem modernen Design auch der selbstreparierende Netzrücken, der gerade an warmen Tagen mit bester Durchlüftung punktet. Leider verzichtet das Modell auf eine Lordosenstütze, überzeugt dafür aber mit einstellbaren und angenehm weichen Armlehnen.

Besonders gefallen hat uns beim Aspen auch das moderne und hochwertige Design. Mit seinem Metall-Drehkreuz und einer Farbkombination aus weiß und dunkelgrau wirkt der Bürostuhl sehr wertig, was bei genauerem Hinsehen auch durch die tadellose Verarbeitungsqualität bestätigt wird.

hjh Office Aspen White
Perfekt für kleine Personen

Vorteile

  • Ergonomische Sitzposition
  • Atmungsaktives Gewebe
  • Kleine Löcher an der Rückenlehne wieder verschließbar
  • Bequeme Polsterung
  • Gute Verarbeitung

Nachteile

  • Design muss man mögen
  • Abbildungen in der Anleitung zu klein

Der beste ergonomische Bürostuhl für heiße Sommertage (für Vielschwitzer)

Der ergonomische Bürostuhl von Büromöbel Online, der Contract 24/7, macht seinen Namen alle Ehre. Er ist sowohl im Winter, als auch an heißen Sommertagen, der perfekte Begleiter im Alltag. Besonders Menschen, die sehr schnell und sehr viel schwitzen, werden diesen Bürostuhl lieben, denn nicht nur das Material der Rückenlehne, sondern auch die Kopfstütze bestehen aus Netzstoff. Das hält den Kopf, den Nacken und den gesamten Rücken kühl und schweißtreibende Tage im Büro gehören der Vergangenheit an.

Darüber hinaus punktet der Contract 24/7 mit vielen ergonomischen Einstellmöglichkeiten für eine gesunde Sitzposition. Er passt sich durch die Verstellung von Kopfstütze, Sitz und Rückenlehne an fast jede Körperform an. Das bedeutet, dass du sehr lange auf dem Schreibtischstuhl sitzen kannst, ohne gesundheitliche Probleme zu bekommen. Auch nach stundenlangem Sitzen ist der Bürostuhl immer noch bequem geblieben.

Das macht den Contract 24/7 nicht nur zu einer echten Geheimwaffe bei Hitze, sondern auch zu einem wirklich ergonomischen Bürostuhl zu einem fairen Preis.

Contract 24/7
Ideal für warme Sommertage

Vorteile

  • Ergonomische Sitzposition
  • Atmungsaktives Gewebe an Rückenlehne und Kopfstütze
  • Bequeme Polsterung
  • Hochwertige Verarbeitung

Nachteile


Der beste Bürostuhl ohne Armlehne

Mit dem Pro Light präsentiert der Hersteller Sedus einen rundum gelungenen Schreibtischstuhl ohne Armlehnen. Besonders gefallen hat uns neben dem luftigen Netzrücken und der sehr guten Verarbeitungsqualität auch die Möglichkeit, die Sitztiefe anpassen zu können.

Gleichzeitig ist der Bürostuhl von Sedus mit bis zu 130 Kilogramm belastbar, was sich mit einem enorm sicheren und stabilen Stand bemerkbar macht. Obwohl das Modell auf eine Kopfstütze verzichtet, entlastet die anatomisch geformte Rückenlehne in Verbindung mit der einstellbaren Lordosenstütze die Rückenmuskulatur sehr effektiv.

Besonders gut gefallen hat uns beim Pro Light auch die Synchronmechanik, die beim Zurücklehnen für eine sehr aktive Sitzposition sorgt. Insgesamt präsentiert Sedus mit dem Pro Light einen rundum gelungenen Schreibtischstuhl ohne Armlehnen, der dazu auch noch in sehr vielen unterschiedlichen Farbvarianten angeboten wird.

hjh Office Aspen White
Perfekt für kleine Personen

Vorteile

  • Ergonomische Sitzposition
  • Atmungsaktives Gewebe
  • Kleine Löcher an der Rückenlehne wieder verschließbar
  • Bequeme Polsterung
  • Gute Verarbeitung

Nachteile

  • Design muss man mögen
  • Abbildungen in der Anleitung zu klein

Ergonomie: Warum der richtige Bürostuhl so wichtig ist

Nur wenn sich ein Bürostuhl optimal an die eigene Körpergröße und den vorhandenen Schreibtisch anpassen lässt, kann eine ergonomische und rückenschonende Sitzhaltung beim Arbeiten eingenommen werden. Diese trägt dazu bei, der Entstehung von haltungsbedingten Rücken- und Nackenverspannungen effektiv entgegenzuwirken.

Im Zusammenspiel mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch stellt ein ergonomischer Bürostuhl quasi den Schlüssel zu gesünderem Arbeiten im Büro oder Homeoffice dar. So durften wir in unserem Bürostuhl Test selbst erfahren, wie sich Beschwerden wie Kopfschmerzen, Nackenschmerzen und Schulterverspannungen allein durch eine ergonomische Sitzhaltung binnen weniger Tage merklich besserten.

Dazu sollten sich neben der Sitzhöhe auch die Armablagen in der Höhe und bestenfalls auch in der Breite verstellen lassen und zur eigenen Körpergröße passen. Ebenso sollte ein guter Schreibtischstuhl mit einer anpassbaren Lordosenstütze ausgestattet sein, die eine aufrechte Sitzposition ganz wesentlich unterstützt.

Auch die Sitzfläche sollte sich mindestens nach vorne neigen lassen. Noch besser haben sich in unseren diversen Tests Modelle mit verbauter Synchronmechanik im Sitz präsentiert. Nebenbei ist ein richtig guter Bürostuhl übrigens auch stabil, daher sollte auch die maximale Gesamtbelastung nicht außer Acht gelassen werden.
Wenngleich ein guter, ergonomischer Schreibtischstuhl in der Anschaffung etwas teurer ist, als ein herkömmliches Modell, rentiert sich diese Mehrausgabe aus unserer Sicht sehr schnell. Kaum eine Investition in die eigene Gesundheit hat sich in den letzten Jahren als lohnenswerter erwiesen, als die Anschaffung höhenverstellbarer Schreibtische und guter Bürostühle für unsere Redaktions-Arbeitsplätze.

Bürostuhl richtig einstellen

Damit ein guter Schreibtischstuhl seine ergonomische Wirkung voll entfalten kann, muss er allerdings korrekt eingestellt und auf den eigenen Körper angepasst werden. Denn: Nur ein richtig an die eigenen Körperproportionen angepasster Stuhl entlastet die Rücken- und Schultermuskulatur dauerhaft.

Im Folgenden verraten wir detailliert und Schritt für Schritt, was es bei der Einstellung von einem Bürostuhl so alles zu beachten gilt.

1. Die Sitzhöhe

Viele Schreibtischstühle sind deutlich zu niedrig eingestellt, was auf Dauer zu unnötiger Mehrbelastung der Nacken- und Rückenmuskulatur führt. In der richtigen Position bilden die Knie und das Becken in etwa einen 90 bis 120 Grad Winkel, während die Füße festen Stand auf dem Boden finden. Die Sitztiefe sollte dabei voll ausgenutzt werden und der Rücken festen Halt an der Lehne finden.

2. Die Lordosenstütze

Damit eine Lordosenstütze ihre volle Wirkung entfalten kann, muss sie sich auf Höhe der Lendenwirbelsäule befinden. So stützt sie den Rücken optimal und begünstigt eine ergonomische Sitzhaltung ganz wesentlich. Deshalb sollte sie so eingestellt werden, dass sie eine aufrechte Haltung unterstützt, aber nicht als unangenehm empfunden wird.

3. Die Armlehnen

Beim Arbeiten sollten die Armlehnen in der Höhe so eingestellt werden, dass die Ellenbogen einen 90 -120 Grad Winkel zur Schreibtischplatte bilden. Die Handgelenke und Unterarme müssen gerade aufliegen können und die Tastatur ohne Überstreckung erreichen. Sollten die Armlehnen auch in der Breite anpassbar sein, richten Sie diese so aus, dass ihre Ellenbogen in natürlicher Position abgelegt werden können.

4. Die Sitzfläche

Die Einstellung der Sitztiefe orientiert sich an Ihrer Oberschenkellänge. Stellen Sie diese so ein, dass 3 bis 4 Finger zwischen Wade und die Vorderkante der Sitzfläche passen. Dabei sollten Rücken und Becken an der Rückenlehne anliegen. Unangenehmer Druck in der Kniekehle oder den unteren Waden darf keinesfalls entstehen. Die Neigung der Sitzfläche darf leicht nach vorne abfallen, da sich die Wirbelsäule so ganz automatisch aufrichtet.

Bürostuhl Arten

Im Fachhandel finden sich eine Vielzahl verschiedener Stuhl-Typen, die sich teilweise wesentlich in ihren Sitzeigenschaften unterscheiden. Nachfolgend zeigen wir Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Bürostuhltypen auf.

Chefsessel

Der klassische Chefsessel zeichnet sich durch eine vergleichsweise stabile Bauweise und eine hohe Maximalbelastung aus. Mit gepolsterten Arm- und Rückenlehen und einer sehr weichen und tiefen Sitzfläche sind diese Modelle zumeist maximal bequem, dafür aber nur wenig einstellbar und schaden so oftmals der Rückengesundheit.

Ergonomische Bürostühle

Ergonomische Schreibtischstühle lassen sich hingegen optimal an den eigenen Körper anpassen und unterstützen so bei langem Sitzen die Rücken- und Nackenmuskulatur sehr effektiv und fördern zudem eine aufrechte Sitzhaltung. Armlehnen, Lordosenstütze oder Sitztiefe lassen sich bei diesen Modellen genauso anpassen wie die Neigung der Sitzfläche oder die exakte Höhe der Kopfstütze.

Gaming Stühle

Ein moderner Gamingstuhl im Racing Look vermittelt bei Rennsimulationen ein deutlich intensiveres Spielerlebnis, ist für lange Zocker-Abende sehr bequem gepolstert und verfügt zumeist über grundlegende Einstellungs- und Ergonomie-Features. Die so wichtige Lordosenstütze oder eine Wippmechanik für aktives Sitzen sucht man bei diesen Modellen hingegen zumeist vergeblich.

Drehsessel

Der gute alte Drehsessel oder drehbare Bürostuhl ist zwar für wenig Geld zu haben, bietet aber auch entsprechend wenig Komfort und Anpassungsoptionen. Wenn überhaupt Armlehnen vorhanden sind, lassen sich diese allerdings nicht einstellen. Über eine Drehfunktion verfügen heute übrigens so gut wie alle Bürostühle.

Bei der Frage, ob ein Schreibtischstuhl mit Rollen ausgestattet sein sollte, oder nicht, zählt nur der persönliche Geschmack. Zwar lässt sich die Arbeitsposition mit einem Modell mit Rollen deutlich schneller und einfacher verändern, dafür schont ein Bürostuhl ohne Rollen empfindliche und hochpreisige Fußböden enorm.

Synchronmechanik oder Wippfunktion?

Bei der Wippmechanik gibt die Rückenlehne beim Zurücklehnen nach und entlastet so die Bandscheiben beim Arbeiten am Schreibtisch. Gleichzeitig wird eine flexible und aktive Sitzhaltung gefördert.

Beim Kauf sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass sich der Gegendruck der Rückenlehne beim Zurücklehnen einstellen lässt. Nur so kann die Wippfunktion optimal an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

Bei der Synchronmechanik handelt es sich um eine Erweiterung, bei der die Sitzfläche ihre Position synchron zur Neigung der Rückenlehne verändert. So wird ein gesunder Rücken noch stärker gefördert und eine aktive Sitzhaltung ermöglicht.

Funktion Wippmechanik Synchronmechanik
Rückenlehne gibt beim Zurücklehnen nach Ja Ja
Gegendruck der Rückenlehne anpassbar Ja Ja
Sitzfläche verändert Neigung synchron zur Neigung der Rückenlehne Nein Ja
Maximale Förderung einer aktiven Sitzhaltung Nein Ja
Maximale Entlastung der Wirbelsäule Nein Ja
Maximale Unterstützung der Rückengesundheit Nein Ja

Sitzhöhe: Große bzw. kleine Menschen brauchen spezielle Bürostühle

Die optimale Sitzhöhe spielt bei einer rückenschonenden Sitzhaltung eine entscheidende Rolle und ist abhängig von der eigenen Körpergröße und der Länge der Beine. So sollten die Kniepartien beim Sitzen einen 90 – 120 Grad Winkel bilden und auch die Arme sollten in einem rechten Winkel auf den Auflagen abgelegt werden können.

Gleichzeitig müssen die Beine immer festen Halt auf dem Boden finden und beide Füße müssen mit der ganzen Fußfläche abgestellt werden können. Deshalb sollten gerade kleinere Personen, Jugendliche und Kinder ein Modell wählen, bei dem die minimal einstellbare Sitzhöhe nicht zu hoch ausfällt.

Das ist gerade mit Blick auf eine gesunde und rückenschonende Sitzhaltung besonders wichtig, denn eine optimale Sitzhöhe stellt quasi die Grundvoraussetzung für dynamisches und aktives Sitzen dar. Dabei wird die Rückenmuskulatur durch die Förderung häufiger Haltungswechsel gestärkt und eine Überbelastung einzelner Körperpartien wirkungsvoll unterbunden.

So ist beim Kauf von einem guten Bürostuhl für besonders großgewachsene Menschen ab 2 Metern Körpergröße darauf zu achten, dass die maximale Sitzhöhe entsprechend hoch ausfällt. So benötigt dieser Personenkreis nach den Erfahrungen aus unseren diversen Bürostuhl-Tests ein Modell mit mindestens 55 Zentimetern einstellbarer Sitzhöhe.

Bei den folgenden Angaben handelt es sich um grobe Richtwerte. Die exakten Werte stehen allerdings in Abhängigkeit zum persönlichen Körperbau. So benötigen Personen mit besonders langen Beinen unter Umständen höhere Stühle als hier angegeben, sehr kleine Menschen hingegen etwa niedrigere.

Körpergröße in cm Ideale Sitzhöhe in cm
150 43
160 43
170 45
180 48
190 52
200 55
210 58

Bekannte Hersteller

Ergonomische Schreibtischstühle werden von diversen Händlern und Marken in unterschiedlichsten Qualitätsstufen angeboten. Wenngleich ein guter Stuhl in der Anschaffung nicht unbedingt Unsummen verschlingen muss, sind es doch immer wieder die billigen Modelle, die in unseren Bürostuhl Tests mit teil desolaten Ergebnissen auf sich aufmerksam machten.

Anders sieht es bei den Produkten der Marken Ergotopia, Flexispot, Topstar, hjh, Sitwell, Rohde, Harastuhl, Sedus, Interstuhl, Noble Chairs, Backforce, Löffler, Wilkhahn, Recaro, Secret Lab oder DXRacer aus. Wenngleich auch Modelle dieser Hersteller mit Stärken und Schwächen ins Rennen gehen, zählen sie zu den beliebtesten und bekanntesten Bürostühlen in Deutschland. Dementsprechend gut schneiden die Modelle übrigens auch in unseren Praxistests ab.

Online oder vor Ort kaufen?

Die Zeiten, in denen Büromöbel ausschließlich im nächstgelegenen Möbelhaus gekauft werden, sind endgültig vorbei. Heute stellt das Internet eine sehr attraktive Möglichkeit dar, sich das Wunschmodell bequem vom Sofa aus nach Hause bestellen zu lassen und bietet dabei auch noch diverse Vorteile gegenüber einem Kauf im Laden.

So kann im Netz rund um die Uhr und unabhängig von Öffnungszeiten eingekauft werden. Das Angebot und die riesige Produktvielfalt übersteigt dabei selbst das Angebot des größten Möbelladens, während Preis unterschiedlicher Shops und Anbieter schnell und einfach miteinander verglichen werden können.

Auch Informationen lassen sich heute zielsicher und kostenfrei im Netz beschaffen. So finden Sie in unseren Ratgebern und Tests zumeist mehr Informationen zu Ihrem Wunschprodukt, als ein Verkäufer im Laden bieten kann. Zusätzlich erhalten Sie dazu auch wichtige Informationen zu Haltbarkeit und können in den Erfahrungsberichten anderer Käufer stöbern.

Ist eine Kaufentscheidung gefallen, muss nicht extra ein großer Transporter angemietet werden. Stattdessen werden die bestellten Möbel ganz bequem nach Hause geliefert. Hier können Sie in Ruhe testen und bei Nichtgefallen von einem 14-tägigen Widerrufsrecht Gebrauch machen.

So kann der neue Schreibtischstuhl quasi risikolos daheim in den eigenen vier Wänden getestet werden. Bei einem Kauf im Laden ist ein Umtausch hingegen nicht immer ganz so einfach möglich. Wir empfehlen in der Summe deshalb klar den Online-Kauf.

60-30-10 Regel – Die optimale Nutzung

Auch der beste ergonomische Bürostuhl kann seine Wirkung nur voll entfalten, wenn er richtig benutzt wird. So sind gerade stundenlange Sitzetappen beim Arbeiten am Schreibtisch sehr schädlich für den Rücken und können Bandscheibenprobleme, Durchblutungsstörungen, Müdigkeit und Kopfschmerzen zur Folge haben.

Deshalb empfehlen wir klar die Arbeit an einem höhenverstellbaren Schreibtisch, der im Zusammenspiel mit einem ergonomischen Bürostuhl den Schlüssel zu einer gesunden und rückenschonenden Haltung darstellt. An diesen Tischen können problemlos Positionswechsel durchgeführt werden, wobei sich dabei die 60-30-10 Regel als sehr effektiv erwiesen hat.

Danach sollten maximal 60 Prozent der täglichen Arbeitszeit im Sitzen verbracht werden, während 30 Prozent der Zeit im Stehen gearbeitet werden sollte. Die restlichen 10 Prozent sollten mit zielgerichtetem Gehen gefüllt werden.

Kaufkriterien: Darauf sollten Sie beim Kauf eines Bürostuhls achten

Material

Eigenschaft Stoff Netz-Stoff Leder Kunstleder Holz Samt
Atmungsaktiv ++ +++ +
Sehr pflegeleicht + ++ + +++
Besonders strapazierfähig + ++ + ++
Preiswert +++ + + ++
Tierfreundlich +++ +++ +++ ++ +++
Besondere Optik ++ ++ ++ +++

Bürostühle werden aus unterschiedlichsten Materialien und Stoffen mit ganz verschiedenen Eigenschaften gefertigt. So sind manche Stoffe besonders pflegeleicht, andere wiederum sehr atmungsaktiv.

Damit Sie das richtige Material für Ihre Ansprüche finden und sich schon vor einer Kaufentscheidung umfassend informieren können, zeigen wir nachfolgend die Vor- und Nachteile der beliebtesten Bezugsmaterialien moderner Schreibtischstühle auf.

Stoff

Stoffbezüge von Schreibtischstühlen bestehen aus Polyester, Polypropylen, Baumwolle oder Leinen und sind vergleichsweise pflegeleicht. Auch im Sommer wird ein Bezug aus Stoff nicht unangenehm warm und ist gleichzeitig atmungsaktiv. Die Haptik ist angenehm, dafür ist das Material nicht so langlebig wie beispielsweise Leder oder Holz.

Netzstoff

Netzstoffe bieten die beste Belüftung, sodass ein verschwitzer Hemdrücken mit einem solchen Modell selbst im Sommer der Vergangenheit angehört. Gleichzeitig wirken Modelle mit Netzstoffen nicht so wuchtig wie ihre massiven Kollegen und überzeugen mit moderner Optik. Gleichzeitig ist das Material leicht zu reinigen und sehr pflegeleicht.

Leder

Leder erfreut sich gerade wegen seiner hochwertigen Optik und angenehmen Haptik großer Beliebtheit. Das Material ist sehr strapazierfähig und ist in diversen Farbtönen erhältlich. Dafür ist Leder in Sachen Pflege anspruchsvoller als andere Materialien. Gerade im Sommer und an sehr warmen Tagen sind Modelle mit Netzrücken deutlich besser belüftet.

Kunstleder

Kunstleder ist deutlich pflegeleichter und preiswerter als Echtleder. Dabei besteht es aus Kunststoffen wie Polyurethan, anstatt aus Tierhaut. In Sachen Optik ist es nur schwer von echtem Leder zu unterscheiden, dafür ist es nicht ganz so strapazierfähig. In der Haptik versucht das Material die Eigenschaften von echtem Leder zu imitieren, schafft es aber nur teilweise.

Holz

Stühle mit einer Sitzfläche aus Holz bestehen zumeist aus Buche, Bambus, Eiche oder anderen vergleichbaren Holzarten. Es finden sich sowohl Modelle mit weichem Polster, wie auch Schreibtischstühle mit blanker Holz-Sitzfläche. Diese wirkt vergleichsweise unbequem, fördert allerdings eine sehr aktive Sitzhaltung und ist quasi unkaputtbar. Gleichzeitig ist das Material extrem einfach zu reinigen.

Samt

Bürostühle mit Samtbezug stellen eher die Ausnahme dar, liegen doch die größten Vorteile dieser Materialart in dessen Optik. Will sagen: Samt sieht richtig toll und hochwertig aus. Dafür ist es aber anspruchsvoll in der Pflege, lässt sich nur schwer reinigen und ist nur begrenzt strapazierfähig. Atmungsaktivität lässt diese Stoffart ebenso vermissen.

Rückenlehne

Mit Blick auf eine optimale Rückenunterstützung sollte die Rückenlehne möglichst hoch ausfallen und eine ergonomische Form aufweisen. Gleichzeitig sollte eine Wippfunktion oder noch besser, eine Synchronmechanik, verbaut sein, bei der sich der Gegendruck der Rückenlehne anpassen lässt.

Ein guter ergonomischer Bürostuhl sollte außerdem zwingend über eine einstellbare Lordosenstütze verfügen, die auch den unteren Rückenbereich stützt. Auch diese sollte über eine Höhen- und Tiefenverstellung verfügen, um der natürlichen Form der Wirbelsäule optimal angepasst werden zu können.

Gerade an warmen Tagen im Sommer sind luftige Rückenlehnen aus Netzstoff übrigens sehr angenehm und verhindern einen unangenehm verschwitzten Hemdrücken überaus effektiv. Im Allgemeinen sollte die Rückenlehne lieber straffer als zu weich gepolstert sein, damit diese die Rückenmuskulatur optimal unterstützen kann.

Armlehnen

Armlehnen sollten sich mindestens in der Höhe anpassen lassen, noch besser funktionieren im Alltag sogenannte 3-D Armlehnen. Diese lassen sich zusätzlich in der Breite verstellen, und auch Tiefe und Neigungswinkel lassen sich bei diesen Modellen anpassen.

Zusätzlich sollten die Armlehnen mit einer weichen Polsterung versehen sein, oder aus einem Soft-Material bestehen. So lassen sich Druckschmerzen an den Ellenbogen beim Arbeiten am Schreibtisch wirkungsvoll vermeiden.

Achtung: Viele preiswerte Modelle sind mit stark wackelnden und zu instabilen Armlehnen ausgestattet. Achten Sie deshalb beim Probesitzen auf robuste und belastbare Lehnen!

Kopfstütze

Eine optionale Kopfstütze fördert die Rückengesundheit im Nackenbereich und hilft, die Halswirbelsäule zu entlasten. Es sollte allerdings darauf geachtet werden, dass sich eine eventuell verbaute Kopfstütze in der Höhe und Neigung verstellen und an den eigenen Körper anpassen lässt.

Gerade im Bereich der Gaming-Stühle erfreuen sich auch Nackenkissen großer Beliebtheit. Sofern sich das Kissen in fest in der richtigen Position befestigen lässt, sorgt auch diese Variante für eine effektive Entlastung der Halswirbelsäule.

Gewicht des Stuhls

Ein guter und haltbarer Schreibtischstuhl sollte mit einem stabilen und belastbaren Aufbau überzeugen, weshalb ein höheres Gewicht als Qualitätsmerkmal gewertet werden kann. Zu leichte und filigran konstruierte Modelle wackeln gerade im ausgefahrenen Zustand erheblich, auf manchen Stühlen drohten unsere Tester sogar umzukippen.

Da die meisten Bürostühle mit Rollen oder Hartbodengleitern ausgestattet sind, ist ein flexibler Postions- oder Arbeitsplatzwechsel auch mit einem schweren Bürostuhl jederzeit ohne große Kraftanstrengung möglich.

Maximalbelastung: Bürostuhl bei höherem Körpergewicht

Gerade Personen mit höherem Körpergewicht müssen bei der Wahl eines geeigneten Schreibtischstuhls darauf achten, dass dieser stabil und robust gebaut ist. Die seitens des Herstellers angegebene maximale Traglast sollte immer mindestens 120 Kilogramm betragen.

Mit Blick auf die Haltbarkeit der verbauten Teile und Polster sollten Reserven eingeplant werden, damit sich der Verschleiß in Grenzen hält und die verbaute Gasdruckfeder nicht permanent am Limit arbeitet.

Rollen

Die Wahl der passenden Rollen richtet sich maßgeblich nach dem Bodenbelag an Ihrem Arbeitsplatz.

Auf Untergründen wie Laminat, Parkett, PVC oder anderen Hartböden sind die gleichnamigen Hartbodenrollen immer im Vorteil. Diese sind mit deutlich weicherem Profil versehen und sind deutlich schonender zum Bodenbelag und verhindern effektiv Beschädigungen.

Auf weichen Böden wie Teppich funktionieren spezielle Weichbodenrollen wesentlich besser, die mit ihrem harten Profil wesentlich besser abrollen. Als Zwischenlösung werden außerdem sogenannte Universalrollen angeboten, die sowohl auf Weich- als auch auf Hartböden mit einem ordentlichen Abrollergebnis punkten.

Selbstverständlich finden sich auch Bürostühle ohne Rollen, die stattdessen mit gummierten Standfüßen, Bodengleitern oder Holzbeinen ausgestattet sind.

Aus ergonomischer Sicht punkten diese Modelle mit festem und sicherem Stand, der auch bei stärkerer Belastung nicht nachgibt.
Bei Arbeitszeiten über 4 Stunden empfehlen wir mit Blick auf eine aktive Sitzhaltung mit häufigen Positionswechseln aber klar einen Schreibtischstuhl mit Rollen.

Merke: Zu feste Rollen können Hartböden stark abnutzen oder sogar beschädigen!

Zusatzfunktionen

Einige Schreibtischstühle sind mit einer sogenannten Liegefunktion ausgestattet. Diese erlaubt das Zurückstellen der Rückenlehne um 160 bis 170 Grad nach hinten, sodass eine liegende Position eingenommen werden kann.

Mit einem solchen Modell steht einem kurzen Powernap im Büro dann auch nichts mehr im Wege.

Noch komfortabler lässt sich eine kurze Augenpause nur auf einem Schreibtischstuhl mit zusätzlicher Fußstütze verbringen. In Verbindung mit einer Liegefunktion entsteht so ein wirklich bequemer Pausenplatz.

Allerdings sollten sie gerade bei diesen Modellen auf einen sehr soliden und sicheren Stand achten. Viele billige Bürostühle drohen nämlich gerade in dieser Position heftig zu wackeln oder sogar nach hinten umzukippen.

Daneben finden sich auch Schreibtischstühle mit Sitzheizung oder Massagefunktion, die wir allerdings eher als Nischenprodukte bezeichnen würden.

Wir raten deshalb eher dazu, in gute Ergonomie-Features zu investieren und für Heilbehandlungen einen Spezialisten aufzusuchen.

Alternativ werden übrigens auch Massagematten oder Sitzheizungen für Stühle angeboten, mit denen sich fast jeder Stuhl nachträglich mit diesen Features ausstatten lässt.

Wie wir die Bürostühle getestet haben

Preis

Hier setzen wir die Ergebnisse der einzelnen Testbereiche in Relation zum Kaufpreis. Hierbei blicken wir natürlich auch auf die Produktpreise der Konkurrenz und beurteilen so das Preis-Leistungs-Verhältnis markenübergreifend. Umfangreiche Ausstattung und viel Leistung zu günstigen Preisen werden dabei mit 10 Punkten bewertet.

Sitzkomfort

Beim Sitzkomfort handelt es sich zwar um einen sehr subjektiven und persönlichen Eindruck, im Allgemeinen sollte die Sitzfläche aber weder zu weich noch zu hart gepolstert sein. Gleichzeitig müssen verschiedene Sitzpositionen eingenommen werden können, damit ein gesundes aktives Sitzen möglich wird. Viel Komfort auch an langen Arbeitstagen gepaart mit einer gesunden Sitzhaltung bringen hier bis zu 10 Punkte.

Stabilität

Hier stellen wir die Haltbarkeit und den stabilen Stand unserer Testkandidaten auf die Probe. Gerade im voll ausgefahrenen Zustand drohen viele minderwertige Modelle stark ins Wanken zu geraten oder sogar umzufallen. Genauso prüfen wir in diesem Bereich die Belastbarkeit der Armlehnen. Nur richtig stabil und robust konstruierte Bürostühle sichern sich in dieser Kategorie die volle Punktzahl.

Ergonomie

In diesem Bereich stellen wir die Kernfunktionen jedes ergonomischen Schreibtischstuhls auf die Probe. Verfügt das Modell über eine verstellbare Lordosenstütze? Wurde eine Wipp- oder Synchronmechanik verbaut? Lassen sich Armlehnen und Kopfstütze anpassen? Wird aktives Sitzen durch die Form der Rückenlehne wie von selbst gefördert und der Rücken effektiv gestützt? Nur top ausgestattete Stühle erhalten hier bis zu 10 Punkte.

Verarbeitung

Ein weiteres wesentliches Testelement stellt die Überprüfung der Verarbeitungsqualität dar. Es dürfen sich keine scharfen Kanten oder unlackierte Stellen am Gestell finden, ebenso sollten die verwendeten Materialien eine lange Haltbarkeit garantieren. Beim Aufbau sollten alle Teile auf Anhieb ineinander passen und der fertige Schreibtischstuhl eine gewisse Wertigkeit ausstrahlen.

Armlehnen

Gute Armlehnen sollten sich mindestens in der Höhe verstellen lassen. Noch besser werden Modelle bewertet, bei denen sich diese auch in der seitlichen Breite, im Neigungswinkel und in der Tiefe verstellen lassen. Gleichzeitig sollten die Armablagen weich gepolstert sein oder aus einem Soft-Material bestehen, sodass auch an langen Arbeitstagen keine Druckschmerzen am Ellenbogen entstehen können.

Neigbarkeit

Hier beurteilen wir die Neigbarkeit der Rückenlehne nach hinten. Um wie viel Grad lässt sich diese Zurückstellen und bleibt dabei ein stabiler und wackelfreier Stand erhalten? Droht das Testmodell gegebenenfalls sogar nach hinten umzukippen? Selbstverständlich muss sich auch die Gegendruckeinstellung einwandfrei bedienen lassen und perfekt funktionieren, damit in diesem Bereich 10 Punkte vergeben werden.

Rollen

Hier prüfen wir, für welche Bodenbeläge die verbauten Rollen konstruiert wurden und wie gut sie darauf funktionieren. Neben dem Abrollverhalten achten wir hier besonders auf mögliche Bodenbeschädigungen oder übermäßige Abnutzung. Gleichzeitig werfen wir auch einen Blick auf die Haltbarkeit und prüfen, ob sich die Rollen feststellen und bei Bedarf einfach wechseln oder tauschen lassen.

Design

Wenngleich sich auch beim Design persönliche Geschmäcker deutlich unterscheiden, beurteilen wir in diesem Bereich den optischen Gesamtauftritt. Wirkt der Schreibtischstuhl wertig und modern oder alt und überholt? Steht das Modell in vielen verschiedenen Farben zur Auswahl oder werden sogar unterschiedliche Bezugstoffe angeboten?

Lieferumfang

In diesem Bereich unseres Bürostuhl-Tests sichern sich nur Schreibtischstühle gute Bewertungen, die mit einer gut verständlichen und logisch aufgebauten Anleitung geliefert werden. Gleichzeitig prüfen wir alle gelieferten Teile auf Kratzer oder andere Beschädigungen und beziehen ebenso in unsere Bewertung mit ein, ob das zum Aufbau benötigte Werkzeug zum Lieferumfang zählt.

FAQ

Was sind häufige Schwachstellen bei Bürostühlen?

Viele günstige Modelle wackeln im ausgefahrenen Zustand erheblich und lassen die zwingend benötigte Grundstabilität vermissen. Das hat ein unangenehmes Wackeln zur Folge, während manche Modelle beim Zurücklehnen sogar umzukippen drohten.

Als weitere Schwachstellen haben sich in unseren Bürostuhl Tests außerdem zu instabile Armlehnen und minderwertige Bezugsstoffe erwiesen. So zeigten manche Modelle bereits nach wenigen Tagen erste Abnutzungsspuren.

Wie wähle ich die perfekten Sitzwinkel?

Der Winkel der Rückenlehne sollte so eingestellt werden, dass der Rücken möglichst gut gestützt wird. Rutschen Sie dazu so weit auf der Sitzfläche nach hinten, wie es möglich ist.

Gleichzeitig sollten die Knie genauso wie die Ellenbogen eine 90 – 120 Grad Winkel bilden. Die Oberkante des Monitors sollte sich in etwa auf Höhe Ihrer Augen befinden, während die Füße festen Halt auf dem Boden finden.

Welches Material eines Bürostuhls ist am robustesten?

Als sehr resistent gegen Abnutzung hat sich Leder in unseren Praxistest erwiesen. Wenngleich das Material einiger Pflege bedarf, zeichnet es sich doch durch eine enorme Materialstärke aus.

Haltbarer sind nur spartanisch anmutende Bürostühle mit einer harten Sitzfläche aus Holz, die wir allerdings nur für Einsätze bis zu einer Dauer von etwa 4 Stunden empfehlen können.

Gute Erfahrungen haben wir außerdem mit luftigen Netzstoffen und hochwertigen Kunstledersorten gemacht.

Gibt es bei Stiftung Warentest einen Bürostuhl Vergleich?

Ja, auch die Stiftung Warentest vergleicht in regelmäßigen Abständen ergonomische Schreibtischstühle. Dabei konzentriert sich die Stiftung allerdings auf einige wenige Modelle und präsentiert die Ergebnisse der Tests zumeist nur gebührenpflichtig im Internet.

Bei uns finden Sie eine deutlich größere Auswahl verschiedener Bürostuhl Tests, die wir Ihnen bei Klardigital selbstverständlich kostenlos zur Verfügung stellen.

Was ist ein Bürostuhl mit Bandscheibensitz?

Personen mit einem Bandscheiben-Vorfall benötigen beim Arbeiten im Sitzen einen speziellen Bandscheibensitz. Bei diesem ist die Sitzfläche anatomisch geformt, sodass sich das eigene Körpergewicht ideal auf verschiedene Auflagepunkte verteilt.

Im hintere Sitzteil weist eine starke Erhebung auf, sodass das Becken und der untere Rücken optimal gestützt und die Bandscheibe wirkungsvoll entlastet wird.

Wann lohnt sich die Anschaffung von einem ergonomischen Bürostuhl

Ein guter Bürostuhl, der sich optimal an den eigenen Körper anpassen lässt, ist heute schon ab wenigen Arbeitsstunden pro Woche absolut empfehlenswert. Mit vergleichsweise geringem finanziellen Aufwand lässt sich so die eigene Gesundheit ganz wesentlich verbessern.

Nebenbei steigt auch die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. In Jugendzimmern wachsen Schreibtischstühle mit großem Verstellbereich übrigens über Jahre mit, sodass sich die Investition in ein haltbares Modell guter Qualität langfristig auszahlt.

Kann ich einen im Internet bestellten Bürostuhl bei Nichtgefallen umtauschen?

Anders als bei einem Kauf im örtlichen Möbelhaus können im Internet bestellte Waren innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückgesendet werden. Machen Sie dazu einfach von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch und erhalten Sie den Kaufpreis zurückerstattet.

So lässt sich ein Bürostuhl, der bequem online bestellt und nach Hause geliefert wurde, quasi risikolos testen. Gleichzeitig können Sie im Netz eine Menge Geld sparen und Preise unterschiedlicher Händler vergleichen.

Tipp: Zerstören Sie die Versandverpackung nicht gleich nach dem Aufbau, damit Sie den Stuhl darin bei Nichtgefallen oder Qualitätsproblemen zurücksenden können.